Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Regeln und Prozeduren in der Sekundarstufe I

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,0, Universität ... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,0, Universität zu Köln (Humanwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Lehrerolle im Schulalltag, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit möchte ich ganz praktisch beleuchten, welche Bedeutung Regeln und Prozeduren für den Unterricht in der Sekundarstufe 1 haben. Zunächst werde ich auf allgemeine Bedingungen eingehen, welche gegeben sein sollten, um Regeln und Prozeduren sinnvoll einsetzen zu können. Im Weiteren werde ich die Vor- und Nachteile verschiedener Methoden zur Regeleinführung aufzeigen. Da Regeln ohne Konsequenzen bei einem Regelverstoß sinnlos wären und ein Lehrer Konsequenzen bereit halten sollte, um eine klare Linie im Unterricht vorgeben zu können, werde ich abschließend zu diesem Thema einen groben Katalog zur Regelverstoßahndung aufstellen. Im zweiten Teil dieser Hausarbeit soll es um Prozeduren im Unterricht der Sekundarstufe 1 gehen. Im Hinblick auf meine zukünftige Tätigkeit als Lehrerin möchte ich hier Verfahren aufführen, die ich voraussichtlich in meinem Unterricht integrieren möchte. Hierbei werde ich diese auf allgemeine Prozeduren in der Klassengemeinschaft, sowie im speziellen auf die Bereiche zur Stillarbeit, der Gruppenarbeit und des lehrerzentrierten Unterrichts beziehen. Meinen Schwerpunkt möchte ich auf den bewegten Unterricht legen und hierzu einen praktischen Ideenpool anlegen.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,0, Universität zu Köln (Humanwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Lehrerolle im Schulalltag, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit möchte ich ganz praktisch beleuchten, welche Bedeutung Regeln und Prozeduren für den Unterricht in der Sekundarstufe 1 haben. Zunächst werde ich auf allgemeine Bedingungen eingehen, welche gegeben sein sollten, um Regeln und Prozeduren sinnvoll einsetzen zu können. Im Weiteren werde ich die Vor- und Nachteile verschiedener Methoden zur Regeleinführung aufzeigen. Da Regeln ohne Konsequenzen bei einem Regelverstoß sinnlos wären und ein Lehrer Konsequenzen bereit halten sollte, um eine klare Linie im Unterricht vorgeben zu können, werde ich abschließend zu diesem Thema einen groben Katalog zur Regelverstoßahndung aufstellen. Im zweiten Teil dieser Hausarbeit soll es um Prozeduren im Unterricht der Sekundarstufe 1 gehen. Im Hinblick auf meine zukünftige Tätigkeit als Lehrerin möchte ich hier Verfahren aufführen, die ich voraussichtlich in meinem Unterricht integrieren möchte. Hierbei werde ich diese auf allgemeine Prozeduren in der Klassengemeinschaft, sowie im speziellen auf die Bereiche zur Stillarbeit, der Gruppenarbeit und des lehrerzentrierten Unterrichts beziehen. Meinen Schwerpunkt möchte ich auf den bewegten Unterricht legen und hierzu einen praktischen Ideenpool anlegen.

Produktinformationen

Titel: Regeln und Prozeduren in der Sekundarstufe I
Untertitel: Schwerpunkt: Bewegung im Unterricht
Autor:
EAN: 9783656490968
ISBN: 978-3-656-49096-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 55g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage