Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

(Ent-)Demokratisierung der Demokratie

  • Kartonierter Einband
  • 215 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Demokratie gegen Demokratie - illiberale gegen liberale, direkte gegen repräsentative Demokratie, vielleicht sogar »the people vs.... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Demokratie gegen Demokratie - illiberale gegen liberale, direkte gegen repräsentative Demokratie, vielleicht sogar »the people vs. democracy«? Es scheint, die Demokratie war noch nie so unumstritten wie heute, während zugleich noch nie so umstritten war, was aus ihr folgt. Jeder tritt in ihrem Namen an und beschuldigt den Gegner, ein Gegner der Demokratie zu sein.

Der Demokratie droht heute nur noch Gefahr von ihr selbst. Unsere Lage, so die These Philip Manows, ist von der gleichzeitigen Demokratisierung und Ent-Demokratisierung der Demokratie gekennzeichnet: Es ist die drastische Ausweitung von Partizipationschancen, die im Zentrum der Krise politischer Repräsentation steht. Diese Krise aber transformiert den Streit in der Demokratie zu einem Streit über die Demokratie - der ist jedoch demokratisch nicht zu führen.



»Der Politologe Philip Manow hat ein tiefschürfendes demokratietheoretisches Gedankenfeuer über die Gefährdung der Demokratie vorgelegt.«
Tom Wohlfahrth, taz. die tageszeitung 28.06.2020

Autorentext

Philip Manow, geboren 1963, ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bremen.



Zusammenfassung
Demokratie gegen Demokratie illiberale gegen liberale, direkte gegen repräsentative Demokratie, vielleicht sogar »the people vs. democracy«? Es scheint, die Demokratie war noch nie so unumstritten wie heute, während zugleich noch nie so umstritten war, was aus ihr folgt. Jeder tritt in ihrem Namen an und beschuldigt den Gegner, ein Gegner der Demokratie zu sein. Der Demokratie droht heute nur noch Gefahr von ihr selbst. Unsere Lage, so die These Philip Manows, ist von der gleichzeitigen Demokratisierung und Ent-Demokratisierung der Demokratie gekennzeichnet: Es ist die drastische Ausweitung von Partizipationschancen, die im Zentrum der Krise politischer Repräsentation steht. Diese Krise aber transformiert den Streit in der Demokratie zu einem Streit über die Demokratie der ist jedoch demokratisch nicht zu führen.

Produktinformationen

Titel: (Ent-)Demokratisierung der Demokratie
Untertitel: Ein Essay, edition suhrkamp 2753
Autor:
EAN: 9783518127537
ISBN: 978-3-518-12753-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Anzahl Seiten: 215
Gewicht: 134g
Größe: H175mm x B109mm x T15mm
Veröffentlichung: 13.05.2020
Jahr: 2020
Auflage: Originalausgabe
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "edition suhrkamp"