Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jerusalem wird verkauft oder Gold auf der Straße

  • Fester Einband
  • 253 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Mosche Ya akov Ben-Gavri l (1891-1965), eigentlich Eugen Hoeflich, 1927 aus seiner Geburtsstadt Wien nach Palästina ausgewan... Weiterlesen
20%
31.90 CHF 25.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext

Mosche Ya akov Ben-Gavri l (1891-1965), eigentlich Eugen Hoeflich, 1927 aus seiner Geburtsstadt Wien nach Palästina ausgewandert, wurde zu einem weltweit beachteten, deutsch schreibenden Autor aus Israel. Die Stationierung als k.u.k. Unteroffizier in Jerusalem 1917 hatte sein Leben schlagartig verändert. Seine Abscheu über die europäischen Verhältnisse - Militarismus, Antisemitismus, Kapitalismus - verband sich mit seinem Konzept eines "Panasiatismus", der "östliche" Weisheiten als einen Gegenentwurf in der Gegenwart fruchtbar machen sollte, und seiner Vision eines jüdisch-arabischen Brüderstaats. Im Arco Verlag erschien von ihm Feuer im Osten/Der rote Mond, Prosa und Gedichte von 1920. (ISBN 978-3-9808410-2-3)



Klappentext

September 1916: Im k.u.k. Lazarett kuriert der Soldat Dan schwere Frontverletzungen aus - dann warten neue Heldentaten. Sein Marschbefehl lautet: Jerusalem. Auf seinem Weg liegt Konstantinopel, voller Huren und Operettenuniformen, heißes Pflaster, Drehscheibe krummer Geschäfte zwischen Europa und Asien. Die k.u.k. Sanitätsmission in Jerusalem verheißt dagegen eine Oase des Friedens, und die österreichischen Soldaten werden hier zu Kriegsgewinnlern, halten sinnlose Paraden ab oder huren herum. Dann aber sehen sie sich auch dort dem »Antlitz des Krieges« gegenüber, der»Ausgeburt des Wahnsinns«. Ohnmächtig erleben sie die »Verbrechen des türkischen Krieges«: »geschlachtete Armenier«, brutale Gewalt gegen Araber und Juden, Folter, die in den Straßen Jerusalems verhungernden Zivilisten. Die ferne Heimat aber ist um keinen Deut besser: »Europa ist der Wahnsinn, Europa ist der Mord«.Um 1940 entstanden, ist dieser Schlüsselroman eines Augenzeugen über den Ersten Weltkrieg im Nahen Osten eine fesselnde Parallellektüre zu den Büchern von T. E. »Lawrence von Arabien«.

Produktinformationen

Titel: Jerusalem wird verkauft oder Gold auf der Straße
Untertitel: Ein Tatsachenroman (Tagebuch 1917)
Editor:
Autor:
EAN: 9783938375693
ISBN: 978-3-938375-69-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Arco Verlag GmbH
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 253
Gewicht: 401g
Größe: H216mm x B134mm x T27mm
Veröffentlichung: 22.01.2016
Jahr: 2015