Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Optimale Instandhaltungspolitiken in einfachen Systemen

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
0 0 1 Problemstellung und Oberblick Unter Instandhaltungsaktionen sollen hier aIle Ma~nahmen verstanden werden, die dazu dienen, d... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

0 0 1 Problemstellung und Oberblick Unter Instandhaltungsaktionen sollen hier aIle Ma~nahmen verstanden werden, die dazu dienen, den aufgrund einer vorangegangenen Investi tionsentscheidung in einem bestimmten Betriebsmittel 1) bzwo Betriebs mittelkomplex realisierten Leistungsquerschnitt seiner HBhe, Qualit~t und Vielfalt nach innerhalb fest vorgegebener Grenzen bereitzustellen und zu sichern o Darunter fallen etwa Inspektionen zur Verschlei~uber wachung, Funktions- und Qualit~tskontrollen, aber auch Reparaturen, Oberholungen, (vorbeugender) Teileaustausch und der (vorbeugende) identische Ersatz des Betriebsmittels bzwo Betriebsmittelkomplexes. Als Investitionsaktionen werden aIle Ubrigen M~nahmen bezeichnet, die eine Veranderung des bisherigen Leistungsquerschnittes eines Betriebs mittels bzwo Betriebsmittelkomplexes oder eine Veranderung des derzei tigen Betriebsmittelbestandes nach Typ oder Umfang bewirkeno H1erzu rechnen etwa bei technischen Aggregaten Umbauten und Anbauten, als auch die vollstandige Ersetzung durch e1nen technologisch anderen Typo Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich mit der optimalen Gestaltung von Instandhaltungsaktionen - insbesondere mit der Best1mmung des optimalen Erneuerungszeitpunktes - fUr Betriebsmittel und allgemeiner fUr technische Systeme mit einer zufallsabhangigen Laufzeit zwischen zwei aufeinanderfolgenden StBrungen, wobel verschledene Zielfunktionen zugrunde gelegt werden.

Inhalt
Einführung.- 0. Einführung.- 0.1 Problemstellung und Überblick.- 0.2 Eingrenzung und Zielsetzung.- I. Grundlegung.- 1. Der Begriff des stochastischen Prozesses.- 1.1 Allgemeines; Zufallsprozesse.- 1.2 Definition und Klassifikation stochastischer Prozesse.- 2. Erneuerungsprozesse (regenerative, stochastische Prozesse).- 2.1 Erneuerungssysteme und ihre betriebswirtschaftlichen Interpretationsmöglichkeiten.- 2.2 Einfache Erneuerungsprozesse.- 2.3 Exkurs: Verzögerte und stationäre Erneuerungsprozesse.- 2.4 Verteilung und asymptotisches Verhalten der Prozeßvariablen eines einfachen Erneuerungsprozesses.- 2.4.1 Zeitpunkt der n. Erneuerung.- 2.4.2 Die Erneuerungsfunktion.- 2.4.3 Restlebensdauer einer gebrauchten Einheit.- 2.4.4 Die Rekurrenzzeiten.- 2.5 Erneuerungsprozesse mit Erneuerungszeiten.- 3. Alternative Zielfunktionen.- II. Die Optimale Steuerung Zeitlich Unbegrenzter Instandhaltungsprozesse (Stationäre Politiken).- 4. Altersabhängige, vorbeugende Erneuerungen.- 4.1 Systemcharakteristik.- 4.2 Vorbedingungen für die Überlegenheit einer Politik vorbeugender Erneuerungen.- 4.2.1 Die Ausfallsrate.- 4.2.2 Kosten und Dauer der Erneuerungen.- 4.3 Die optimale, altersabhängige Erneuerungspolitik.- 4.3.1 Vorbemerkung.- 4.3.2 Maximierung des Laufzeitanteils.- 4.3.3 Minimierung der Kosten pro Betriebszeiteinheit.- 4.3.4 Minimierung der Kosten pro Laufzeiteinheit.- 4.4 Zur numerischen Bestimmung des optimalen Erneuerungszeitpunktes.- 4.4.1 WEIBULL-Verteilungen.- 4.4.2 Abgeschnittene Normalverteilungen.- 4.4.3 Gamma-Verteilungen.- 4.5 Erweiterungen.- 5. Blockweise, vorbeugende Erneuerungen.- 5.1 Vorbemerkung.- 5.2 Die optimale Blockerneuerungspolitik in Systemen mit vernachlässigbar kleinen Erneuerungszeiten.- 5.2.1 Eigenschaften der Prozeßvariablen.- 5.2.2 Minimierung der Kosten pro Betriebszeiteinheit.- 5.3 Exkurs: Ruhezeiten des Systems.- 5.4 Die optimale Blockerneuerungspolitik in Systemen mit Erneuerungszeitverteilungen.- 5.4.1 Maximierung des Laufzeitanteils.- 5.4.2 Minimierung der Kosten pro Laufzeiteinheit.- 5.4.3 Minimierung der Kosten pro Betriebszeiteinheit.- 5.5 Zur numerischen Behandlung.- 5.6 Die optimale Blockerneuerungspolitik bei minimaler Reparatur; komplexe Systeme.- 5.6.1 Maximierung des Laufzeitanteils.- 5.6.2 Minimierung der Kosten pro Laufzeiteinheit.- III. Zur Optimalen Steuerung Zeitlich Begrenzter Instandhaltungsprozesse (Sequentielle Politiken).- 6. Der kontinuierliche Entscheidungsprozeß zur Lösung des sequentiellen Erneuerungsproblems.- 7. Die optimale, altersabhängige Erneuerungspolitik in Systemen mit vernachlässigbaren Erneuerungszeiten.- 7.1 Minimierung der Kosten.- 7.2 Einige Erweiterungen.- 8. Die optimale, altersabhängige Erneuerungspolitik in Systemen mit Erneuerungszeitverteilungen.- 8.1 Vorbemerkung.- 8.2 Semi-MARKOV-Entscheidungsprozesse.- 8.2.1 Semi-MARKOV-Prozesse.- 8.2.2 Der Entscheidungsraum.- 8.2.3 Bewertung eines Semi-MARKOV-Prozesses.- 8.2.4 Der Entscheidungsprozeß.- 8.3 Neuformulierung des Erneuerungsproblems als Semi-MARKOV-Entscheidungsprozeß; Lösungsansatz.- 8.3.1 Definition der Prozeßgrößen unter einer vorbeugenden, altersabhängigen Erneue-rungspolitik.- 8.3.2 Maximierung der Laufzeit.- 8.3.3. Minimierung der Kosten (Maximierung des Ertrages).- 8.4 Zur numerischen Behandlung.- 8.5 Erweiterungsmöglichkeiten des Ansatzes.- Anhang Die für das Erneuerungsproblem wichtigsten Ausfallsverteilungen und ihre Eigenschaften.

Produktinformationen

Titel: Optimale Instandhaltungspolitiken in einfachen Systemen
Autor:
EAN: 9783540049425
ISBN: 978-3-540-04942-5
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Springer Berlin
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Management
Anzahl Seiten: 148
Jahr: 1970

Weitere Produkte aus der Reihe "Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems"