Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Ring des Nibelungen

  • Kartonierter Einband
  • 552 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Als Richard Wagner 1874 die Partitur der Götterdämmerung beendete, hatte er über 26 Jahre lang am Ring des Nibelungen gearbeitet, ... Weiterlesen
20%
18.90 CHF 15.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Als Richard Wagner 1874 die Partitur der Götterdämmerung beendete, hatte er über 26 Jahre lang am Ring des Nibelungen gearbeitet, mit dem er sich von der Tradition der französisch-italie-nischen Oper absetzen wollte. Diese Intention ist auf den verschiedensten Ebenen zu greifen: In Wagners Verarbeitung der literarischen Vorlagen, in dem von ihm selbst verfassten Textbuch wie in seiner völlig neuartigen Kompositionsweise, in der der Musik gegenüber dem Text eine umfassende, eigenständige Rolle zukommt. Die neue Ausgabe umfasst die vier Textbücher mit allen Varianten der Partitur und einen umfangreichen Kommentar zur Entstehungsgeschichte und den literarischen Vorlagen, zu Wagners Vorstellung von Musiktheater und Dramaturgie, zur Musik und zur Überlieferung, komplettiert durch Literaturhinweise.

Autorentext
Wilhelm Richard Wagner wurde 1813 in Leipzig als neuntes Kind des Polizeiaktuarius Carl Friedrich Wagner und der Bäckerstochter Johanna Rosine Wagner geboren und starb 1883 in Venedig, im Palazzo Vendramin-Calergi. Er war war Komponist, Dramatiker, Philosoph, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent. Mit seinen Musikdramen gilt er als einer der bedeutendsten Erneuerer der europäischen Musik im 19. Jahrhundert. Er veränderte die Ausdrucksfähigkeit romantischer Musik und die theoretischen und praktischen Grundlagen der Oper, indem er dramatische Handlungen als Gesamtkunstwerk gestaltete und dazu Text, Musik und Regieanweisungen schrieb. Als erster Komponist gründete er Festspiele in dem von ihm geplanten Bayreuther Festspielhaus. Seine Neuerungen in der Harmonik beeinflussten die Entwicklung der Musik bis in die Moderne. Mit seiner Schrift "Das Judenthum" in der Musik gehört er geistesgeschichtlich zu den Verfechtern des Antisemitismus.

Klappentext

Als Richard Wagner 1874 die Partitur der >Götterdämmerung< beendete, hatte er über 26 Jahre lang am >Ring des Nibelungen< gearbeitet, mit dem er sich von der Tradition der französisch-italie-nischen Oper absetzen wollte. Diese Intention ist auf den verschiedensten Ebenen zu greifen: In Wagners Verarbeitung der literarischen Vorlagen, in dem von ihm selbst verfassten Textbuch wie in seiner völlig neuartigen Kompositionsweise, in der der Musik gegenüber dem Text eine umfassende, eigenständige Rolle zukommt.
Die neue Ausgabe umfasst die vier Textbücher mit allen Varianten der Partitur und einen umfangreichen Kommentar zur Entstehungsgeschichte und den literarischen Vorlagen, zu Wagners Vorstellung von Musiktheater und Dramaturgie, zur Musik und zur Überlieferung, komplettiert durch Literaturhinweise.



Inhalt
Der Ring des Nibelungen Das Rheingold Die Walküre Siegfried Götterdämmerung Kommentar Von Siegfried's Tod zum Ring des Nibelungen Werk und Biographie Zeittafel zur Entstehung Vorlagen und Quellen Intentionen, Ideen und Ideologien Text Dramaturgie Musik Das Rheingold Die Walküre Siegfried Götterdämmerung Überlieferung Textnachweise und Hinweise zur Textwiedergabe Literaturhinweise

Produktinformationen

Titel: Der Ring des Nibelungen
Untertitel: Ein Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend. Textbuch mit Varianten der Partitur
Autor:
Editor:
EAN: 9783150186282
ISBN: 978-3-15-018628-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Reclam, Philipp
Herausgeber: Reclam
Anzahl Seiten: 552
Gewicht: 231g
Größe: H148mm x B96mm x T26mm
Veröffentlichung: 13.11.2009
Jahr: 2009
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"