Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kybernetisch regieren

  • Kartonierter Einband
  • 396 Seiten
Mit keinem Wort würdigte Bundeskanzler Helmut Schmidt in seiner Ansprache die Architektur des neuen Bundeskanzleramtes, als ihm im... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Mit keinem Wort würdigte Bundeskanzler Helmut Schmidt in seiner Ansprache die Architektur des neuen Bundeskanzleramtes, als ihm im Juli 1976 feierlich die Schlüssel zu diesem Neubau überreicht wurden. Nicht nur Schmidt konnte den Neubau nicht leiden, der da neben dem altehrwürdigen Palais Schaumburg errichtet worden war. So erlangte der von ihm geprägte Spottname von der zu groß geratenen "rheinischen Sparkasse" bald größere Bekanntheit als der Bau selbst. Die Planer unter Amtsvorgänger Willy Brandt hatten ein ambitioniertes Gebäude neuen Typs entwickeln wollen, das auf funktionaler Ebene die Arbeitsweise des Amtes revolutionieren sollte. Schon die teamorientierten Arbeitsformen, die bei der Planung zum Einsatz kamen, sollten die angestrebte administrative Zukunft abbilden. So wirft die Rekonstruktion der Planungs- und Baugeschichte ein Schlaglicht auf die Bundesrepublik der 1960er Jahre, als sozialwissenschaftlich geprägte Theorieangebote Architektur und Politik gleichermaßen prägten.

Autorentext

Merle Ziegler, geb. 1978, studierte Kunstgeschichte, Neuere Deutsche Literatur und Journalistik in Hamburg, Bordeaux und Berlin. Sie ist Fachlektorin in einem Kunstbuchverlag. Die dem Buch zugrunde liegende Arbeit wurde mit dem Theoder-Fischer-Preis 2014 des Zentralinstituts für Kunstgeschichte München ausgezeichnet.



Klappentext

Mit keinem Wort würdigte Bundeskanzler Helmut Schmidt in seiner Ansprache die Architektur des neuen Bundeskanzleramtes, als ihm im Juli 1976 feierlich die Schlüssel zu diesem Neubau überreicht wurden. Nicht nur Schmidt konnte den Neubau nicht leiden, der da neben dem altehrwürdigen Palais Schaumburg errichtet worden war. So erlangte der von ihm geprägte Spottname von der zu groß geratenen "rheinischen Sparkasse" bald größere Bekanntheit als der Bau selbst. Die Planer unter Amtsvorgänger Willy Brandt hatten ein ambitioniertes Gebäude neuen Typs entwickeln wollen, das auf funktionaler Ebene die Arbeitsweise des Amtes revolutionieren sollte. Schon die teamorientierten Arbeitsformen, die bei der Planung zum Einsatz kamen, sollten die angestrebte administrative Zukunft abbilden. So wirft die Rekonstruktion der Planungs- und Baugeschichte ein Schlaglicht auf die Bundesrepublik der 1960er Jahre, als sozialwissenschaftlich geprägte Theorieangebote Architektur und Politik gleichermaßen prägten.

Produktinformationen

Titel: Kybernetisch regieren
Untertitel: Architektur des Bonner Bundeskanzleramtes 1969-1976
Autor:
EAN: 9783770053315
ISBN: 978-3-7700-5331-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Droste Verlag
Genre: Bildende Kunst
Anzahl Seiten: 396
Gewicht: 881g
Größe: H244mm x B172mm x T27mm
Veröffentlichung: 05.01.2017
Jahr: 2017
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen