Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Private Equity

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,6, Hochschule Wismar (Wirtschaft), Sprac... Weiterlesen
20%
61.50 CHF 49.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,6, Hochschule Wismar (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit wird die Eigenschaften und Besonderheiten der Asset-Klasse Private Equity dem Leser vorstellen und die speziellen Investitionsmöglichkeiten von Lebensversicherungsgesellschaften aufzeigen. Die Arbeit gliedert sich in acht Hauptteile. Die Kapitel 2 bis 4 dienen der theoretischen Fundierung von Private Equity. Dazu gehört zunächst die Definition, die begriffliche Einordnung sowie die Abgrenzung von Venture Capital. Weiterhin werden die speziellen rechtlichen Voraussetzungen laut Anlageverordnung für Private Equity-Investitionen von Versicherungsgesellschaften und die steuerrechtliche Behandlung näher untersucht. Ebenfalls wird die Private Equity-Wertschöpfungskette, die verschiedenen Finanzierungsphasen sowie die zu unterscheidenden Finanzierungsinstrumente erläutert werden. Im fünften Hauptteil geht es um die Investitionsmöglichkeiten des Kapitalanlegers, d.h. findet die Investition an einem Portfoliounternehmen direkt, über einen Fonds oder gar über einen Dachfonds statt. Dazu werden die Besonderheiten der einzelnen Varianten näher betrachtet. Der sechste Abschnitt erläutert dem Leser die verschiedenen Managementformen für ein Private Equity-Portfolio. Der Investor hat die Möglichkeit, das Portfolio in Eigenverantwortung, mit Hilfe eines Beraters oder durch einen Gatekeeper verwalten zu lassen. Das siebente Kapitel soll die entstehenden Vorteile durch eine Investition in Private Equity verdeutlichen. Dazu wird vor allem auf die Rendite, das Risiko, die Korrelation zu anderen Anlageformen und die Diversifikationseigenschaften eingegangen. Im nächsten Schritt werden die positiven Effekte, die bei der Beimischung von Private Equity zum Gesamtportfolio entstehen, dargestellt. Der praktische Teil der Arbeit wird durch zahlreiche Interviews mit namhaften Vertretern der Private Equity-Branche unterstützt. Im letzten Abschnitt erfolgt eine Zusammenfassung der Arbeit sowie wird ein Ausblick gewagt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.AbbildungsverzeichnisIII II.TabellenverzeichnisV III.AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 2.Die Theorie und Bedeutung von Private Equity3 2.1Die Definition und Einordnung von Private Equity3 2.2Die Private Equity-Märkte4 2.3Die Kapitalmarktcharakteristiken von Private Equity6 2.4Die Agency-Theorie7 3.Gesetzliche Rahmenbedingungen für Versicherungen11 3.1Gesetzliche Vorschriften für Private Equity-Investitionen11 3.2Steuerrechtliche Behandlung von Private Equity13 4.Ablauf und Ausgestaltung der Private Equity-Finanzierung16 4.1Die Private Equity-Wertschöpfungskette16 4.2Die Finanzierungsphasen17 4.2.1Seed Financing18 4.2.2Start-up Financing19 4.2.3Expansion Financing19 4.2.4Bridge Financing20 4.2.5Buyout Financing (MBO/MBI)20 4.2.6Leverage Buyout (LBO)21 4.2.7Replacement Capital22 4.2.8Restructuring Capital22 4.2.9Finanzierungsphasen und Risikoverlauf22 4.3Die Finanzierungsinstrumente23 4.3.1Die Direktbeteiligung24 4.3.2Mezzanine-Kapital25 4.3.2.1Das Nachrangdarlehen25 4.3.2.2Die stille Beteiligung26 4.3.2.3Zerobonds27 4.3.2.4Vorzugsaktien27 4.3.2.5Wandel- und Optionsanleihe27 4.4Der Exit28 4.4.1Trade Sale29 4.4.2Secondary Sale29 4.4.3IPO30 4.4.4Buy-Back32 4.4.5Liquidation32 5.Die Investitionsmöglichkeiten33 5.1Das Direktinvestment33 5.2Indirekte Investitionsmöglichkeiten34 5.2.1Private Equity-Fonds34 5.2.1.1Rechtliche Ausgestaltung des Fondskonzeptes35 5.2.1.2Auswahlkriterien für Fonds38 5.2.1.3Das Cash-Management42 ...

Klappentext

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit wird die Eigenschaften und Besonderheiten der Asset-Klasse Private Equity dem Leser vorstellen und die speziellen Investitionsmöglichkeiten von Lebensversicherungsgesellschaften aufzeigen. Die Arbeit gliedert sich in acht Hauptteile. Die Kapitel 2 bis 4 dienen der theoretischen Fundierung von Private Equity. Dazu gehört zunächst die Definition, die begriffliche Einordnung sowie die Abgrenzung von Venture Capital. Weiterhin werden die speziellen rechtlichen Voraussetzungen laut Anlageverordnung für Private Equity-Investitionen von Versicherungsgesellschaften und die steuerrechtliche Behandlung näher untersucht. Ebenfalls wird die Private Equity-Wertschöpfungskette, die verschiedenen Finanzierungsphasen sowie die zu unterscheidenden Finanzierungsinstrumente erläutert werden. Im fünften Hauptteil geht es um die Investitionsmöglichkeiten des Kapitalanlegers, d.h. findet die Investition an einem Portfoliounternehmen direkt, über einen Fonds oder gar über einen Dachfonds statt. Dazu werden die Besonderheiten der einzelnen Varianten näher betrachtet. Der sechste Abschnitt erläutert dem Leser die verschiedenen Managementformen für ein Private Equity-Portfolio. Der Investor hat die Möglichkeit, das Portfolio in Eigenverantwortung, mit Hilfe eines Beraters oder durch einen Gatekeeper verwalten zu lassen. Das siebente Kapitel soll die entstehenden Vorteile durch eine Investition in Private Equity verdeutlichen. Dazu wird vor allem auf die Rendite, das Risiko, die Korrelation zu anderen Anlageformen und die Diversifikationseigenschaften eingegangen. Im nächsten Schritt werden die positiven Effekte, die bei der Beimischung von Private Equity zum Gesamtportfolio entstehen, dargestellt. Der praktische Teil der Arbeit wird durch zahlreiche Interviews mit namhaften Vertretern der Private Equity-Branche unterstützt. Im letzten Abschnitt erfolgt eine Zusammenfassung der Arbeit sowie wird ein Ausblick gewagt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.AbbildungsverzeichnisIII II.TabellenverzeichnisV III.AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 2.Die Theorie und Bedeutung von Private Equity3 2.1Die Definition und Einordnung von Private Equity3 2.2Die Private Equity-Märkte4 2.3Die Kapitalmarktcharakteristiken von Private Equity6 2.4Die Agency-Theorie7 3.Gesetzliche Rahmenbedingungen für Versicherungen11 3.1Gesetzliche Vorschriften für Private Equity-Investitionen11 3.2Steuerrechtliche [...]

Produktinformationen

Titel: Private Equity
Untertitel: Als Anlagekategorie einer Versicherung
Autor:
EAN: 9783838669380
ISBN: 978-3-8386-6938-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 161g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 2003
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen