Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Datensouveränität

  • Kartonierter Einband
  • 45 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In diesem Open-Access-Buch untersuchen wir, was Datensouveränität aus ethischer und rechtlicher Perspektive bedeuten kann und entw... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 09.07.2021
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In diesem Open-Access-Buch untersuchen wir, was Datensouveränität aus ethischer und rechtlicher Perspektive bedeuten kann und entwickeln mittels des Modells der dynamischen Einwilligung konkrete Governance-Ansätze für den Gesundheitsbereich. Im Zeitalter der Digitalisierung stellt uns der verantwortungsvolle Umgang mit Daten vor eine Herausforderung: Mögliche Fortschritte in Forschung, Versorgung und öffentlicher Gesundheit rufen Fragen von Datenschutz und Kontrollansprüchen auf. Ein normatives Leitkonzept, das in den vergangenen Jahren beim Umgang mit Daten in den Vordergrund tritt, ist Datensouveränität.


Dieses Buch ist Open Access, das heißt, Sie haben freien und unlimitierten Zugang.
Komprimiertes Überblickswissen zu Datensouveränität im Gesundheitswesen
Aus einer Governance-Perspektive formuliert
Thematisierung eines brandaktuellen Themas

Autorentext

Dr. Patrik Hummel ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) der FAU Erlangen-Nürnberg.

Dr. Matthias Braun ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) der FAU Erlangen-Nürnberg.
Prof. Dr. Steffen Augsberg ist Professor für Öffentliches Recht an der JLU Gießen.
Ulrich von Ulmenstein ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Öffentliches Recht an der JLU Gießen.
Prof. Dr. Peter Dabrock ist Professor für Systematische Theologie II (Ethik) an der FAU Erlangen-Nürnberg.



Klappentext

In diesem Open-Access-Buch untersuchen wir, was Datensouveränität aus ethischer und rechtlicher Perspektive bedeuten kann und entwickeln mittels des Modells der dynamischen Einwilligung konkrete Governance-Ansätze für den Gesundheitsbereich. Im Zeitalter der Digitalisierung stellt uns der verantwortungsvolle Umgang mit Daten vor eine Herausforderung: Mögliche Fortschritte in Forschung, Versorgung und öffentlicher Gesundheit rufen Fragen von Datenschutz und Kontrollansprüchen auf. Ein normatives Leitkonzept, das in den vergangenen Jahren beim Umgang mit Daten in den Vordergrund tritt, ist Datensouveränität.



Inhalt
Datensouveränität als informationelle Freiheitsgestaltung.- Dynamic Consent als Umsetzungsmechanismus von Datensouveränität.- Governance-Ansätze.

Produktinformationen

Titel: Datensouveränität
Untertitel: Governance-Ansätze für den Gesundheitsbereich
Autor:
EAN: 9783658337544
ISBN: 978-3-658-33754-4
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Herausgeber: Springer-Verlag GmbH
Anzahl Seiten: 45
Größe: H21mm
Veröffentlichung: 09.07.2021
Jahr: 2021
Auflage: 1. Aufl. 2021

Weitere Produkte aus der Reihe "essentials"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen