Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Museum in Russland

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 75. Kapitel: Kunstmuseum in Russland, Museum in Moskau, Museum in Sankt Petersburg, Aurora, Moskauer Kr... Weiterlesen
20%
29.50 CHF 23.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 75. Kapitel: Kunstmuseum in Russland, Museum in Moskau, Museum in Sankt Petersburg, Aurora, Moskauer Kreml, Großer Kremlpalast, Eremitage, Peter-und-Paul-Festung, Rüstkammer des Moskauer Kremls, Puschkin-Museum, Perm-36 Gulag-Museum, Patriarchenpalast und Zwölf-Apostel-Kirche, Kosmonautenmuseum, Senatspalast, Museum des diplomatischen Korps, Arsenal des Moskauer Kremls, Stroganow-Palais, Tretjakow-Galerie, Christi-Verklärungs-Kloster, Freiwilligendienst am Staatlichen Eremitage-Museum, Lustpalast, Staatliches Historisches Museum Moskau, Solowezki-Kloster, Russisches Museum, Zentrales Museum der Luftstreitkräfte der Russischen Föderation, Kunstkammer, Jasnaja Poljana, Sankt Petersburg Warschauer Bahnhof, Manege, Sacharow-Zentrum, Zentralmuseum der russischen Streitkräfte, Werchnije Mandrogi, Alexanderpalast, Menschikow-Palais, Kasaner Kathedrale, Zentrales Museum der Seekriegsflotte, Zarizyno-Park, Kloster Neu-Jerusalem, Panzermuseum Kubinka, Malyje Korely, Gorki Leninskije, Radischtschew-Kunstmuseum, Rumjanzew-Museum, Konstantinpalast, Talzy, Zentralmuseum des Großen Vaterländischen Krieges, Sommer-Palais Peters des Großen, Kuskowo, Liste von Automuseen in Russland, Oktoberbahnmuseum, Circus Ciniselli, Moskauer Haus der Fotografie, Panoramamuseum der Schlacht von Borodino, Bunker GO-42, Arktis- und Antarktismuseum, Freud-Traum-Museum, Polytechnisches Museum, Sonnenmuseum. Auszug: Der Moskauer Kreml (russisch ; wiss. Transliteration Moskovskij Kreml') ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt Moskau und deren historischer und geografischer Mittelpunkt. Es handelt sich dabei um eine ursprünglich im Mittelalter entstandene Burg, die ab Ende des 15. Jahrhunderts nach dem Muster einer Zitadelle neu errichtet wurde. Kennzeichnend für das architektonische Ensemble des Moskauer Kremls ist dessen aus der Begrenzungsmauer und ihren 20 Türmen bestehender Befestigungskomplex, der in seiner heutigen Form zum größten Teil in den Jahren 1485 bis 1499 erbaut wurde und bis heute gut erhalten ist. Nach seiner Fertigstellung diente er mehrfach als Vorbild für ähnliche Festungen, die in mehreren weiteren russischen Städten entstanden. Vor der Verlegung der russischen Hauptstadt nach Sankt Petersburg Anfang des 18. Jahrhunderts diente der Moskauer Kreml als Residenz der russischen Zaren bzw. vor dem 16. Jahrhundert als Sitz der Moskauer Großfürsten. Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein galt er außerdem als Zentrum des geistlichen und gesellschaftlichen Lebens der Moskowiter. Im Jahre 1918 wurde der Kreml erneut Sitz der Staatsmacht und hat diesen Status bis heute als Amtssitz des russischen Präsidenten beibehalten. Das architektonische Ensemble des Kremls, das neben den Befestigungsanlagen eine Reihe von aus verschiedenen Zeitepochen stammenden Sakral- und Profanbauten innerhalb seiner Mauern beinhaltet, hat gleichzeitig den Status eines Museums inne und steht seit 1990 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Zusammen mit dem benachbarten Roten Platz, der sich ebenfalls auf dieser Liste findet, gilt der Kreml gemeinhin als die wichtigste Sehenswürdigkeit Moskaus. Kreml-Ansicht aus der VogelperspektiveDas 27,5 Hektar große Gelände des Kremls befindet sich auf dem etwa 25 Meter hohen Borowizki-Hügel am linken Ufer der Moskwa, eines in diesem Bereich rund 120 Meter breiten Flusses aus dem Einzugsgebiet der Wolga. Unmittelbar westlich des Kremls mündet das Flüsschen

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 157. Nicht dargestellt. Kapitel: Moskauer Kreml, Peter-und-Paul-Festung, Perm-36 Gulag-Museum, Patriarchenpalast und Zwölf-Apostel-Kirche, Kosmonautenmuseum, Christi-Verklärungs-Kloster, Staatliches Historisches Museum Moskau, Solowezki-Kloster, Zentrales Museum der Luftstreitkräfte der Russischen Föderation, Kunstkammer, Manege, Sacharow-Zentrum, Zentralmuseum der russischen Streitkräfte, Jasnaja Poljana, Werchnije Mandrogi, Menschikow-Palais, Alexanderpalast, Zentrales Museum der Seekriegsflotte, Zarizyno-Park, Kloster Neu-Jerusalem, Panzermuseum Kubinka, Malyje Korely, Kasaner Kathedrale, Gorki Leninskije, Rumjanzew-Museum, Konstantinpalast, Talzy, Kuskowo, Sommer-Palais Peters des Großen, Liste von Automuseen in Russland, Nikolai-Palast, Circus Ciniselli, Panoramamuseum der Schlacht von Borodino, Bunker GO-42, Oktoberbahnmuseum. Auszug: Der Moskauer Kreml (russ. ; wiss. Transliteration: Moskovskij Kreml' ) ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt Moskau und deren historischer und geografischer Mittelpunkt. Es handelt sich dabei um eine ursprünglich im Mittelalter entstandene Burg, die ab Ende des 15. Jahrhunderts nach dem Muster einer Zitadelle neu errichtet wurde. Kennzeichnend für das architektonische Ensemble des Moskauer Kremls ist dessen aus der Begrenzungsmauer und ihren 20 Türmen bestehender Befestigungskomplex, der in seiner heutigen Form zum größten Teil in den Jahren 1485 bis 1499 erbaut wurde und bis heute gut erhalten ist. Nach seiner Fertigstellung diente er mehrfach als Vorbild für ähnliche Festungen, die in mehreren weiteren russischen Städten entstanden. Vor der Verlegung der russischen Hauptstadt nach Sankt Petersburg Anfang des 18. Jahrhunderts diente der Moskauer Kreml als Residenz der russischen Zaren bzw. vor dem 16. Jahrhundert als Sitz der Moskauer Großfürsten. Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein galt er außerdem als Zentrum des geistlichen und gesellschaftlichen Lebens der Moskowiter. 1918 wurde der Kreml wieder Sitz der Staatsmacht und hat diesen Status bis heute, wo er als Amtssitz des russischen Präsidenten dient, beibehalten. Das architektonische Ensemble des Kremls, das neben den Befestigungsanlagen eine Reihe von aus verschiedenen Zeitepochen stammenden Sakral- und Profanbauten innerhalb seiner Mauern beinhaltet, hat gleichzeitig den Status eines Museums inne und steht seit 1990 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Zusammen mit dem benachbarten Roten Platz, der sich ebenfalls auf dieser Liste findet, gilt der Kreml gemeinhin als die wichtigste Sehenswürdigkeit Moskaus. Kreml-Ansicht aus der VogelperspektiveDas 27,5 Hektar große Gelände des Kremls befindet sich auf dem etwa 25 Meter hohen Borowizki-Hügel am linken Ufer der Moskwa, eines in diesem Bereich rund 120 Meter breiten Flusses aus dem Einzugsgebiet der Wolga. Unmittelbar westlich des Kremls mündet das Flüss

Produktinformationen

Titel: Museum in Russland
Untertitel: Kunstmuseum in Russland, Museum in Moskau, Museum in Sankt Petersburg, Aurora, Moskauer Kreml, Großer Kremlpalast, Eremitage, Peter-und-Paul-Festung, Rüstkammer des Moskauer Kremls, Puschkin-Museum, Perm-36 Gulag-Museum
Editor:
EAN: 9781159190224
ISBN: 978-1-159-19022-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 168g
Größe: H248mm x B190mm x T13mm
Jahr: 2014