Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Herr der Regeln

  • Taschenbuch
  • 207 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Glaube an das Glück erfordert täglichen Kampf. In einer deutschen Kleinstadt sitzen drei Männer beim Spiel. Aus der Gewohnheit... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Glaube an das Glück erfordert täglichen Kampf. In einer deutschen Kleinstadt sitzen drei Männer beim Spiel. Aus der Gewohnheit entstehen Freundschaften. Im Hintergrund ihrer Familien erziehen, singen und philosophieren die Frauen. Die Männer mischen die Karten. Die Regeln sichern den tiefen Frieden. Bis der Tag der Abrechnung naht. Ein Buch von der Liebe, vom Tod und von den Spielregeln.

Der Glaube an das Glück erfordert täglichen Kampf. In einer durchschnittlichen deutschen Kleinstadt sitzen drei Männer beim Spiel. Die Gewohnheit hat sie zu Freunden gemacht. Die Frauen bleiben im Hintergrund ihrer Familien, sie erziehen, singen und philosophieren. Zusammengehalten wird der bürgerliche Alltag durch feste Regeln. Sie sichern einen tiefen Frieden. Bis plötzlich der Tag der Abrechnung kommt. Ein Buch von der Liebe, vom Tod und von den Spielregeln des Lebens.

Autorentext

Otto Jägersberg, geboren 1942 in Hiltrup in Westfalen, u.a. Autor der Fernsehspiele 'Drücker, 'Land', 'Immobilien', 'Verurteilt', 'Seniorenschweiz', 'Die Ansiedlung'. Zuletzt wurde seine Ruhrgebietserie 'Die Pawlaks' gesendet. Otto Jägersberg, der sich durch seine Romane 'Weihrauch und Pumpernickel' und 'Nette Leute' als ein scharf beobachtender und die Trivialität des alltäglichen Lebens boshaft sezierender Erzähler profilierte, der Randgruppen und Randzonen der bundesdeutschen Wirklichkeit analysiert, hat sich auch in seinen Geschichten als einer der bemerkenswerten jüngeren deutschen Erzähler ausgewiesen.



Klappentext

Der Glaube an das Glück erfordert täglichen Kampf. In einer deutschen Kleinstadt sitzen drei Männer beim Spiel. Aus der Gewohnheit entstehen Freundschaften. Im Hintergrund ihrer Familien erziehen, singen und philosophieren die Frauen. Die Männer mischen die Karten. Die Regeln sichern den tiefen Frieden. Bis der Tag der Abrechnung naht. Ein Buch von der Liebe, vom Tod und von den Spielregeln.



Zusammenfassung
"Ein Roman, der durch die Schilderung trivialer Lebensumstände in der Kleinstadt fasziniert." (Das neue Buch)
"Der gemächliche, idyllische Anfang zieht uns sachte, fast unmerklich in den Mahlstrom der Geschichte, in der hinter den geblümten Gardinen und glatten Gesichtern die heimlichen Phantasien der bürgerlichen Helden ihr Wesen-Unwesen treiben. Der Herr der Regeln zeigt nach allen Regeln der Kunst die gefährliche, ja tödliche Ambivalenz der Spielregeln des bürgerlichen Lebens, ihre Brüchigkeit, ihren Zerfall." (Badische Neueste Nachrichten)
"Das ist ein schlaues Buch, ein pfiffiges Buch. Wahrhaftig ein böses Buch, gescheit, anschaulich und spannender als so mancher Krimi, der den Leser das Fürchten lehren will." (Neue Zürcher Zeitung)

Produktinformationen

Titel: Der Herr der Regeln
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783257216127
ISBN: 978-3-257-21612-7
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Diogenes
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 207
Gewicht: 200g
Größe: H182mm x B116mm x T17mm
Jahr: 1999
Auflage: 2. A.

Weitere Produkte aus der Reihe "detebe"