Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sportförderung in Deutschland

  • Kartonierter Einband
  • 289 Seiten
Ursachen für unterschiedliche Förderung der Länder Dealing with oscillation reduction and noise control, this text will help impro... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Ursachen für unterschiedliche Förderung der Länder Dealing with oscillation reduction and noise control, this text will help improve safety standards. It covers the classical areas in machine dynamics, analyzes dynamic effects, and combines vibration theory and practical applications in descriptive examples.

1. Problemaufriss und leitende Fragestellung Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist ein eingetragener Verein (e. V. ) und die größte Personenvereinigung Deutschlands: 27,5 Millionen Mi- liedschaften sind in 91. 000 Turn- und Sportvereinen der 97 Mitgliedsorganisa- 2 tionen organisiert. Von den 82 Millionen Einwohnern der Bundesrepublik Deutschland sind ungefähr 27,5 Millionen in mehr als 91. 000 Turn- und Sportvereinen allein über den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) organisiert. Ergänzend sind alle Menschen zu berücksichtigen, die zum Beispiel über das tägliche Radfahren zur Arbeit ebenso Sport treiben, ohne aber dafür aktiv Mitglied im organisierten Sport zu sein. Trotz dieses passiven Status beansprucht der organisierte Sport die Interessenvertretung dieser Menschen und sie sind beispielsweise über die Bereitstellung von Radwegen dennoch Adressaten von Sportförderungspolitik. Hierbei wird ebenso der Querschnittscharakter des Politikfeldes Sport deutlich: Die Bereitstellung von Radwegen kann Sportpolitik sein, aber auch gleichzeitig neben anderem Verkehrs-, Umwelt- oder Gesundheitspolitik. Aus der hohen Zahl der betroffenen Menschen resultiert eine erhebliche - levanz dieses Politikfelds für die politikwissenschaftliche Analyse. Der orga- sierte Sport allgemein und die Arbeit der 91. 000 Vereine im Besonderen werden vor allem von ehrenamtlich aktiven Menschen getragen, die den Sport zur gr- ten Quelle ehrenamtlichen Engagements und damit Sozialkapitals in Deuts- land machen. Staatliche Steuerung in Form der Sportförderungspolitik betrifft indirekt ein Drittel der Einwohner Deutschlands. Der jeweilige individuelle E- fluss ist meist gering, aber in der Summe wird das Verhalten vieler Menschen beeinflusst.

Vorwort
Ursachen für unterschiedliche Förderung der Länder

Autorentext
Merten Haring ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaft der Universität Hannover.

Klappentext
Zunächst werden die Grundlagen und Prinzipien von Sport und Sportförderung in der Bundesrepublik Deutschland vorgestellt. Auf der Basis einer detaillierten Darstellung der Landessportförderung am Beispiel des Haushaltsjahres 2006 gelingt erstmalig die Berechnung der Höhe der allgemeinen Sportförderung der Bundesländer je Einwohner. Dieses Ergebnis wird in Bezug zu verschiedensten unabhängigen Variablen gesetzt, um diejenigen Faktoren identifizieren zu können, die die Unterschiede in der Sportförderung zwischen den Bundesländern erklären. Ergänzt werden diese Analysen durch Experteninterviews mit Hauptgeschäftsführern fünf ausgewählter Landessportbünde, die ausführlich dokumentiert werden.

Inhalt
Einleitung - Öffentliche Sportförderung in Deutschland - Öffentliche Sportförderung in den deutschen Bundesländern - Einzeldarstellung der Bundesländer - Interviews - Fazit

Produktinformationen

Titel: Sportförderung in Deutschland
Untertitel: Eine vergleichende Analyse der Bundesländer
Autor:
EAN: 9783531171555
ISBN: 978-3-531-17155-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 289
Gewicht: 430g
Größe: H210mm x B149mm x T19mm
Veröffentlichung: 01.01.2010
Jahr: 2010
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen