Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eusebius von Cäsarea als Häreseograph

  • Fester Einband
  • 554 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Reihe Patristische Texte und Studien publiziert seit 1963 Forschungsergebnisse, die durch die Patristische Kommission, heute e... Weiterlesen
20%
256.00 CHF 204.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Reihe Patristische Texte und Studien publiziert seit 1963 Forschungsergebnisse, die durch die Patristische Kommission, heute ein Gemeinschaftsunternehmen aller deutschen Akademien der Wissenschaften, koordiniert werden. In ihr erscheinen Editionen, Kommentare und Monographien zu den Schriften und Lehren der Kirchenväter.

In seiner Kirchengeschichte vom Beginn des 4. Jh.s skizziert Eusebius von Cäsarea (ca. 260-ca. 340) erstmals umfassend die Geschichte der Christenheit von ihren Anfängen bis in seine eigene Zeit. Breiten Raum nimmt dabei die Darstellung des Kampfes gegen aufkeimende Häresien ein. Für sein Werk greift Eusebius auf älteste Quellen zurück, die uns heute z. T. nur noch aus seiner historia ecclesiastica bekannt sind. Die vorliegende Untersuchung analysiert in ihrem ersten Teil minutiös die 26 Häresiedarstellungen in Eusebius' Kirchengeschichte. Großer Wert wird dabei auf die formalen und inhaltlichen Rezeptionskriterien Eusebius' sowie seinen redaktionellen Umgang mit Quellentexten und Traditionen gelegt. Es wird gezeigt, wie Eusebius seine Quellen auswählt, abgrenzt und für seine Konzeption nutzbar macht.Der zweite Teil der Arbeit stellt die eusebianische Häreseographie systematisch dar und beschreibt deren Funktion innerhalb seiner Kirchengeschichtsschreibung. Vor dem Hintergrund der antiken Historiographie sowie der altkirchlichen Häreseologie werden die Besonderheiten der eusebianischen Vorgehensweise betrachtet und abschließend in ihrer Eigenständigkeit gewürdigt.

Autorentext

Meike Willing,Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover in Groß Schneen bei Göttingen.



Zusammenfassung
"It is a thorough study that provides new insights on one particular aspect of Eusebius' historiography. Moreover, it adds some nuances to the complex debate about orthodoxy and heresy in the early Church, because it underlines the traditional aspects of Eusebius' view of the heresies as well as pointing out the originality of his specific hereseographical concept." Jörg Ulrich in: The Journal of Ecclesiastical History 60/3-Juli 2009

Produktinformationen

Titel: Eusebius von Cäsarea als Häreseograph
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783110195729
ISBN: 978-3-11-019572-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 554
Gewicht: 1002g
Größe: H236mm x B161mm x T38mm
Jahr: 2008

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen