Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Im Feuer geschrieben

  • Kartonierter Einband
  • 606 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Feuer geschrieben ist eine - in dieser Form, in dieser Fülle - einzigartige Sammlung von Briefen. Briefen, geschrieben von 1909... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Feuer geschrieben ist eine - in dieser Form, in dieser Fülle - einzigartige Sammlung von Briefen. Briefen, geschrieben von 1909 bis 1941, aus Moskau und Berlin, aus Prag und Paris, die eine kurze, schwierige und dennoch höchst vitale Existenz bezeugen - das Leben einer singulären Dichterin und Frau in den Wirren ihrer Zeit, unseres Jahrhunderts.

Im Feuer geschrieben ist eine - in dieser Form, in dieser Fülle - einzigartige Sammlung von Briefen. Briefen, geschrieben von 1909 bis 1941, aus Moskau und Berlin, aus Prag und Paris, die eine kurze, schwierige und dennoch höchst vitale Existenz bezeugen - das Leben einer singulären Dichterin und Frau in den Wirren ihrer Zeit, unseres Jahrhunderts.



Autorentext
Marina Zwetajewa, 1892 in Moskau geboren, ging 1922 in die Emigration, lebte in Berlin, Paris und Prag und kehrte 1939 in die Sowjetunion zurück. 1941 nahm sie sich in Jelabuga das Leben.

Geboren am 2.1.1946 in Rimavská Sobota (Slowakei) als Tochter einer Ungarin und eines Slowenen. Kindheit in Budapest, Ljubljana und Triest. Volksschule und Gymnasium in Zürich, 1964 Abitur. 1965-1971 Studium der Slawistik und Romanistik in Zürich, Paris und St. Petersburg. 1971 Promotion (Dissertation: Studien zum Motiv der Einsamkeit in der russischen Literatur, Herbert Lang Verlag, Bern 1973). 1971-1977 Assistentin am Slawistischen Institut der Universität Zürich. Seit 1977 Lehrbeauftragte der Universität Zürich. Außerdem Schriftstellerin, Übersetzerin und Publizistin (Neue Zürcher Zeitung, DIE ZEIT). Ilma Rakusa ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (Darmstadt). Sie lebt in Zürich.

Geboren am 2.1.1946 in Rimavská Sobota (Slowakei) als Tochter einer Ungarin und eines Slowenen. Kindheit in Budapest, Ljubljana und Triest. Volksschule und Gymnasium in Zürich, 1964 Abitur. 1965-1971 Studium der Slawistik und Romanistik in Zürich, Paris und St. Petersburg. 1971 Promotion (Dissertation: Studien zum Motiv der Einsamkeit in der russischen Literatur, Herbert Lang Verlag, Bern 1973). 1971-1977 Assistentin am Slawistischen Institut der Universität Zürich. Seit 1977 Lehrbeauftragte der Universität Zürich. Außerdem Schriftstellerin, Übersetzerin und Publizistin (Neue Zürcher Zeitung, DIE ZEIT). Ilma Rakusa ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (Darmstadt). Sie lebt in Zürich.

Zusammenfassung
Marina Zwetajewa, eine der größten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts, hat in Briefe und Brieffreundschaften ungemein viel investiert. Je ferner, je unerreichbarer der Adressat, desto leidenschaftlicher feierte sie die Abwesenheit. Denn der Brief, Ausdruck genuiner Sehnsucht, ermöglichte ihr den Umgang mit verwandten Seelen. Im Brief, der die Person abstrahierte, konnte sie sich entfalten. Im Feuer geschrieben ist eine Biographie in Briefen. Eine Biographie der Leidenschaft, der Liebe und des Verzichts, das Dokument eines Lebens, das es in unserem Jahrhundert nicht annähernd ein zweites Mal gegeben hat. Im Feuer geschrieben ist eine in dieser Form, in dieser Fülle einzigartige Sammlung von Briefen. Briefen, geschrieben von 1909 bis 1941, aus Moskau und Berlin, aus Prag und Paris, die eine kurze, schwierige und dennoch höchst vitale Existenz bezeugen das Leben einer singulären Dichterin und Frau in den Wirren ihrer Zeit, unseres Jahrhunderts. Marina Zwetajewa ist, neben Anna Achmatowa, die bedeutendste russische Dichterin des 20. Jahrhunderts.

Produktinformationen

Titel: Im Feuer geschrieben
Untertitel: Ein Leben in Briefen
Editor:
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783518390849
ISBN: 978-3-518-39084-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 606
Gewicht: 331g
Größe: H178mm x B108mm x T30mm
Jahr: 1996
Auflage: 2. Aufl.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"