Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die New York City Draft Riots im Bürgerkrieg

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Amerika, Note: 1,3, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deut... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Amerika, Note: 1,3, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Vom 13. Bis 16. Juli 1863 wütete ein riesiger Mob in New Yorks Straßen, die New York City Draft Riots. Der schnelle Sieg, den der Mob zu Beginn feierte, führte in eine Welle aus Zerstörung und Hass, die ganze vier Tage andauerte. Erst als Truppen aus Gettysburg die Stadt erreichten, konnten die Aufstände beendet werden. Diese gewalttätigen Unruhen waren kein unabhängig vom Bürgerkrieg stattfindendes Ereignis. Ein Krieg kann erst dann vollständig verstanden werden, wenn nicht nur die Schlachten angesehen werden, sondern auch die Heimatfront mit den politischen und kulturellen Entwicklungen. Die New York City Draft Riots waren nicht einfach nur ein kurzer Ausbruch von Gewalt und Zerstörung. Sie haben einen viel komplexeren Hintergrund und waren ein Ausdruck des Frusts, den seine Teilnehmer verspürten und der sich über Jahre hinweg angestaut hatte. Es waren noch nicht einmal zwei Wochen vergangen, seit General Lees Armee in Gettysburg geschlagen wurde, die Menschen müssten also allen Grund zur Freude gehabt haben. Doch wieso kam es dann zu diesen Auseinandersetzungen und was sagen sie über die Gesellschaft im Norden während der Zeit des Bürgerkriegs aus? Obwohl sie die bis heute tödlichsten Unruhen in der Geschichte der Vereinigten Staaten sind, hört man nur selten etwas von ihnen. Nur eine kleine Anzahl an Historikern widmete sich bisher den Draft Riots, was verwunderlich erscheint auf Grund der Tatsache, dass der Amerikanische Bürgerkrieg eines der am besten erforschten Ereignisse der Geschichte ist. Lediglich zwei Monographien widmen sich ausschließlich den Draft Riots: Adrian Cooks "Armies of the Streets" aus dem Jahre 1974 und Iver Bernsteins "The New York City Draft Riots" von 1991.

Produktinformationen

Titel: Die New York City Draft Riots im Bürgerkrieg
Untertitel: Motive und Bedeutung
Autor:
EAN: 9783346018069
ISBN: 978-3-346-01806-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 62g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2019