Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Der Staat und die Eigentumsrechte

  • Fester Einband
  • 309 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was ist unter 'guten Eigentumsrechten' zu verstehen? Wie stark ist ihr Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung eine... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Was ist unter 'guten Eigentumsrechten' zu verstehen? Wie stark ist ihr Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes? Markus Kobler entwickelt einen eigenen Ansatz, mit dem sich die Qualität der Eigentumsrechte und ihre Bestimmungsgründe systematisch analysieren lassen.

Gute Eigentumsrechte, die vom Staat geschaffen und durchgesetzt werden, sind eine der Grundvoraussetzungen für wirtschaftliche Prosperität. Bislang ist aber noch unzureichend geklärt, was man genau unter 'guten Eigentumsrechten' (institutionelle Qualität) versteht, und wie stark diese die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes beeinflussen. Markus Kobler untersucht dies und entwickelt einen eigenen Ansatz, mit dem sich die institutionelle Qualität und ihre Bestimmungsgründe systematisch analysieren lassen. Dieser Ansatz konzentriert sich einerseits auf die staatliche Macht, die genügend groß sein sollte, damit der Staat innerhalb seiner geographischen Grenzen gesellschaftlich optimale Eigentumsrechte schaffen und durchsetzen kann. Andererseits ist eine glaubwürdige Bindung des Staates notwendig, so daß dieser verpflichtet ist, die besagten Rechte auch zu erarbeiten und durchzusetzen. Der Autor untersucht außerdem, wie die Einkommens- und Vermögensverteilung sowie die Informationsfreiheit in einer Gesellschaft über die staatliche Macht und Bindung die institutionelle Qualität beeinflussen. Schließlich unterzieht er seine verschiedenen theoretischen Überlegungen einer umfassenden empirischen Überprüfung, die sich auf insgesamt 133 Länder und den Zeitraum von 1960 bis 1989 stützt.

Autorentext
Kobler, Markus Geboren 1967; 1986-93 Studium der Volkswirtschaft in St. Gallen, Lima und Bordeaux; 1991-92 wiss. Assistent am Institut für Entwicklungszusammenarbeit und Lateinamerikaforschung in St. Gallen; 1993-97 wiss. Assistent am Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrum in Basel; 1997 Promotion; seit 1998 Habilitand in Basel.

Produktinformationen

Titel: Der Staat und die Eigentumsrechte
Untertitel: Institutionelle Qualität und wirtschaftliche Entwicklung
Autor:
EAN: 9783161472046
ISBN: 978-3-16-147204-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 309
Gewicht: 610g
Größe: H236mm x B164mm x T24mm
Jahr: 1999
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Einheit der Gesellschaftswissenschaften"