Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mehrladerbüchse

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 222. Nicht dargestellt. Kapitel: Winchester, Arctic Warfare, G22, Gewehr 88, Henry-Gewehr, Mannlicher-... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 222. Nicht dargestellt. Kapitel: Winchester, Arctic Warfare, G22, Gewehr 88, Henry-Gewehr, Mannlicher-Schönauer, Spencer, Mauser Modell 98, Arisaka Typ 99, Mosin-Nagant, Repetierbüchse, DSR-precision DSR 1, Krag-Jørgensen, PGM Précision 338, Brügger & Thomet APR, Karabiner 31, Arisaka Typ 38, CheyTac Intervention, Mauser K98 Spanisch FR 8, Lee-Enfield, Springfield M1903, Panzerbüchse Boys, Bushmaster BA50, Carl Gustaf M/96, Lebel Modell 1886, Mannlicher Modell 1895, MAS-36, Carcanogewehr, Panzerbüchse 38/39, Sako TRG, Falcon, Barrett M95, McMillan Tac-50, NTW-20, Steyr SSG 69, FR-F1, PGM Hécate II, Carcano Modell 1891, Steyr Elite, Vz.24, M24, Remington 700, De-Lisle-Karabiner, Mauser Modell 71, M1917, Panzerbüchse Modell 1935, Zastava M93, M40, HK MSG90, Steyr Scout, FN Model 30-11, Istiqlal, Schmidt-Rubin, Gewehr 98, Revolvergewehr. Auszug: Das Unternehmen Winchester Repeating Arms Company entwickelt und baut seit 1860 in den Vereinigten Staaten Gewehre. Seit 1866 werden diese unter der bekannten Marke Winchester vertrieben. Umgangssprachlich steht eine Winchester für Unterhebelrepetierer, jedoch entwickelte Winchester Repeating Arms auch andere Gewehrtypen. Kennzeichnend für die vielen Modelle, die Winchester seit den 1860er-Jahren auf den Markt brachte, ist die Benennung nach dem Jahr der Einführung (Winchester 66, Winchester 73, Winchester 76 Winchester 86, Winchester 92, Winchester 94, Winchester 95 usw.), später wurde allerdings von diesem Prinzip abgegangen. Regelmäßig brachte Winchester hochwertig ausgestattete "Commemorative"-Modelle für Sammler heraus, die zumeist historischen Persönlichkeiten oder Ereignissen gewidmet waren: z. B. die Winchester 94 Bicentennial 1976 zum 200. Jahrestag der US-amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Zahlreiche andere Unternehmen kopieren heute klassische Winchester-Modelle (einschließlich der Henry und der berühmten Winchester 73) für Liebhaber und zum sportlichen Schießen. Erste Merkmale der späteren Winchester finden sich in Experimentalmodellen des Herstellers Hunt & Jennings in Vermont und in der von Smith & Wesson entwickelten und am 14. Februar 1854 patentierten Magazinpistole, welche hülsenlose Munition verschoss. Das unten offene Röhrenmagazin war unter dem Lauf angebracht. Nachgeladen wurde mit dem Abzugbügel, der den Verschluss über ein Kniegelenk betätigte und verriegelte. Das System bewährte sich nicht, da die in der hohlen Kugel liegende Pulverladung zu schwach war und der Gasaustritt wegen fehlender Liderung die Anfangsgeschwindigkeit noch mehr verminderte. Volcanic-Pistole Kal .41Die Pistole und ein Gewehr nach dem gleichen Prinzip verkauften sich schlecht. 1855, nachdem sich Horace Smith und Daniel Wesson entschieden hatten, in die Revolverproduktion einzusteigen, überließen sie die Produktion der neu gegründeten VOLCANIC REPEATING ARMS COMPANY

Produktinformationen

Titel: Mehrladerbüchse
Untertitel: Winchester, Arctic Warfare, Gewehr 88, Spencer, G22, Henry-Gewehr, Mannlicher-Schönauer, Vetterligewehr, Mauser Modell 98, Arisaka Typ 99, Mosin-Nagant, Panzerbüchse 38/39, Lee-Enfield, Lebel Modell 1886, Krag-Jørgensen, Repetierbüchse
Editor:
EAN: 9781159160548
ISBN: 978-1-159-16054-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: 118g
Größe: H244mm x B189mm x T7mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen