Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bestimmtes Selbst

  • Fester Einband
  • 325 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die gängige Sichtweise, dass Verantwortung an Freiheit geknüpft ist, hat Luther bestritten.Sebastian Sievers weist strukturelle Pa... Weiterlesen
20%
141.00 CHF 112.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die gängige Sichtweise, dass Verantwortung an Freiheit geknüpft ist, hat Luther bestritten.

Sebastian Sievers weist strukturelle Parallelen nach zwischen der von Hirnforschern und Philosophen geführten Debatte um die menschliche Willensfreiheit und der theologischen Kontroverse Martin Luthers mit Erasmus von Rotterdam.
Beide Debatten sind demnach gekennzeichnet durch die Fragestellung, in welcher Weise der Wille durch ihm fremde Faktoren bestimmt sei. So haben jüngst Vertreter der Neurowissenschaften die Ansicht verfochten, dass der Wille im Rahmen deterministischer Naturkausalität gänzlich unfrei ist. Die Parallelität zum theologischen Disput ergibt sich dem Autor dabei durch eine strikt deterministische Lesart der Lutherschrift De servo arbitrio. Einzig in dieser Lesart kommt Luthers Rede von der Schöpferallmacht Gottes zu ihrer vollen Ausdeutung.
Im Gegensatz zu einem breiten Strom der Lutherinterpretation vertritt der Autor die Determination des menschlichen Willens auch in den weltlichen Dingen in inferioribus als ein unentbehrliches Element der Theologie Luthers.
Anhand von Luthers Verwendung der Funktion des göttlichen Gesetzes legt Sievers einen normativen Überschuss seitens der Theologie gegenüber den deskriptiven Naturwissenschaften frei.
Unter der Anklage des Gesetzes führt die Einsicht in die eigene Unfreiheit zunächst zum Widerstand gegen Gottes Allwirksamkeit. Allein unter der Wirkkraft des Evangeliums kann die göttliche Allmacht im Vollzug des Glaubens als lebensbestimmend angeeignet werden.
Damit wird ein spezifisch christlicher Freiheitsbegriff vorgestellt, der die umfassende Bestimmtheit des Menschen durch Gott bejaht und sie als ermöglichende Bedingung (Habermas) für den gelingenden Lebensvollzug des bestimmten Selbst begreift.

Autorentext

Dr. theol. Sebastian Sievers ist Pastor im Kirchenkreis Verden.

Produktinformationen

Titel: Bestimmtes Selbst
Untertitel: Personalität und Determination in neurowissenschaftlichen Konzepten und Luthers "De servo arbitrio"
Autor:
EAN: 9783525564141
ISBN: 978-3-525-56414-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 325
Gewicht: 688g
Größe: H238mm x B161mm x T30mm
Jahr: 2014

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie"