Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der französische Revolutionskalender (1792-1805)

  • Fester Einband
  • 308 Seiten
Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht nicht die Ereignisgeschichte des Revolutionskalenders, also die Rekonstruktion der j... Weiterlesen
20%
148.00 CHF 118.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht nicht die Ereignisgeschichte des Revolutionskalenders, also die Rekonstruktion der jahrelangen und zeitweise äußerst intensiven Behandlung der Kalenderreform in den verschiedenen Repräsentativkörperschaften. Vielmehr geht es darum, wie die ,neue Zeit' des Revolutinskalender ideologisch, politisch und pragmatisch bewältigt wurde. Nach einleitenden Bemerkungen zu Vorläufern und Vorbereitern der Kalenderrefom (Kap. A) - wobei besonders die Rolle der von der Aufklärung favorisierten Dezimalisierung hervortritt - werden mit folgenden Fragen drei Aspekte des Revolutionskalenders herausgestellt: 1. Welche ideologischen Erwartungen waren an die Kalenderreform geknüpft? 2. Was wollte man politisch mit der Reform erreichen? 3. Wie sah die praktische Umsetzung der Reform vor Ort aus?

Produktinformationen

Titel: Der französische Revolutionskalender (1792-1805)
Untertitel: Planung, Durchführung und Scheitern einer politischen Zeitrechnung
Autor:
EAN: 9783486557916
ISBN: 978-3-486-55791-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter Oldenbourg
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 485g
Größe: H230mm x B150mm x T25mm
Jahr: 1992
Auflage: Reprint 2014
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen