Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Optimale Risikoallokation in Zulieferer-Abnehmer-Systemen

  • Kartonierter Einband
  • 216 Seiten
Michael Lorth entwickelt einen Modellansatz zur Bestimmung der optimalen Tätigkeits- bzw. Risikoallokation in einem Zulieferer-Abn... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Michael Lorth entwickelt einen Modellansatz zur Bestimmung der optimalen Tätigkeits- bzw. Risikoallokation in einem Zulieferer-Abnehmer-System, der die Portefeuilletheorie auf realgüterwirtschaftliche Leistungserstellungspro-zesse überträgt. Die Entscheidung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug und die Ent-scheidung zwischen zentraler und dezentraler Lagerhaltung werden weder in der Theorie noch in der Praxis in einem gemeinsamen Rahmen diskutiert, obwohl jeweils der Aspekt der optimalen Zuordnung von Tätigkeiten und Ri-siken der Leistungserstellung in Zulieferer-Abnehmer-Systemen im Vorder-grund steht. Michael Lorth untersucht, welchen Unternehmen eines Zulieferer-Abnehmer-Systems in einer Situation der Unsicherheit welche Tätigkeiten und Risiken zugeordnet werden sollen. Er entwickelt einen Modellansatz zur Bestimmung der optimalen Tätigkeits- bzw. Risikoallokation in einem Zulieferer-Abnehmer-System, der die Portefeuilletheorie auf realgüterwirtschaftliche Leistungserstellungsprozesse überträgt. Die Anwendung dieses Ansatzes auf Entscheidungen über Eigenfertigung oder Fremdbezug bzw. über zentrale oder dezentrale Lagerhaltung führt zu neuen Erkenntnissen hinsichtlich der häufig unterschätzten Bedeutung der Risikoverteilung in Zulieferer-Abnehmer-Systemen.

Autorentext

Dr. Michael Lorth ist wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Gunter Fandel am Lehrstuhl fur Betriebswirtschaft, insbesondere Produktions- und Investiti-onstheorie, der Fernuniversitat Hagen.



Klappentext

Michael Lorth entwickelt einen Modellansatz zur Bestimmung der optimalen Tätigkeits- bzw. Risikoallokation in einem Zulieferer-Abnehmer-System, der die Portefeuilletheorie auf realgüterwirtschaftliche Leistungserstellungspro-zesse überträgt.



Inhalt

Bestimmung der optimalen Tatigkeits- bzw. Risikoallokation in Zulieferer-Abnehmer-Systemen - Vereinfachungen des Optimierungsproblems - Opti-male Entscheidung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug - Optimale Entscheidung uber zentrale versus dezentrale Lagerhaltung

Produktinformationen

Titel: Optimale Risikoallokation in Zulieferer-Abnehmer-Systemen
Untertitel: Diss. Mit e. Geleitw. v.Günter Fandel
Autor:
EAN: 9783824472765
ISBN: 978-3-8244-7276-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 216
Gewicht: 285g
Größe: H210mm x B148mm x T11mm
Jahr: 2000
Auflage: 2000
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen