Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Programmierumgebungen: Entwicklungswerkzeuge und Programmiersprachen

  • Kartonierter Einband
  • 248 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das vorliegende Buch behandelt diese Aspekte, wobei in besonderem Mal3e Wert auf die beiden genannten Aspekte gelegt wird. Die Aut... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das vorliegende Buch behandelt diese Aspekte, wobei in besonderem Mal3e Wert auf die beiden genannten Aspekte gelegt wird. Die Autoren der einzelnen Kapitel sind Mitarbeiter des Fachgebietes Softwaretechnik der Siemens AG, die aIle beruf lich mit der Thematik befal3t sind. Dabei wurden die Kapitel aufeinander abge stimmt, ohne jedoch die 'Perstinlichkeit' der einzelnen Autoren einzuschranken. Das Buch stellt somit eine Sammlung von einzelnen Beitragen dar, die - als Ge samtheit gesehen - den Uberblick iiber den heutigen Stand der Technik bei der vorgegebenen Thematik reprasentieren. Wegen dieses Uberblickscharakters wurde das Buch als Basis fiir ein Tutorial gewahlt, das eine Einfiihrung zum Thema 'Programmierumgebungen und Compiler' bietet. Die Herausgeber danken in besonderem Maile den einzelnen Autoren fiir die Durchfiihrung der schwierigen Aufgabe, unter Termindruck und aus unterschied lichen Standpunkten heraus eine einheitliche, in sich abgeschlossene und kon sistente Darstellung des Themas zu erarbeiten. Speziell mtichten wir auch den Herren Dip!. Inf. T. Jell und Dip!. Ing. L. Mandl danken, die das Buch redaktionell iiberarbeitet haben.

