Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Volkskrankheit Depression: Selbsthilfegruppen als Unterstützung in der Krankheitsbewältigung

  • Kartonierter Einband
  • 66 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Zahl der an einer Depression Neuerkrankten nimmt in Deutschland kontinuierlich zu. Weit über 4 Millionen Menschen in Deutschla... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Zahl der an einer Depression Neuerkrankten nimmt in Deutschland kontinuierlich zu. Weit über 4 Millionen Menschen in Deutschland leiden an dieser Erkrankung, wobei davon auszugehen ist, dass aufgrund der schwierigen Diagnostizierbarkeit ein Großteil der Betroffenen nicht als solcher identifiziert wird. Die enorme Anzahl und der Schweregrad dieser Erkrankung stellen unser Gesundheitssystem vor schwerwiegende ökonomische Probleme, denen auf Dauer nicht zu begegnen ist. Es müssen Wege gefunden werden, diese Gruppen von Erkrankten kostengünstig und effektiv zu behandeln. Dabei stellt die Selbsthilfe seit Jahren eine gute Unterstützung und Begleitung bei der Behandlung von depressiv Erkrankten dar. Die gesundheitsbezogene Selbsthilfe chronisch Kranker in Gruppen leistet einen wichtigen eigenständigen Beitrag zur Bewältigung von Krankheiten sowie zur Erhaltung der Gesundheit und stellt somit eine sinnvolle Ergänzung zu den Leistungen des professionellen gesundheitlichen Versorgungssystems dar. Die Grundidee meines Buches besteht darin, Menschen mit Depression während ihrer stationären, teilstationären und/oder ambulanten Behandlung gezielt mit den Grenzen und Möglichkeiten der Selbsthilfe bekannt zu machen und ihnen somit die Entscheidung zur Teilnahme zu erleichtern.

Autorentext

Natalia Schütz wurde 1974 in Semipalatinsk (Kasachstan) geboren. Dort studierte sie Medizin. 1996 siedelte sie nach Deutschland um. Nach der Krankenschwesterausbildung im Klinikum Bremen-Mitte bekam die Autorin 2006 einen Studienplatz an der Universität Bremen, Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaft. Dort absolvierte sie erfolgreich ihr Bachelorstudium und studiert derzeit weiter im Masterstudiengang.
Während ihrer Krankenschwestertätigkeit im Klinikum Bremen-Mitte, sowie der ehrenamtlicher Betreuung älterer Menschen in einem großen Altenheim Egestorff-Stiftung, sammelte sie umfassende praktische Erfahrungen im Umgang mit erkrankten älteren Menschen. Um ihre Qualifikationen zu erweitern, nahm die Autorin an einem Projekt "Frauen in Haft" teil.
Während ihres Praktikums im Gesundheitsamt Bremen, Referat Selbsthilfe und Gesundheitsförderung, entwickelte sie besonderes Interesse am Thema "Depressionen". Bereits nach wenigen, telefonischen und persönlichen, Beratungen stellte die Autorin fest, dass nur wenigen Menschen mit Depressionen Selbsthilfe als eine Option zur Verbesserung ihrer Situation bekannt ist. Diese Beobachtung gab ihr den Anstoß, ihre Erfahrungen in diesem Buch niederzuschreiben.

Produktinformationen

Titel: Volkskrankheit Depression: Selbsthilfegruppen als Unterstützung in der Krankheitsbewältigung
Untertitel: Selbsthilfegruppen als Unterstützung in der Krankheitsbewältigung
Autor:
EAN: 9783842865532
ISBN: 978-3-8428-6553-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diplomica Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 66
Gewicht: 182g
Größe: H269mm x B188mm x T15mm
Jahr: 2011