Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anwenderorientierte und prozeßbedingte Systemergänzungen zur kleinrechnergestützten Werkzeugmaschinensteuerung

  • Kartonierter Einband
  • 87 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
1m Rahmen eines Forschungsvorhabens (IV A 3-5081) des Land- amtes fUr Forschung wurden in den Jahren 1971 und 1972 am Werk zeugmas... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

1m Rahmen eines Forschungsvorhabens (IV A 3-5081) des Land- amtes fUr Forschung wurden in den Jahren 1971 und 1972 am Werk zeugmaschinenlabor der TH Aachen grundlegende Untersuchungen durchgefUhrt, die zu dem Ergebnis fUhrten, daB Kleinrechner grtind satzlich in der Lage sind, die BeViegungsablaufe von numerischen Werkzeugmaschinen zu steuern, sowie StellgroBen an die I'laschine auszugeben und auBerdem zeitunkritisch die Haschinensignalanderungen zu bearbeiten. Als Erganzung zu diesem Forschungsvorhaben erteilte das Landesamt fUr Forschung fUr die Jahre 1973 und 1974 dem '({erk zeugmaschinenlabor einen weiteren Forschungsauftrag (IV B 1-5431), in dem die IvloGlichkeiten untersucht werden sollten, das in dem Vor haben IV A 3-5081 realisierte CNC-System, be~tehend aus einer CNC Steuerung und einer Revolverdrehmaschine, durch anwenderorientierte und prozeBbedingte Systemerganzungen zu verfeinern und auBerdem den Auslastungsgrad dieser Steuereinheiten durch Ubernahme zusatzlicher Funktionen zu erhohen. Die im folgenden beschriebenen Ergebnisse der dicsbezUglich durchge fUhrten Forschuncsarbeiten unteilen sich in - prozeBbedingte Systemerganzungen, die sich r. :tit Problemen des Gewindeschneidens auf zylindrischen oder kegeligen Korpern sowie der digitalen Glattung bei Schnittmotorantrieben be schaftigen, - anwenderorientierte Systemerganzungen, unter denen Erstellungs und Korrekturmoglichkeiten von NC-Lochstreifen zu verstehen sind - Systemerweiteru. 'lgen durch die Ubernahme von logischen steuerungs funktionen der AnpaBsteuerung numerischer ','!erkzeugmaschinen und durch die ~ealisierung von Hilfsmitteln, mit denen die ?erti gungseinrichtung automatisch Uberwacht werden ~w. nn. 2 2. Erarbeitung der Struktur und ArbeitsVieise erganzender Systemteile zu einer Basis-CNC 2. 1 Die digitale Glattung Bei Verwendung von Schrittmotorantrieben soll dieser Baustein uni versell, d. h.

Autorentext
Prof.Dr.-Ing.Dr.-Ing.E.h.M.Weck war Inhaber des Lehrstuhles für Werkzeugmaschinen, Direktor des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) der RWTH Aachen und Direktoriumsmitglied des Fraunhofer-Institutes für Produktionstechnologie (IPT) in Aachen, in welchem er die Abteilung Produktionsmaschinen leitete.

Inhalt
1. Einleitung.- 2. Erarbeitung der Struktur und Arbeitsweise ergänzender Systemteile zu einer Basis-CNC.- 2.1 Digitale Glättung.- 2.1.1 Vorbetrachtung.- 2.1.2 Lösungsprinzipien zur Glättung auftretender Frequenzsprünge.- 2.1.3 Ableitung des Schaltungsprinzips zur rein digitalen Glättung.- 2.1.4 Ergebnisse der Schaltungssimulation.- 2.1.5 Aufbau und Funktionstest.- 2.2 Rechnerkopplung zwischen einem DNC- und einem CNC Rechner.- 2.2.1 Aufgabe der Rechnerkopplung.- 2.2.2 Aufbau der Rechnerkopplung.- 2.2.3 Sicherung der Datenübertragung.- 2.3 Die Gewindeschneideinrichtung.- 2.3.1 Aufgabenstellung.- 2.3.2 Ableitung des Verfahrens.- 2.3.3 Durchführung des Verfahrens.- 3. Softwareanpassung zwischen der CNC-Steuerung, und der Werkzeugmaschine.- 3.1 Die Anpaßsteuerung.- 3.2 Nahtstellenverlagerung zwischen numerischer Steuerung und Werkzeugmaschine.- 3.2.1 Anforderungen an den Prozeßrechner.- 3.2.2 Methode zur Programmierung Boole'scher Gleichungen.- 4. Automatische Fehlerdiagnose in einem CNC-System mit Softwareanpassung.- 4.1 Begründung für eine Fehlerdiagnose.- 4.2 Konzept einer automatischen Diagnose prozeßseitiger Fehler.- 4.3 Prüfung der Betriebsbereitschaft.- 4.4 Überwachung der Steilbefehle.- 4.5 Lokalisierung maschinenseitiger Fehler.- 4.6 Konzeption eines Programms zur Diagnose maschinenseitiger Fehler.- 4.7 Beurteilung des Programmkonzepts zur Automatischen Erkennung und Lokalisierung maschinenseitiger Fehler.- 5. Lochstreifenerstellungs- und Korrekturprogramm.- 5.1 Aufgaben und Bedienung des Programms.- 5.1.1 Aufgabenanwahl nach Programmstart.- 5.1.2 Lochstreifenneuerstellung.- 5.1.3 Lochstreifenkorrektur.- 5.1.4 Doppeln und Listen eines NC-Steuerlochstreifens.- 5.1.5 Umcodieren eines NC-Steuerlochstreifens.- 5.2 Programmbeschreibung.- 5.2.1 Programmstruktur und Steuerprogramm.- 5.2.2 Programm-Vorlauf und Mode-Eingabe.- 5.2.3 Mode-Erkennung.- 5.2.4 Lochstreifenneuerstellung.- 5.2.5 Lochstreifenkorrektur.- 5.2.6 Doppeln und Listen von Lochstreifen.- 5.2.7 Korrekturzeichen- Eingabe und Auswertung.- 5.2.8 Blattschreiber und LS Eingabe.- 5.2.9 Umcodieren.- 5.2.10 Blattschreiber und LS Ausgabe.- 5.3 Erweiterungsmöglichkeiten.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Anwenderorientierte und prozeßbedingte Systemergänzungen zur kleinrechnergestützten Werkzeugmaschinensteuerung
Autor:
EAN: 9783531025575
ISBN: 978-3-531-02557-5
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Wärme-, Energie- und Kraftwerktechnik
Anzahl Seiten: 87
Gewicht: 182g
Größe: H244mm x B170mm x T5mm
Jahr: 1976
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1976

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"