Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Merchandising in Kulturinstitutionen

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Merchandising ist kein neues Thema in der Privatwirtschaft; im europäischen Kultursektor jedoc... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Merchandising ist kein neues Thema in der Privatwirtschaft; im europäischen Kultursektor jedoch stellt es ein relativ junges und noch immer umstrittenes Konzept dar. Kulturinstitutionen befinden sich im Wandel und es gilt, neue Geschäftsfelder zu erschließen und Kunden zu binden. Besucher wollen etwas erleben und Erinnerungen davon mit nach Hause nehmen. Merchandising-Produkte stellen eine zusätzliche Einnahmequelle dar, können als Marketing instrumente eingesetzt werden und als greifbare Erinnerungsstücke die Er fahrung und die Erinnerung an die Institution immer wieder aufleben lassen. Wird Merchandising als Marketinginstrument erkannt? Welche wirtschaftliche Bedeutung wird ihm beigemessen? Dienen Merchandising-Produkte der Erlebnis verlängerung und somit der Erhöhung des Erinnerungswertes? Kann Merchandising zur emotionalen Kundenbindung beitragen? Diesen Fragen ist die Autorin mittels einer Status-Quo-Umfrage, Shop-Analysen und zahlreichen Experten interviews auf den Grund gegangen. In ihrer Arbeit ist Monika Hofer eine umfangreiche Zusammenführung der kontroversen Themen Kultur und Merchan dising unter geschicktem Einbezug der Psychologie des Kaufens und der Macht der Erinnerung gelungen. Dieses Buch dient als Denkanstoss für Entscheidungsträger in Kultur in sti tu tio nen und all jene, die im Kulturtourismus oder im Kulturmarketing tätig sind.

Autorentext

Mag. (FH) Studium: Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft - IMC Fachhochschule Krems, Travel and Tourism - Monroe Community College, Rochester, NY. Berufserfahrung: zurzeit Key Account Managerin für www.tourism-knowhow.at - Krems Research Forschungsgesellschaft mbH, Guest Relations - Strong National Museum of Play, Rochester, NY.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Merchandising ist kein neues Thema in der Privatwirtschaft; im europäischen Kultursektor jedoch stellt es ein relativ junges und noch immer umstrittenes Konzept dar. Kulturinstitutionen befinden sich im Wandel und es gilt, neue Geschäftsfelder zu erschließen und Kunden zu binden. Besucher wollen etwas erleben und Erinnerungen davon mit nach Hause nehmen. Merchandising-Produkte stellen eine zusätzliche Einnahmequelle dar, können als Marketing­instrumente eingesetzt werden und als greifbare Erinnerungsstücke die Er­fahrung und die Erinnerung an die Institution immer wieder aufleben lassen. Wird Merchandising als Marketinginstrument erkannt? Welche wirtschaftliche Bedeutung wird ihm beigemessen? Dienen Merchandising-Produkte der Erlebnis­verlängerung und somit der Erhöhung des Erinnerungswertes? Kann Merchandising zur emotionalen Kundenbindung beitragen? Diesen Fragen ist die Autorin mittels einer Status-Quo-Umfrage, Shop-Analysen und zahlreichen Experten­interviews auf den Grund gegangen. In ihrer Arbeit ist Monika Hofer eine umfangreiche Zusammenführung der kontroversen Themen Kultur und Merchan­dising unter geschicktem Einbezug der Psychologie des Kaufens und der Macht der Erinnerung gelungen. Dieses Buch dient als Denkanstoss für Entscheidungsträger in Kultur­in­sti­tu­tio­nen und all jene, die im Kulturtourismus oder im Kulturmarketing tätig sind.

Produktinformationen

Titel: Merchandising in Kulturinstitutionen
Untertitel: Kultureller Auftrag im Widerspruch zu Wirtschaftlichkeit und Kundenorientierung
Autor:
EAN: 9783639408195
ISBN: 978-3-639-40819-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 260g
Größe: H221mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.