Inhalt

1 Anforderungen an Software-Entwicklungsumgebungen und Programmiersprachen.- 1.1 Die treibenden Kräfte.- 1.1.1 Veränderungen in der Struktur der Zielsysteme.- 1.1.1 Industrielle SW-Entwicklung, -Fertigung, -Evolution.- 1.1.3 Veränderungen der Technologie-Landschaft.- 1.2 Problemfelder und die daraus resultierenden Forderungen.- 1.2.1 Organisatorische Probleme.- 1.2.2 Technische Probleme.- 1.3 Betrachtungsschwerpunkt.- 2 Softwareentwicklungsumgebungen.- 2.1 Einleitung.- 2.2 Methoden und Werkzeuge innerhalb von Softwareentwicklungsumgebungen.- 2.3 Anforderungen an Softwareentwicklungsumgebungen.- 2.4 Eigenschaften von Softwareentwicklungsumgebungen.- 2.5 Beispiele für den Funktionsumfang von Softwareentwicklungsumgebungen.- 2.6 Probleme beim Einsatz und bei der Realisierung von Softwareentwicklungsumgebungen.- 2.7 Beispiele für Softwareentwicklungsumgebungen.- 2.7.1 TOM, ein Softwareentwicklungssystem der Siemens AG.- 2.7.2 UNIX, ein Betriebssystem der Bell Laboratories.- 2.7.3 PLASMA, ein SW-Entwicklungssystem der Firma Triumph Adler.- 2.7.4 GANDALF, eine SW-Entwicklungsumgebung der Carnegie-Mellon University.- 3 Programmierumgebungen.- 3.1 Überblick.- 3.2 Editoren.- 3.2.1 Benutzerschnittstelle von Editoren.- 3.2.2 Texteditoren.- 3.2.3 Syntaxunterstützende Editoren.- 3.2.4 Syntaxgesteuerte Editoren.- 3.2.5 Inkrementelle Entwicklungssysteme.- 3.2.6 UNDO und REDO.- 3.3 Testhilfen (Debugger).- 3.3.1 Allgemeine Forderungen an Testhilfen.- 3.3.2 Benutzerschnittstelle von Testhilfen.- 3.3.3 Testpunkte.- 3.3.4 Testhilfefunktionen.- 3.3.5 Schnappschüsse.- 3.3.6 Remote Debugging.- 3.3.7 Testen optimierten Codes.- 3.4 Bibliothekssysteme.- 3.4.1 Versions- und Konfigurationserzeugung.- 3.4.2 Werkzeuge.- 3.5 Beispiele.- 3.5.1 Gandalf.- 3.5.2 Cornell Synthesizer.- 4 Programmiersprachen.- 4.1 Einleitung.- 4.2 Kurzer historischer Überblick.- 4.3 Konzepte moderner höherer Programmiersprachen.- 4.3.1 Das Modulkonzept.- 4.3.2 Das Prozeßkonzept.- 4.3.3 Ausnahmebehandlung.- 4.3.4 Programmschemata (Generics).- 4.3.5 Beschreibung von Schnittstellen zur Hardware.- 4.3.6 Zusammenfassung.- 5 Implementierungsaspekte der getrennten Übersetzbarkeit in ADA.- 5.1 Einleitung.- 5.1.1 Vorteile der Modularität.- 5.1.2 Problemstellung und Ziel.- 5.1.3 Konsequenz aus der getrennten Übersetzbarkeit für deren Implementierung: ein Überblick.- 5.2 Das Kernstück einer Programmierumgebung: die Programmbibliothek.- 5.2.1 Die Programmbibliothek als Gedächtnis des Compilers.- 5.2.2 Die Programmbibliothek gemäß der Sprachdefinition.- 5.3 Der Abhängigkeitsgraph für die Übersetzungseinheiten einer Programmbibliothek.- 5.4 Ordnungsrelationen im Programmgraphen aufgrund semantischer Regeln.- 5.4.1 Semantische Regeln für die Übersetzungsreihenfolge.- 5.4.2 Semantische Regeln für die Reihenfolge von Nachübersetzungen.- 5.4.3 Semantische Regeln für die Elaborationsreihenfolge.- 5.5 Der Deskriptor für eine Übersetzungseinheit.- 5.6 Die Compilerstruktur.- 5.6.1 Der Einfluß der getrennten Übersetzbarkeit: Überblick über die Grobstruktur des Compilers.- 5.6.2 Die Konstruktion der Umgebung für eine Übersetzung: Lesen und Herstellen der Übersetzungskontextes.- 5.6.3 Die Aktualisierung der Programmbibliothek: das Schreibendes Übersetzungskontextes.- 5.7 Der Ada-Binder.- 5.8 Erweiterung des Elementaren Bibliothekskonzeptes.- 5.8.1 Das Multibibliothekskonzept.- 5.8.2 Die zentrale Datenbasis.- 5.8.3 Das Bibliotheksverwaltungssystem.- 6 Inkrementelle Compiler und Programmierumgebungen zur interaktiven Programmentwicklung.- 6.1 Definitionen.- 6.2 Inkrementelles Parsen.- 6.3 Inkrementelle Semantikanalyse.- 6.4 Inkrementelle Codeerzeugung.- 7 Einbettung von Programmierumgebungen in Rechnersysteme.- 7.1 Anforderungen von Programmierumgebungen an Rechnersysteme.- 7.1.1 Funktionelle Anforderungen.- 7.1.2 Anforderungen an Rechner und Betriebssystem.- 7.1.3 Anforderungen an die Peripherie.- 7.2 Programmierumgebungen auf Rechnern.- 7.2.1 Großrechner.- 7.2.2 'Persönliche Rechner'.- 7.2.3 Aufbau eines Arbeitsplatzrechners.- 7.2.4 Netze von Arbeitsplatzrechnern.- 7.2.5 Peripherie an Arbeitsplatzrechnern.- 7.2.6 Einbettung von Programmierumgebungen in Rechnerstrukturen.- 8 Entwicklungsumgebungen - Status quo und Perspektiven.- 8.1 Existierende Ansätze.- 8.1.1 Sprachorientierter Ansatz.- 8.1.2 Methodenorientierter Ansatz.- 8.1.3 Allgemeingültiger Ansatz.- 8.1.4 Rollenbezogene Tools.- 8.2 Entwicklungsrichtungen.- 8.2.1 Eine Axiomatik von Entwicklungsumgebungen.- 8.2.2 Exolution von Programmiersprachen.- 8.2.3 Konzepte für die Toolintegration.- 8.2.4 Von der Programmierung zur Problemanalyse.

Produktinformationen

Titel: Programmierumgebungen: Entwicklungswerkzeuge und Programmiersprachen
Editor:
EAN: 9783540129219
ISBN: 978-3-540-12921-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 435g
Größe: H244mm x B170mm x T13mm
Jahr: 1984

Weitere Produkte aus der Reihe "Informatik-Fachberichte"