Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Medienethik und Medienwirkungsforschung

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
Die Medienwirkungsforschung hat Konjunktur. Nicht nur wird diskutiert, wer welche Medien benutzt, sondern vor allem, was diese Med... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Medienwirkungsforschung hat Konjunktur. Nicht nur wird diskutiert, wer welche Medien benutzt, sondern vor allem, was diese Medien mit uns machen. Gleichzeitig besteht Bedarf an verallgemeinerbaren Bewertungskriterien für diese Wirkungen. Hier nun ist die Medienethik gefragt. Sowohl Wissen um die Wirkung als auch Kriterien der Bewertung sind maßgebend für die Orientierung medienpolitischen Handelns. Die Beiträge dieses Bandes beleuchten das Verhältnis von Medienethik und Medienwirkungsforschung.

Autorentext

Matthias Rath ist Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg



Inhalt

Einführung - Gesinnungs- und Verantwortungsethik im Journalismus - Berufliche Sozialisation und die Ethik der Medienmacher - Zum Empiriebedarf der Medienethik - Medienwirkungsforschung und Medienethik - Das Internet und die Grenzen der Ethik - Ein Naturalismus ohne Fehlschluß?

Produktinformationen

Titel: Medienethik und Medienwirkungsforschung
Editor:
EAN: 9783531134642
ISBN: 978-3-531-13464-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag f r Sozialwissenschaften
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 240g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 2000
Auflage: 2000
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen