Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Spätreife und Bleibende Unreife

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Veränderungen der psychischen Struktur können hauptsächlich durch drei Faktoren herbeigeführt werden: durch die Entwicklung, durch... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Veränderungen der psychischen Struktur können hauptsächlich durch drei Faktoren herbeigeführt werden: durch die Entwicklung, durch Krankheiten und Verletzungen sowie durch die Therapie der Psyche und ihres biologischen Substrates. Im Verlaufe der beiden ersten Jahrzehnte des menschlichen Lebens liegt es nahe, den Entwicklungs vorgängen eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Kinder und Jugendliche unterscheiden sich dadurch wesentlich vom Erwachsenen: bei diesem gehen zwar auch Entwicklungen vor sich, deren Vollzug indessen viel langsamer innerhalb vieler Jahre oder gar Jahrzehnte geschieht. Zudem verläuft die Entwicklung des Erwachsenen, zumindest von der Lebensmitte an, in mancher Hinsicht rückläufig. Im evolutiven Alter jedoch geht die Entwicklung normalerweise vorwärts und ist mit dem Merkmal der Expansion verbunden: von Schritt zu Schritt werden neue Funktionsgebiete erschlossen und in den Tätigkeitsbereich der Persönlichkeit einbezogen. Es klingt banal und entspricht doch einer Notwendigkeit, daran zu erinnern, daß die Dimension der Entwicklung alle Zweige der Menschenkunde, die sich mit dem Kindes- und Jugend alter befassen (Pädagogik, Entwicklungsphysiologie, Entwicklungspsychologie, Päd iatrie und Kinderpsychiatrie), in ihrer Arbeitsweise prägt und sie grundlegend von anderen Wissenschaften unterscheidet, die sich mit dem Erwachsenen befassen. Die Entwicklung ist für die Kinderheilkunde im weitesten Sinne des Wortes von besonderer Bedeutung: die normalen (physiologischen) Bedürfnisse des Kindes variieren von einer Entwicklungsstufe zur andern: die Ernährungsform, die für den Säugling adäquat ist, erweist sich für das Kleinkind als ungenügend. Khnliches gilt von den Reaktionen auf alle möglichen Schädigungen: die interstitielle Pneumonie ist z. B.

Klappentext

Veränderungen der psychischen Struktur können hauptsächlich durch drei Faktoren herbeigeführt werden: durch die Entwicklung, durch Krankheiten und Verletzungen sowie durch die Therapie der Psyche und ihres biologischen Substrates. Im Verlaufe der beiden ersten Jahrzehnte des menschlichen Lebens liegt es nahe, den Entwicklungs­ vorgängen eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Kinder und Jugendliche unterscheiden sich dadurch wesentlich vom Erwachsenen: bei diesem gehen zwar auch Entwicklungen vor sich, deren Vollzug indessen viel langsamer innerhalb vieler Jahre oder gar Jahrzehnte geschieht. Zudem verläuft die Entwicklung des Erwachsenen, zumindest von der Lebensmitte an, in mancher Hinsicht rückläufig. Im evolutiven Alter jedoch geht die Entwicklung normalerweise vorwärts und ist mit dem Merkmal der Expansion verbunden: von Schritt zu Schritt werden neue Funktionsgebiete erschlossen und in den Tätigkeitsbereich der Persönlichkeit einbezogen. Es klingt banal und entspricht doch einer Notwendigkeit, daran zu erinnern, daß die Dimension der Entwicklung alle Zweige der Menschenkunde, die sich mit dem Kindes- und Jugend­ alter befassen (Pädagogik, Entwicklungsphysiologie, Entwicklungspsychologie, Päd­ iatrie und Kinderpsychiatrie), in ihrer Arbeitsweise prägt und sie grundlegend von anderen Wissenschaften unterscheidet, die sich mit dem Erwachsenen befassen. Die Entwicklung ist für die Kinderheilkunde im weitesten Sinne des Wortes von besonderer Bedeutung: die normalen (physiologischen) Bedürfnisse des Kindes variieren von einer Entwicklungsstufe zur andern: die Ernährungsform, die für den Säugling adäquat ist, erweist sich für das Kleinkind als ungenügend. Khnliches gilt von den Reaktionen auf alle möglichen Schädigungen: die interstitielle Pneumonie ist z. B.



Inhalt

I. Einleitung.- Zusammenfassung.- II. Wachstum, Entwicklung und Reifung.- 1. Biologische Grundlagen.- a) Allgemeines zur Biologie der Entwicklung und Reifung.- b) Pathologisch gestörte körperliche EntwicklungsVorgänge.- 2. Psychologische und psychopathologische Gesichtspunkte.- a) Allgemeines zur Psychologie der Entwicklung.- b) Psychopathologie und Entwicklung.- 3. Pädagogische und soziologische Aspekte.- 4. Zusammenfassung.- III. Spätreife und Infantilismus.- 1. Allgemeines.- 2. Bedeutung der affektiven Retardierung in einem Bevölkerungsquerschnitt.- 3. Retardierte bei der Einschulung.- 4. Retardierte bei der militärischen Rekrutierung.- 5. Retardierte in der kinderpsychiatrischen Sprechstunde.- 6. Zusammenfassung.- IV. Katamnesen bei Spätreifen und Infantilen.- 1. Methodik und Untersuchungsgut.- 2. Ergebnisse.- A. Frauen.- a) Biologische Entwicklung.- b) Schule und Beruf.- c) Verhältnis zur Familie.- d) Erotik und Sexualität.- e) Freizeit.- f) Gesellschaft, Staat und Religion.- g) Pathologische Komplikationen: Verwahrlosung, antisoziale Entwicklungen und psychopathisches Verhalten. Kriminalität. Neurosen.- Psychosen inkl. psycho-organische Erscheinungen. Dysplasien und Mißbildungen.- B. Männer.- a) Biologische Entwicklung.- b) Schule und Beruf.- c) Verhältnis zur Familie.- d) Erotik und Sexualität.- e) Freizeit.- f) Gesellschaft, Staat und Religion.- g) Pathologische Komplikationen: Verwahrlosung, antisoziale Entwicklung und psychopathisches Verhalten. Kriminalität. Neurosen.- Psychosen inkl. psycho-organische Erscheinungen. Dysplasien und Mißbildungen.- C. Geschwister, Ehegatten und Kinder der Probanden.- 3. Zusammenfassung.- V. Schlußfolgerungen.- 1. Allgemeine Psychologie und Psychopathologie der Spätreifen und Infantilen.- a) Allgemeine Psychologie.- Entwicklungspsychologie.- Testpsychologie.- b) Allgemeine Psychopathologie.- Psycho-reaktive Störungen.- Psychosen.- Debilität, Asthenie und Teilretardierungen.- 2. Therapie, Prophylaxe und forensische Aspekte.- a) Therapie und Prophylaxe.- b) Forensische Aspekte.- 3. Zusammenfassung.- VI. Allgemeine Zusammenfassung und Schlußbetrachtungen.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Spätreife und Bleibende Unreife
Untertitel: Eine Untersuchung über den psychischen Infantilismus anhand von 80 Katamnesen
Autor:
EAN: 9783540039358
ISBN: 978-3-540-03935-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 253g
Größe: H244mm x B170mm x T7mm
Jahr: 1967