Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Analphabetismus und Lese-Rechtschreib-Schwächen

  • Kartonierter Einband
  • 290 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
In dieser Arbeit wurde theoretisch analysiert und empirisch belegt, dass deutschsprachige erwachsene funktionale Analphabeten desh... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In dieser Arbeit wurde theoretisch analysiert und empirisch belegt, dass deutschsprachige erwachsene funktionale Analphabeten deshalb so schlecht lesen können, weil sie Probleme mit der Verarbeitung der Lautsprache haben. Solche Beeinträchtigungen sind eng mit Lese-Rechtschreib-Störungen assoziiert. Praktische Implikationen werden diskutiert.

Autorentext

Michael Grosche ist seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department Heilpädagogik und Rehabilitation der Universität zu Köln. Des Weiteren arbeitete er in Sonderpädagogik und Pädagogischer Psychologie an der Universität Flensburg, der Northeastern University in Boston und der Texas A&M University. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Beeinträchtigungen des Lernens und der sozial-emotionalen Entwicklung. Diese Studie entstand im Rahmen seiner Mitarbeit im BMBF-Forschungsprojekt "Alphabetisierung, Beratung, Chancen".

Produktinformationen

Titel: Analphabetismus und Lese-Rechtschreib-Schwächen
Untertitel: Beeinträchtigungen in der phonologischen Informationsverarbeitung als Ursache für funktionalen Analphabetismus im Erwachsenenalter
Autor:
EAN: 9783830926399
ISBN: 978-3-8309-2639-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Waxmann Verlag GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 290
Gewicht: 433g
Größe: H216mm x B154mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.01.2012
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen