Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vom Broadcast zum Personalcast

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Auf der Basis einer eingehenden Analyse der Bereiche der Medienwertkette wendet Michael Hermann aktuelle wirtschaftswissenschaftli... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Auf der Basis einer eingehenden Analyse der Bereiche der Medienwertkette wendet Michael Hermann aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Instrumente und Konzepte themenspezifisch an, veranschaulicht sie an Beispielen im Bereich des traditionellen Fernsehens und zeigt einen Weg zur Entwicklung individualisierter Medienprodukte auf.

Die Umwandlung des Fernsehens zu einem Medium, das anstelle der auf den durchschnittlichen Konsumenten zugeschnittenen Massenkommunikation (Broadcasting) für jeden Zuschauer ein an seinen persönlichen Präferenzen orientiertes Angebot (Personalcasting) bereitstellt, ist seit einiger Zeit Thema der Kommunikationswissenschaften. Innovationen in der Fernsehtechnologie erweitern zwar schon jetzt die Möglichkeit eines individuellen Zugriffs auf die Inhalte, aber durch die Konvergenz von Medien-, Computer- und Kommunikationstechnologien hat die Vision vom individuellen Fernsehkanal an Aktualität gewonnen. Michael Hermann untersucht, welche Potenziale sich aus den Fortschritten der Informations- und Kommunikationstechnologien für eine Individualisierung der vom traditionellen Fernsehen angebotenen audiovisuellen Medienprodukte ergeben. Auf der Basis einer eingehenden Analyse der Bereiche der Medienwertkette werden aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Instrumente und Konzepte themens pezifisch angewendet und an Beispielen im Bereich des traditionellen Fernsehens veranschaulicht. Abschließend wird ein Weg zur Entwicklung individualisierter Medienprodukte aufgezeigt.

Autorentext

Dr. Michael Hermann war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Dr. h.c. Ralf Reichwald am Lehrstuhl für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre der TU München. Heute ist er Berater bei der Noxolab GmbH in München.



Inhalt

1 Einleitung.- 1.1 Die Vision des Cyber-TV: Hinftihrung zum Thema und Problemstellung.- 1.2 Aufbau der Arbeit.- 2 Definition und Abgrenzung individualisierter audiovisueller Medienprodukte.- 2.1 Informationen als Wirtschaftsgut.- 2.2 Formen der Individualisierung audiovisueller Medienprodukte.- 2.2.1 Grundlagen der Produktindividualisierung.- 2.2.2 Versioning: Variantenfertigung von Informationsprodukten.- 2.2.3 Personalized Bundling: Individualisierte Bündel von Medienprodukten.- 3 Veränderte Rahmenbedingungen für das Angebot audiovisueller Medienprodukte.- 3.1 Digitalisierung und Konvergenz als Enabler für innovative Medienangebote.- 3.1.1 Digitalisierung als enabler für die Konvergenz von Internet und Fernsehen.- 3.1.2 Produktion: Digitalisierung- und Komprimierung audiovisueller Medienprodukte.- 3.1.3 Logische Distribution: Datenübertragungsverfahren.- 3.1.4 Physische Distribution: Übertragungsinfrastrukturen.- 3.1.5 Rezeption: Dekodierungs- und Empfangsgeräte.- 3.2 Realisierungsformen individualisierter Angebote von Medienprodukten.- 3.2.1 Webcasting: Streaming-Portale im Internet.- 3.2.2 Digitales Fernsehen.- 3.2.3 Personalisierte Videorekorder (PVR).- 3.3 Auswirkungen gesellschaftlicher Individualisierungstrends auf die Nachfrage nach Medienprodukten.- 3.4 Politische Rahmenbedingung: Regulierung, Urheberrecht und Datenschutz.- 3.4.1 Regulierung: Die rechtliche Unterscheidung von Individual- und Massenkommunikation.- 3.4.3 Rechtliche Bestimmungen des Datenschutzes.- 4 Ökonomik der Individualisierung audiovisueller Medienprodukte.- 4.1 Die Medienwertschöpfungskette als Bezugsrahmen für die ökonomische Analyse.- 4.2 Individualisierung der Produktion audiovisueller Medienprodukte.- 4.2.1 Ökonomik der Produktion audiovisueller Medienprodukte.- 4.2.1.1 Eigenschaften öffentlicher Güter.- 4.2.1.2 Kostenstrukturen der Produktion audiovisueller Medienprodukte.- 4.2.2 Produktion: Schlussfolgerungen für die Individualisierung.- 4.3 Individualisierung der Aggregation digitaler Medienprodukte.- 4.3.1 Ökonomik der Aggregation audiovisueller Medienprodukte.- 4.3.1.1 Konzepte der Informationsökonomie marktlicher Transaktionen.- 4.3.1.2 Informationsökonomie audiovisueller Medienprodukte.- 4.3.2 Aggregation: Schlussfolgerungen für die Individualisierung.- 4.4 Individualisierung der Distribution digitaler Medienprodukte.- 4.4.1 Ökonomik der Distribution audiovisueller Medienprodukte.- 4.4.1.1 Kostenstrukturen von Distributionskapazitäten.- 4.4.1.2 Nutzungsausschluss in der Distribution.- 4.4.1.3 Content Management - Mehrfachverwertung von Medienprodukten.- 4.4.2 Distribution: Schlussfolgerungen für die Individualisierung.- 4.4.2.1 Individualisierungspotenziale der Erweiterung von Übertragungskapazitäten.- 4.4.2.2 Individualisierung durch digitale Verschlüsselungstechnologien.- 4.4.2.3 Individualisierung und digitales Content Management.- 4.4.2.4 Zusammenfassung der Schlussfolgerungen der Individualisierungspotenziale durch die Digitalisierung der Distribution.- 4.5 Individualisierung der Rezeption digitaler Medienprodukte.- 4.5.1 Ökonomik der Rezeption audiovisueller Medienprodukte.- 4.5.1.1 Zeit als Input in Konsumprozessen.- 4.5.1.2 Zeit als Inputfaktor für den Konsum audiovisueller Medienprodukte.- 4.5.2 Rezeption: Schlussfolgerungen für die Individualisierung.- 4.6 Implikationen der Individualisierung für die Finanzierung digitaler Medienprodukte.- 4.6.1 Erlösformen zur Finanzierung audiovisueller Medienprodukte.- 4.6.1.1 Erlösformen zur Finanzierung des Angebotes von Medienprodukten.- 4.6.1.2 Erlösformen für audiovisuelle Medienprodukte.- 4.6.2 Erlösformen: Schlussfolgerungen für die Individualisierung.- 5 Schlussbetrachtung und Ausblick.- Stichwortverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Vom Broadcast zum Personalcast
Untertitel: Ökonomische Potenziale der Individualisierung audiovisueller Medienprodukte
Autor:
EAN: 9783824475919
ISBN: 978-3-8244-7591-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 335g
Größe: H210mm x B148mm x T13mm
Jahr: 2002
Auflage: 2002.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen