Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Dux Mogontiacensis und die Notitia Dignitatum

  • Fester Einband
  • 360 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die wichtigste Quelle für die spätantiken Verhältnisse am Oberrhein stellt die Notitia Dignitatum dar, ein Verzeichnis aller Ämter... Weiterlesen
20%
202.00 CHF 161.60
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die wichtigste Quelle für die spätantiken Verhältnisse am Oberrhein stellt die Notitia Dignitatum dar, ein Verzeichnis aller Ämter und Würden des spätrömischen Reiches. Ein Amt aus dieser Notitia, der in Mainz residierende Dux Mogontiacensis, Kommandeur für den Oberrhein, ist Gegenstand des Buches. Darin gelingt es dem Autor, Entstehung und Zweck der Notitia neu zu bestimmen. Zugleich führt diese Arbeit erstmals die regional orientierte, deutsche archäologische Forschung zu den spätantiken Gebieten am Rhein mit den neuen angelsächsisch geprägten Studien zur Notitia zusammen.



Autorentext

Ralf Scharf istPrivatdozent für Alte Geschichte an der Universität Koblenz-Landau.



Zusammenfassung

"It is the singular merit of this and all of S.'s publications that his answers raise further questions that progress our understanding."
Peter Brennan in: Gnomon 1/2013

"Der Autor verbindet in seiner eingehenden Studie kritisch die bisherige, historische und archäologische Forschung. Es gelingt ihm dabei, Entstehung und Zweck der Notitia neu zu bestimmmen sowie wichtige neue Einsichten zu gewinnen."
Helvetia Archaeologica 2007



Inhalt
1;Inhalt;5
2;Einleitung;7
3;Teil I: Vorgeschichte;15
3.1;1. Vom Limesfall bis zur Mitte des 4. Jahrhunderts;15
3.2;2. Die Usurpation des Magnentius und. die Feldzüge des Julian (350 361) ;26
3.3;3. Der Comes per utramque Germaniam;33
3.4;4. Der Wiederaufbau;43
3.5;5. Die Garnisonsorte der Provinz und .die Frage der Südgrenze ;51
3.6;6. Die Wiedereinführung des Dukats;54
3.7;7. Ein neues Gleichgewicht?;62
4;Teil II: Das Kapitel des Dux Mogontiacensis in der Notitia Dignitatum;67
4.1;1. Der Dux Mogontiacensis und. sein Platz in der Notitia ;67
4.2;2. Der Text des Mainzer Kapitels;71
4.3;3. Die Bezeichnung des Amtsträgers;74
4.4;4. Die Miniatur des Dux;78
4.5;5. Der Textaufbau der Truppenliste und. die Truppenstruktur ;81
4.6;6. Das Officium des Dux;87
5;Teil III: Ereignisse und Truppenbewegungen 395 425;119
6;Teil IV: Das Verhältnis der Truppenlisten ND occ. V und VI zu ND occ. VII;157
6.1;1. Die Stellung des Magister equitum Galliarum;157
6.2;2. Der Comes Hispaniarum;161
6.3;3. Die militärischen Befehlshaber und. ihre Abfolge in ND occ. VII ;163
6.4;4. Die Teillisten des Comes Tingitaniae;165
6.5;5. Der Comes Britanniarum;169
6.6;6. Aus den Listen ND occ. V, VI und VII. verschwundene Verbände;181
6.7;7. Die Beförderung von Legionen;187
7;Teil V: Die Ziegel der Mainzer Truppen;191
7.1;1. Pacenses;205
7.2;2. Menapii;205
7.3;3. Vindices;208
7.4;4. Martenses;212
7.5;5. Secunda Flavia;215
7.6;6. Acincenses;217
7.7;7. Cornacenses;219
7.8;8. Portis(ienses(?));221
8;Teil VI: Geschichte der Mainzer Truppen;227
8.1;1. Milites Pacenses;232
8.2;2. Milites Menapii;243
8.3;3. Milites Anderetiani;249
8.4;4. Milites Vindices;257
8.5;5. Milites Martenses;257
8.6;6. Milites Secundae Flaviae;260
8.7;7. Milites armigeri;263
8.8;8. Milites Bingenses;264
8.9;9. Milites Balistarii;268
8.10;10. Milites Defensores;272
8.11;11. Milites Acincenses;278
8.12;12. Cornacenses;282
8.13;13. Portis(ienses?);284
9;Teil VII: Das Mainzer Dukat, die Notitia und der Westen des Reiches;289
9.1;1. Mobilisierte Limitanverbände in den Listen. ND occ. V und VII ;289
9.2;2. Befehlshaber der Rheinfront;304
9.3;3. Zur Entstehung des Mainzer Dukates;310
9.4;4. Zum Zweck der Notitia Dignitatum;315
10;Literatur;323
11;Register;355

Produktinformationen

Titel: Der Dux Mogontiacensis und die Notitia Dignitatum
Untertitel: Eine Studie zur spätantiken Grenzverteidigung
Autor:
EAN: 9783110188356
ISBN: 978-3-11-018835-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 360
Gewicht: 789g
Größe: H246mm x B175mm x T24mm
Jahr: 2005

Weitere Produkte aus der Reihe "Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde"