Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schaffhausen

  • Kartonierter Einband
  • 90 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 89. Kapitel: Zunft, Bahnhof Schaffhausen, Museum zu Allerheiligen, Trolleybus Schaffhausen, Kraftwerk S... Weiterlesen
20%
33.90 CHF 27.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 89. Kapitel: Zunft, Bahnhof Schaffhausen, Museum zu Allerheiligen, Trolleybus Schaffhausen, Kraftwerk Schaffhausen, Georg Fischer AG, Buchthalen, Kadetten Schaffhausen, Tyco International, Rheinbrücke Schaffhausen Feuerthalen, Herblingertal, Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein, Johann Conrad Fischer, Rheinbrücke N4, Munot, Rheinbrücke Schaffhausen Flurlingen, Rathaus, Strassenbahn Schaffhausen Schleitheim, Kloster Allerheiligen, Falken, International Watch Company, Kloster Sankt Agnesen, Güterhof, FC Schaffhausen, Tyco Electronics, Stadtbibliothek Schaffhausen, Munotglöckchen, Rheinbrücke Feuerthalen, Herblinger Markt, Schweizersbild, Stadttheater Schaffhausen, Rheinfallbahn, Herblingen, Jean-Jacques Volz, Die Aeronauten, Haberhaus, Cilag, Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen, BB Biotech, Schaffhauser Nachrichten, Kantonsschule Schaffhausen, BB Medtech, Scaphusia Schaffhausen, Hemmental, Schwabentor, Äusserer Salzstadel, Hallen für neue Kunst, Diebsturm, Santa Maria, Johann Jakob Rüeger, Schweizerische Astronomische Gesellschaft, Johannes Rietmann, Pantli, Schweizerhof, Munotwächter, Verkehrsbetriebe Schaffhausen, Nationale Gemeinschaft Schaffhausen, Gennersbrunn, Waldfriedhof Schaffhausen, Schaffhauser AZ, Haus zum Ritter, Berslingen, Regierungsgebäude, Hemmentaler Dorfbrand, EHC Schaffhausen, Radio Munot, SV Schaffhausen, Obertorturm, Plenty Enuff, André Jaeger, Zwinglikirche Schaffhausen, Kanti Schaffhausen, Schaffhauser Kantonalbank, Stadion Breite, Ersparniskasse Schaffhausen, Roderichstein, The Pride, Kirche St. Johann, Carl August Koch, Sonnenburggut, Fronwagplatz, Kaufleutstube, Barfüsserkirche, Stadthaus, Radio RaSa, Carl Maier & Cie, Zun drei Bergen, Faustball-Europameisterschaft 2000 Frauen. Auszug: Die Stadt (im einheimischen Dialekt ; französisch , italienisch , rätoromanisch ) ist eine politische Gemeinde und der Hauptort des Kantons Schaffhausen in der Schweiz. Schaffhausen ist mit einer Bevölkerung von rund 35'000 Einwohnern die grösste Gemeinde des Kantons. Schaffhausen ist die nördlichste Stadt der Schweiz und ist neben Basel, dem Städtchen Stein am Rhein und Eglisau (Kanton Zürich) eine der wenigen Schweizer Städte nördlich des Hochrheins. Schaffhausen liegt südöstlich des Randen, an der Mündung der aus Norden kommenden Durach in den Rhein. Die Altstadt weist zahlreiche Renaissancegebäude auf. Den Beinamen Erkerstadt bekam Schaffhausen aufgrund der 171 vorhandenen Erker. Ausserhalb der ursprünglichen Stadtmauern, durch die Expansion nun inmitten der Stadt, befindet sich der Munot, eine Festung des 16. Jahrhunderts. Südwestlich der Stadt, aber nicht mehr im Stadtgebiet, befindet sich der Rheinfall, der grösste Wasserfall Europas. Von den 41,78 km² Gemeindefläche gehören 19,9 % zur Bauzone, 29,1 % werden landwirtschaftlich genutzt und 51 % sind bewaldet. Seit der Eingemeindung von Hemmental im Jahr 2009 grenzt die Stadt Schaffhausen an 13 Gemeinden im Kanton Schaffhausen (SH), Kanton Zürich (ZH) und Deutschland (D). Stadtteile gemäss Bundesamt für Statistik: Klimadiagramm der Messstation SchaffhausenSchaffhausen befindet sich am Rande des Mittellandes und im Bereich der gemässigten Klimazone. Die Stadt liegt im Regenschatten von Schwarzwald, Randen und des Reiats. Besonders der Schwarzwald hält die regenreichen Westwinde ab. Die Regenmenge von durchschnittlich 863 mm im Jahr ist für Mitteleuropa eher gering. Sie gehört zu den tiefsten in der ganzen Schweiz. Der in ...