Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das verlorene Kopftuch

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Als alleinreisende Frau im IranOhne Kopftuch auf die Straße gehen, Wein trinken und sich bis über beide Ohren in einen Mann verlie... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Als alleinreisende Frau im Iran

Ohne Kopftuch auf die Straße gehen, Wein trinken und sich bis über beide Ohren in einen Mann verlieben. All das erlebt Nadine Pungs im Iran, obwohl es streng verboten ist. Von Teheran über den Persischen Golf bis fast an die Grenze zu Aserbaidschan erkundet sie, wie das Land jenseits westlicher Klischees tatsächlich tickt. Sie will staunen und lernen und dieses Land mit all seiner Schönheit und Unerbittlichkeit begreifen. Wortgewaltig schildert sie, wie sich ihre Schwarz-Weiß-Vorstellungen in tausendundeine Schattierung auflösen und wie der Iran sie herausfordert und zugleich beschenkt.

»Meine ausdrückliche Leseempfehlung!«, buchhandlung-hensch.de

Vorwort
Als alleinreisende Frau im Iran

Autorentext

Nadine Pungs, 1981 im Rheinland geboren, studierte Literaturwissenschaft und Geschichte. Davor, währenddessen und danach tingelte sie jahrelang als Kleinkünstlerin durch die Dörfer und spielte am Theater, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Was vom Geld übrig bleibt, steckt sie seit jeher in ihre Reisen. Denn auf der Suche nach Intensität und Schönheit zieht es sie immer wieder in die Welt. Zumeist allein. Ihre Geschichten bloggt sie u.a. auf www.reisedepeschen.de. Mit ihrer Iran-Reportage "Randvoll ist mein Herz" gewann sie den The-Travel-Episodes-Schreibwettbewerb. Die Autorin lebt in Düsseldorf.



Klappentext

Als alleinreisende Frau im Iran

Ohne Kopftuch auf die Straße gehen, Wein trinken und sich bis über beide Ohren in einen Mann verlieben. All das erlebt Nadine Pungs im Iran, obwohl es offiziell streng verboten ist. Von Teheran über den Persischen Golf bis fast an die Grenze zu Aserbaidschan erkundet sie, wie das Land jenseits westlicher Klischees tatsächlich tickt. Wortgewaltig schildert sie, wie es sie herausfordert und zugleich beschenkt. Wie sich ihre Schwarz-Weiß-Vorstellungen in tausendundeine Schattierung auflösen und die Iraner ihr Herz schließlich zum Überlaufen bringen ...

»Ein kluges, anrührendes, brillant formuliertes Buch.« Michael Schmidt-Salomon



Zusammenfassung
"Ein faszinierender Reisebericht, der die ganze Ambivalenz der iranischen Gesellschaft zwischen individueller Freiheit und Mullah-Diktatur in all ihren Schattierungen zur Geltung bringt. Ein kluges, anrührendes, brillant formuliertes Buch." Michael Schmidt-Salomon, Michael Schmidt-Salomon

Produktinformationen

Titel: Das verlorene Kopftuch
Untertitel: Wie der Iran mein Herz berührte
Autor:
EAN: 9783492406345
ISBN: 978-3-492-40634-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Malik Verlag
Genre: Reiseberichte
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 291g
Größe: H182mm x B126mm x T22mm
Jahr: 2020
Land: CZ