Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Heidegger und der Mythos der jüdischen Weltverschwörung

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Heideggers "Überlegungen", die erste Reihe der "Schwarzen Hefte", sind erschienen und haben ein außergewöhnlic... Weiterlesen
20%
26.50 CHF 21.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Heideggers "Überlegungen", die erste Reihe der "Schwarzen Hefte", sind erschienen und haben ein außergewöhnliches Medienecho verursacht. Mit dieser Veröffentlichung wächst Heideggers Schriften eine neue Dimension zu. Doch die philosophische und akademische Auseinandersetzung steht erst noch bevor. Oft wurde bemerkt, mit welcher großen Anteilnahme jüdische Philosophinnen und Philosophen dem Werk Martin Heideggers begegneten. Gab und gibt es hier eine besondere Nähe? Die "Überlegungen" zeigen, dass in einer bestimmten Phase seines Denkens antisemitische Ideen die "Geschichte des Seins" belagern. Dabei scheinen die "Protokolle der Weisen von Zion", diese erste Quelle des modernen und postmodernen Antisemitismus, die Hauptrolle zu spielen. Peter Trawny geht in seiner Studie der Frage nach, welche Bedeutung dieser geistige Schiffbruch für das gesamte Heideggersche Denken hat. Die 3. Auflage ist erweitert um ein Kapitel "Vernichtung und Selbstvernichtung" zur apokalyptischen Reduktion der Geschichte in den "Schwarzen Heften". Ebenso enthalten ist ein Kapitel zum Verhältnis Heideggers zu Husserl, das für die 2. Auflage neu hinzugekommen war.

Autorentext

Peter Trawny ist Leiter des Martin-Heidegger-Instituts an der Bergischen Universität Wuppertal und u.a. Herausgeber der "Schwarzen Hefte".



Klappentext

Heideggers "Überlegungen", die erste Reihe der "Schwarzen Hefte", haben ein außergewöhnliches Medienecho verursacht. Mit ihnen wächst Heideggers Schriften eine neue Dimension zu. Sie zeigen, dass in einer bestimmten Phase seines Denkens antisemitische Ideen die "Geschichte des Seins" belagern. Dabei scheinen die "Protokolle der Weisen
von Zion", diese erste Quelle des modernen und postmodernen Antisemitismus, die Hauptrolle zu spielen. Peter Trawny geht in seiner Studie der Frage nach, welche Bedeutung dieser geistige Schiffbruch für das gesamte Heideggersche Denken hat. Die 3. Auflage ist erweitert um ein Kapitel
"Vernichtung und Selbstvernichtung" zur apokalyptischen Reduktion der Geschichte in den "Schwarzen Heften".

Produktinformationen

Titel: Heidegger und der Mythos der jüdischen Weltverschwörung
Untertitel: Klostermann RoteReihe 68
Autor:
EAN: 9783465042389
ISBN: 978-3-465-04238-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Klostermann Vittorio GmbH
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 155g
Größe: H200mm x B121mm x T15mm
Veröffentlichung: 19.02.2015
Jahr: 2015
Auflage: 3., überarbeitete und erweiterte Auflage 2015
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Klostermann RoteReihe"