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 178. Nicht dargestellt. Kapitel: Museum zu Allerheiligen, Georg Fischer AG, Tyco International, Trolleybus Schaffhausen, Strassenbahn Schaffhausen-Schleitheim, Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein, Kloster Allerheiligen, Munot, International Watch Company, Kadetten Schaffhausen, Güterhof, Tyco Electronics, FC Schaffhausen, Stadtbibliothek Schaffhausen, Herblinger Markt, Munotglöckchen, Rheinfallbahn, Cilag, Die Aeronauten, BB Biotech, Schaffhauser Nachrichten, Scaphusia Schaffhausen, BB Medtech, Johann Jakob Rüeger, Hallen für neue Kunst, Johannes Rietmann, Schweizerhof, Munotwächter, Gennersbrunn, Verkehrsbetriebe Schaffhausen, Äusserer Salzstadel, Zwinglikirche Schaffhausen, SV Schaffhausen, Plenty Enuff, André Jaeger, Waldfriedhof Schaffhausen, Falken, Nationale Gemeinschaft Schaffhausen, Kanti Schaffhausen, Schaffhauser Kantonalbank, Carl August Koch, Kirche St. Johann, Radio Munot, Stadion Breite, Fronwagplatz, Haus zum Ritter, Carl Maier & Cie, Faustball-Europameisterschaft 2000 Frauen. Auszug: Die Stadt Schaffhausen (im einheimischen Dialekt: ; frz. Schaffhouse, ital. Sciaffusa) ist eine politische Gemeinde und der Hauptort des Kantons Schaffhausen in der Schweiz. Schaffhausen ist mit einer Bevölkerung von rund 35'000 Einwohnern die grösste Gemeinde des Kantons. Schaffhausen ist die nördlichste Stadt der Schweiz und ist neben Basel, dem Städtchen Stein am Rhein und Eglisau (Kanton Zürich) eine der wenigen Schweizer Städte nördlich des Hochrheins. Schaffhausen liegt südöstlich des Randen, an der Mündung der aus Norden kommenden Durach in den Rhein. Die Altstadt weist zahlreiche Renaissancegebäude auf. Den Beinamen Erkerstadt bekam Schaffhausen aufgrund der 171 vorhandenen Erker. Ausserhalb der ursprünglichen Stadtmauern, durch die Expansion nun inmitten der Stadt, befindet sich der Munot, eine Festung des 16. Jahrhunderts. Südwestlich der Stadt, aber nicht mehr im Stadtgebiet, befindet sich der Rheinfall, der grösste Wasserfall Europas. Die Stadt Schaffhausen in der Chronik von Johannes Stumpf 1548 Planvedute der Stadt Schaffhausen von Matthäus Merian d.Ä., 1642 Die politische Struktur 1474 der Eidgenossenschaft der Acht Orte und ihrer Zugewandten. Die politische Struktur der Dreizehnörtigen Eidgenossenschaft um 1530 Die 13 Alten Orte und das direkt von ihnen beherrschte Gebiet im 18. Jahrhundert Schaffhausen um 1850 Blick über die Altstadt mit Münster- und St. Johannturm Schwabentorturm Die Fischerschen Stahlwerke im Mühlenthal um 1850 Eisenbahnbrücke über den Rhein Der Name Schaffhausen leitet sich von Scephusen ab, wobei Sceph im Mittelhochdeutsch Schiff bedeutet, was auf die Bedeutung Schaffhausens für die Schifffahrt hinweist. Im Laufe der Zeit wandelte sich das Scephusen in Scefhusen und mit der Latinisierung der Mönche für ihre Dokumente in Scafhusen. Als der Zusammenhang mit dem Ursprünglichen Scephusen verloren ging, war der Schritt zur Namensänderung in Schaf-fhausen nicht mehr weit. Hauptartikel: Fahnen und Wappen Vor 10'000 bis 15'000 Jahren be

Produktinformationen

Titel: Schaffhausen
Untertitel: Zunft, Bahnhof Schaffhausen, Museum zu Allerheiligen, Trolleybus Schaffhausen, Kraftwerk Schaffhausen, Georg Fischer AG, Buchthalen, Kadetten Schaffhausen, Tyco International, Rheinbrücke Schaffhausen-Feuerthalen, Herblingertal
Editor:
EAN: 9781159309787
ISBN: 978-1-159-30978-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 90
Gewicht: 193g
Größe: H249mm x B191mm x T7mm
Jahr: 2013