Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fotografie und museales Wissen

  • Kartonierter Einband
  • 260 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
William Henry Fox Talbot (1800-1877) ist vor allem als Erfinder der Fotografie bekannt. Basierend auf neuen Quellen wird die Leist... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

William Henry Fox Talbot (1800-1877) ist vor allem als Erfinder der Fotografie bekannt. Basierend auf neuen Quellen wird die Leistung Talbots hier erstmals im Hinblick auf sein Gesamtoeuvre untersucht. Dies ermöglicht neue Interpretationen seiner Fotografien, die die Autorin primär als Hilfsmittel für seine vielfältigen wissenschaftlichen Interessen und somit als Teil eines epistemischen Gedankengebildes versteht. Da Talbot selbst maßgeblich an der Entzifferung von Keilschriften beteiligt war, propagierte er zunächst den Einsatz des Mediums im Museum und in der Archäologie. Als er jedoch die Seiten vom Erfinder zum Nutzer der Fotografie wechselte, wurde er zum Kritiker seiner eigenen Erfindung.

Autorentext

Mirjam Brusius, University of Oxford.



Zusammenfassung
"[...] vorbildlich recherchiertes, gut lesbares und präzise illustriertes Buch, das zu gleichen Teilen seinen Beitrag zur Fotografie- wie zur Kultur- und Wissenschaftsgeschichte leistet [...]"Michael Wedel in: MEDIENwissenschaft 04/2016

Produktinformationen

Titel: Fotografie und museales Wissen
Untertitel: William Henry Fox Talbot, das Altertum und die Absenz der Fotografie
Autor:
EAN: 9783050063812
ISBN: 978-3-05-006381-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 778g
Größe: H241mm x B172mm x T20mm
Jahr: 2015