Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Paradigma des systemischen Beratungsansatzes in pädagogischen Handlungsfeldern

  • Kartonierter Einband
  • 92 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 1.6, Friedrich-Schiller-Un... Weiterlesen
20%
40.90 CHF 32.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 1.6, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: In modernen Gesellschaften zeichnet sich als Konsequenz zunehmender Spezialisierung und Komplexität ein stetig steigender Beratungsbedarf ab, der in einer wachsenden Be-ratungsnachfrage Ausdruck findet. Auf dieses Phänomen versucht die Beratergemein-schaft mit der Entwicklung und Anwendung angemessener Beratungsformen zu reagie-ren. So existieren mittlerweile für den pädagogischen Aktionsraum vielfältige Bera-tungsansätze, unter denen der systemische Ansatz eine bedeutende Rolle spielt. Die systemische Beratung befindet sich nicht erst seit der Anerkennung der systemischen Therapie als wissenschaftliches Psychotherapieverfahren im Dezember des Jahres 2008 auf dem Vormarsch. Mit dem systemischen Ansatz hat sich eine innovative Vorge-hensweise herausgebildet, Beratung in den verschiedensten Bereichen zu konzipieren und zu praktizieren. Aufgrund der hohen Praxisrelevanz für den pädagogischen Bereich und der interessanten, theoriereichen Geschichte systemischer Beratung, richtet die vor-liegende Arbeit ihr Augenmerk auf diesen speziellen Beratungsansatz. Zu Beginn wird eine grundlegende Erörterung einiger der für die systemische Beratung relevanten Theorien vorgenommen. Dadurch soll ein theoretisches Fundament geschaf-fen werden, auf das die weiterführenden Erklärungen bezüglich des systemischen Bera-tungsansatzes aufbauen können. Ziel der Arbeit ist es nicht, die vollständige Entwick-lung der für die systemische Beratung relevanten wissenschaftlichen Theorien en détail zu rekonstruieren. Stattdessen konzentriert sich der Autor im ersten Teil der Arbeit dar-auf, ausgewählte elementare Grundpfeiler der Wissenschaftsgeschichte, die zum heuti-gen Verständnis von systemischer Beratung essenziell beigetragen haben, in Auszügen vorzustellen. Das geschichtliche Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem 20. Jahrhundert, im Speziellen auf der allgemeinen Systemtheorie, der Kybernetik 1. und 2. Ordnung, dem Konstruktivismus, Erkenntnis- und Autopoiesisbegriffen und der Theorie sozialer Systeme. Im Anschluss daran wird eine detaillierte Klärung des Beratungsbegriffs vor-genommen, bei der verschiedene Dimensionen von Beratung behandelt werden. Um die Relevanz von Beratung im Rahmen der Pädagogik deutlich zu machen, schließt sich eine Betrachtung des Verhältnisses von Pädagogik und Beratung an. Danach folgt eine Erörterung des Begriffs systemisch, an die sich eine Beschäftigung mit der konzeptio-nellen und methodischen Besonderheit systemischer Beratung anschließt. Desweiteren wird der Bezug dieser Beratungsform zu den erörterten Theorien und Ansätzen explizit dargelegt. Abschließend wird der Paradigmenbegriff Kuhns vorgestellt, um daran anknüpfend die Frage zu behan-deln, wodurch das Paradigma des systemischen Beratungsansatzes gekennzeichnet ist.

Klappentext

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 1.6, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: In modernen Gesellschaften zeichnet sich als Konsequenz zunehmender Spezialisierung und Komplexität ein stetig steigender Beratungsbedarf ab, der in einer wachsenden Be-ratungsnachfrage Ausdruck findet. Auf dieses Phänomen versucht die Beratergemein-schaft mit der Entwicklung und Anwendung angemessener Beratungsformen zu reagie-ren. So existieren mittlerweile für den pädagogischen Aktionsraum vielfältige Bera-tungsansätze, unter denen der systemische Ansatz eine bedeutende Rolle spielt. Die systemische Beratung befindet sich nicht erst seit der Anerkennung der systemischen Therapie als wissenschaftliches Psychotherapieverfahren im Dezember des Jahres 2008 auf dem Vormarsch. Mit dem systemischen Ansatz hat sich eine innovative Vorge-hensweise herausgebildet, Beratung in den verschiedensten Bereichen zu konzipieren und zu praktizieren. Aufgrund der hohen Praxisrelevanz für den pädagogischen Bereich und der interessanten, theoriereichen Geschichte systemischer Beratung, richtet die vor-liegende Arbeit ihr Augenmerk auf diesen speziellen Beratungsansatz. Zu Beginn wird eine grundlegende Erörterung einiger der für die systemische Beratung relevanten Theorien vorgenommen. Dadurch soll ein theoretisches Fundament geschaf-fen werden, auf das die weiterführenden Erklärungen bezüglich des systemischen Bera-tungsansatzes aufbauen können. Ziel der Arbeit ist es nicht, die vollständige Entwick-lung der für die systemische Beratung relevanten wissenschaftlichen Theorien en dtail zu rekonstruieren. Stattdessen konzentriert sich der Autor im ersten Teil der Arbeit dar-auf, ausgewählte elementare Grundpfeiler der Wissenschaftsgeschichte, die zum heuti-gen Verständnis von systemischer Beratung essenziell beigetragen haben, in Auszügen vorzustellen. Das geschichtliche Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem 20. Jahrhundert, im Speziellen auf der allgemeinen Systemtheorie, der Kybernetik 1. und 2. Ordnung, dem Konstruktivismus, Erkenntnis- und Autopoiesisbegriffen und der Theorie sozialer Systeme. Im Anschluss daran wird eine detaillierte Klärung des Beratungsbegriffs vor-genommen, bei der verschiedene Dimensionen von Beratung behandelt werden. Um die Relevanz von Beratung im Rahmen der Pädagogik deutlich zu machen, schließt sich eine Betrachtung des Verhältnisses von Pädagogik und Beratung an. Danach folgt eine Erörterung des Begriffs systemisch, an die sich eine Beschäftigung mit der konzeptio-nellen und methodischen Besonderheit systemischer Beratung anschließt. Desweiteren wird der Bezug dieser Beratungsform zu den erörterten Theorien und Ansätzen explizit dargelegt. Abschließend wird der Paradigmenbegriff Kuhns vorgestellt, um daran anknüpfend die Frage zu behan-deln, wodurch das Paradigma des systemischen Beratungsansatzes gekennzeichnet ist.

Produktinformationen

Titel: Das Paradigma des systemischen Beratungsansatzes in pädagogischen Handlungsfeldern
Untertitel: Eine begriffliche Erläuterung und wissenschaftshistorische Betrachtung theoretischer Grundlagen
Autor:
EAN: 9783656993483
ISBN: 978-3-656-99348-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Examicus Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 92
Gewicht: 145g
Größe: H211mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel