Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Interaktive grafische Datenverarbeitung

  • Kartonierter Einband
  • 260 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit der grafischen Darstellung von Information mithilfe elektronischer Geräte hat sich der Mensch ein neues Medium geschaffen. Die... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Mit der grafischen Darstellung von Information mithilfe elektronischer Geräte hat sich der Mensch ein neues Medium geschaffen. Die Leichtigkeit und die Geschwindigkeit, mit der jetzt Bilder kreiert und verändert werden können, wird - zusammen mit den elektronischen Massenmedie- auch die menschliche Denkweise und die Vorstellungskraft für abstrakte Zusammenhänge beeinflußen. So wie die Informationstechnologien insgesamt dringt die grafische Da tenverarbeitung in (fast) alle Bereiche des beruflichen und privaten Lebens ein. Wir wissen, daß sie oft genug nicht zum Nutzen der betrof fenen Mitarbeiter und Kunden, sondern wegen kurzfristiger und kurzsich tiger Vorteile im Konkurrenzkampf oder zum Bau immer schrecklicherer Waffen und deren Abwehr eingesetzt wird. Trotzdem haben wir uns - zö gernd und mit schlechtem Gewissen - in diesem Buch auf die Methoden der grafischen Datenverarbeitung zur Bildgenerierung beschränkt und die Darstellung nicht mit einer Diskussion von Nutzen und Schädlichkeit verknüpft. Wir fordern deshalb unsere Leser auf selbst zu prüfen, wo und wann der Einsatz von grafischer Datenverarbeitung - aber auch Datenver arbeitung allgemein - gesellschaftlich verantwortet werden kann oder abzulehnen ist.

Klappentext

Mit der grafischen Darstellung von Information mithilfe elektronischer Geräte hat sich der Mensch ein neues Medium geschaffen. Die Leichtigkeit und die Geschwindigkeit, mit der jetzt Bilder kreiert und verändert werden können, wird - zusammen mit den elektronischen Massenmedie- auch die menschliche Denkweise und die Vorstellungskraft für abstrakte Zusammenhänge beeinflußen. So wie die Informationstechnologien insgesamt dringt die grafische Da­ tenverarbeitung in (fast) alle Bereiche des beruflichen und privaten Lebens ein. Wir wissen, daß sie oft genug nicht zum Nutzen der betrof­ fenen Mitarbeiter und Kunden, sondern wegen kurzfristiger und kurzsich­ tiger Vorteile im Konkurrenzkampf oder zum Bau immer schrecklicherer Waffen und deren Abwehr eingesetzt wird. Trotzdem haben wir uns - zö­ gernd und mit schlechtem Gewissen - in diesem Buch auf die Methoden der grafischen Datenverarbeitung zur Bildgenerierung beschränkt und die Darstellung nicht mit einer Diskussion von Nutzen und Schädlichkeit verknüpft. Wir fordern deshalb unsere Leser auf selbst zu prüfen, wo und wann der Einsatz von grafischer Datenverarbeitung - aber auch Datenver­ arbeitung allgemein - gesellschaftlich verantwortet werden kann oder abzulehnen ist.



Inhalt

1 Grafische Datenverarbeitung: Ein intuitiver Zugang.- 2 Bildliche Darstellung von Information.- 2.1. Bedeutung von bildlichen Darstellungen.- 2.2. Begriffe und Abgrenzung des Themas.- 3 Darstellungen grafischer Daten in DV-Anlagen.- 3.1. Abstrakte Datentypen für grafische Primitive.- 3.1.1. Auflösung eines Bildes in Punkte und Fahrbefehle.- 3.1.2. Struktur eines Bildes durch Punkte, Kanten und Flächen.- 3.1.3. Weitere grafische Primitive.- 3.2. Rechnerinterne Modelle grafischer Darstellungen.- 3.2.1. Das Drahtkantenmodell.- 3.2.2. Elementarobjekte.- 3.3. Weitergehende Strukturierung von Bildern.- 3.3.1. Speicherung von Teilbildern.- 3.3.2. Nicht-grafische Aspekte.- 3.3.3. Visueller Realismus.- 3.4. Realisierungen grafischer Daten durch Programmiersprachen.- 3.4.1. Ein Beispiel mit Pointern in PASCAL.- 3.4.2. Ein Beispiel mit Dateien in PORTRAN.- 4 Von der rechnerinternen Darstellung zum Bild.- 4.1. Einfache Grafik-Systeme.- 4.1.1. Passive Unterprogramm-Systeme.- 4.1.2. Interaktive Systeme.- 4.2. Das Schichtenmodell zur Transformation grafischer Daten.- 4.2.1. Der Betrachtungsraum.- 4.2.2. Die Betrachtungsfläche.- 4.2.3. Das Problem der 'sichtbaren Kanten und Flächen'.- 4.2.4. Das abstrakte E/A-Gerät.- 4.2.5. Das physikalische E/A-Gerät.- 4.3. Abstrakte E/A-Funktionen.- 4.3.1. Abstrakte Ausgabefunktionen.- 4.3.2. Abstrakte Eingabefunktionen.- 4.4. Das grafische Kernsystem GKS.- 4.4.1. GKS-Architektur.- 4.4.2. Ausgabefunktionen.- 4.4.3. Eingabefunktionen.- 4.4.4. Segmente.- 4.4.5. Fenster.- 5 Die Schnittstelle zum Benutzer.- 5.1. E/A-Geräte für die grafische Datenverarbeitung.- 5.1.1. Grafische Ausgabegeräte.- 5.1.2. Grafische Eingabegeräte.- 5.2. Realisierung abstrakter Funktionen durch die Geräte.- 5.2.1. Typische Geräte für abstrakte Eingabefunktionen.- 5.2.2. Simulation abstrakter Eingabe funktionen.- 5.2.3. Display-File.- 5.2.4. Einfaches E/A-Gerät.- 5.2.5. E/A-Gerät mit Bildschirmprozessor und Vektorgenerator.- 5.2.6. E/A-Gerät mit Bildschirmprozessor, Vektor- und Zeichengenerator.- 5.2.7. E/A-Gerät als Kleinrechner.- 5.2.8. Mischformen bei der Architektur von Grafik-Systemen.- 5.2.9. E/A-Gerät nach dem Rasterprinzip.- 5.3. Realisierung der grafischen Primitive in Ausgabegeräten.- 5.3.1. Punktdarstellung.- 5.3.2. Vektordarstellung.- 5.3.3. Flächendarstellung.- 5.3.4. Zeichendarstellung.- 5.4. Ergonomische Aspekte grafischer E/A-Geräte.- 5.4.1. Grafische Sichtgeräte.- 5.4.2. Digitalisiergeräte.- 5.4.3. Geräte für menüorientierten Dialog.- 6 Die Benutzerschnittstelle grafischer Anwendungssysteme.- 6.1. Passive Systeme - Beispiel: CalComp-Funktionssoftware.- 6.2. Interaktive Systeme.- 6.2.1. Das interaktive Anwendungssystem CADIS.- 6.2.2. Das System GIAM.- 6.3. Probleme der Dialoggestaltung.- 7 Mathematische Elemente der grafischen Datenverarbeitung.- 7.1. Grundlagen aus der analytischen Geometrie.- 7.2. Darstellung ebener Kurven.- 7.2.1. Interpolationsverfahren.- 7.2.2. Approximationsverfahren.- 7.3. Darstellung räumlicher Kurven.- 7.4. Darstellung von Flächen.- 7.4.1. Polygonnetze.- 7.4.2. Maschenflächen.- 7.4.3. Finite Elemente Methode.- 7.5. Algorithmen zur Entfernung verdeckter Kanten.- 7.5.1. Der Algorithmus von Warnock.- 7.5.2. Das Prioritätsverfahren von Encarnacao.- 7.5.3. Der Algorithmus von Appel.- Stichwortverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Interaktive grafische Datenverarbeitung
Untertitel: Eine einführende Übersicht
Autor:
EAN: 9783519024682
ISBN: 978-3-519-02468-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vieweg+Teubner Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 455g
Größe: H244mm x B170mm x T14mm
Jahr: 1984
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1984

Weitere Produkte aus der Reihe "XLeitfäden der angewandten Informatik"