1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ein disaggregiertes Prognosesystem für die Bundesrepublik Deutschland

M. Kiy
  • Kartonierter Einband
  • 280 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch berichtet uber ein langfristiges Arbeitsprogramm des Sonderfor schungsbereichs 21 an der Universitat Bonn, namlich ube... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieses Buch berichtet uber ein langfristiges Arbeitsprogramm des Sonderfor schungsbereichs 21 an der Universitat Bonn, namlich uber die Arbeit an dem Disaggregierten Bonner Prognosemodell. Dies Modell geht auf ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstutztes Forschungsvorha ben zuruck, an dem mehrere Institute mitgewirkt haben, insbesondere das DIW Berlin, das Rheinisch-Westfalische Institut fUr Wirtschaftsforschung in Essen und der Lehrstuhl Prof. Helmstadter in Munster. Ober erste Versionen dieses Mo dells liegen drei Veroffentlichungen vor: W. Frerichs, "Ein disaggregiertes Prognosesystem fUr die Bundesrepublik Deutschland, 1. Die Staatssektoren", Meisenheim 1975; Knut Kubler, "Ein disaggregiertes Prognosesystem fUr die Bundesrepublik Deutschland, 2. Die Unternehmenssektoren", Meisenheim 1977; Wolfgang Jager, "Die Struktur des Arbeitsmarktes in der Bundesrepublik Deutschland - Ein nach Berufsgruppen und Wirtschaftssektoren disaggregiertes Prognosemodell", Dusseldorf 1980. Durch die Umstellung der Datenbasis von Seiten des DIW (Neuberechnung der Input-Output-Tabellen fUr 1960 - 1974) wurde eine vollstandige Neuberechnung des Modells notwendig. Gleichzeitig wurde die Gesamtkonzeption des Modells in Teilen abgewandelt und den neu eren Erfahrungen angepaBt. Das ~rgebnis dieser Arbeit wird in diesem Buch von Herrn Kiy vorgelegt. Es handelt sich um ein disaggregiertes Prognosemodell von etwa 2000 Glei chungen mit etwa 1200 Verhaltens- und 800 Definitionsgleichungen. Von den etwa 2000 Variablen des Systems sind nur 20 exogen. Dies zeigt, daB aIle wesentlichen GraBen endogen erklart werden. In dem Modell ist das Input Output-System voll integriert, so daB fUr jeden Input-Output-Koeffizienten eine Schatzgleichung angesetzt ist.

Klappentext

Dieses Buch berichtet uber ein langfristiges Arbeitsprogramm des Sonderfor­ schungsbereichs 21 an der Universitat Bonn, namlich uber die Arbeit an dem Disaggregierten Bonner Prognosemodell. Dies Modell geht auf ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstutztes Forschungsvorha ben zuruck, an dem mehrere Institute mitgewirkt haben, insbesondere das DIW Berlin, das Rheinisch-Westfalische Institut fUr Wirtschaftsforschung in Essen und der Lehrstuhl Prof. Helmstadter in Munster. Ober erste Versionen dieses Mo­ dells liegen drei Veroffentlichungen vor: W. Frerichs, "Ein disaggregiertes Prognosesystem fUr die Bundesrepublik Deutschland, 1. Die Staatssektoren", Meisenheim 1975; Knut Kubler, "Ein disaggregiertes Prognosesystem fUr die Bundesrepublik Deutschland, 2. Die Unternehmenssektoren", Meisenheim 1977; Wolfgang Jager, "Die Struktur des Arbeitsmarktes in der Bundesrepublik Deutschland - Ein nach Berufsgruppen und Wirtschaftssektoren disaggregiertes Prognosemodell", Dusseldorf 1980. Durch die Umstellung der Datenbasis von Seiten des DIW (Neuberechnung der Input-Output-Tabellen fUr 1960 - 1974) wurde eine vollstandige Neuberechnung des Modells notwendig. Gleichzeitig wurde die Gesamtkonzeption des Modells in Teilen abgewandelt und den neu­ eren Erfahrungen angepaBt. Das ~rgebnis dieser Arbeit wird in diesem Buch von Herrn Kiy vorgelegt. Es handelt sich um ein disaggregiertes Prognosemodell von etwa 2000 Glei­ chungen mit etwa 1200 Verhaltens- und 800 Definitionsgleichungen. Von den etwa 2000 Variablen des Systems sind nur 20 exogen. Dies zeigt, daB aIle wesentlichen GraBen endogen erklart werden. In dem Modell ist das Input­ Output-System voll integriert, so daB fUr jeden Input-Output-Koeffizienten eine Schatzgleichung angesetzt ist.



Inhalt
1 Grundstruktur, Datenbasis, Definitorischer Rahmen und Exogene Variable.- 1. Modelltyp und Zielsetzungen.- 2. Die Datenbasis.- 2.1. Die Sozialproduktstabellen.- 2.2. Die konsolidierten Transfertabellen.- 2.3. Die Tabellen der Investitionsfinanzierung.- 2.4. Die Daten des Arbeitsmarktes.- 3. Das definitorische Gerüst des Gesamtsystems.- 3.1. Die Verwendung der sektoralen Bruttoproduktion.- 3.2. Die Verwendung der sektoralen Importe.- 3.3. Die primären Inputs und ihre Komponenten.- 3.4. Übereinstimmung der nominellen Bruttoproduktionswerte von der Verwendungs- und Entstehungsseite.- 3.5. Gesamtkonsum und Konsumgüterstruktur der privaten Haushalte.- 3.6. Die Investitionsgüterstruktur und die sektoralen Anlageinvestitionen.- 3.7. Sonstige Definitionsgleichungen der Sozialproduktstabelle.- 3.8. Das definitorische Gerüst der Transfertabelle.- 3.9. Gleichheit von Ersparnis und Investitionen.- 4. Die exogenen Modellvariablen.- 4.1. Die exogenen Variablen des Außenhandelsmodells.- 4.2. Exogene monetäre Variable.- 4.3. Exogene politische Variable.- 4.4. Sonstige exogene Variable.- 2 Die Endogenen Variablen des Disaggregierten Prognosesystems in Theorie und Ökonometrischer Analyse.- 5. Allgemeine Übersicht.- 6. Ökonometrische Methoden.- 6.1. Allgemeine Vorbemerkungen.- 6.2. Schätzverfahren für Einzelgleichungen.- 6.3. Schätzverfahren für Teilsysteme.- 6.4. Die Auswahl der besten Ansätze.- 7. Die Vorleistungsstrukturen.- 7.1. Allgemeiner Rahmen.- 7.2. Theorie und Schätzansatz.- 7.3. Die Schätzergebnisse und erste Auswertungen.- 7.4. Eine Systemprüfung mit variablen und konstanten Input-Koeffizienten.- 7.5. Untersuchung der ex post-Prognosen variabler und konstanter Input-Koeffizienten mit sensitivitäts- analytischen Methoden.- 8. Die Konsum-, Investitions- und Transferausgaben der Staatssektoren.- 8.1. Allgemeine Vorbemerkungen.- 8.2. Theorie und Schätzansätze.- 8.3. Die Schätzresultate im Überblick.- 9. Der private Konsum.- 9.1. Allgemeiner Überblick.- 9.2. Der Gesamtkonsum der privaten Haushalte.- 9.3. Die Konsumnachfragestruktur der privaten Haushalte.- 9.3.1. Mögliche theoretische Ansätze und das Aggregationsproblem.- 9.3.2. Der utility-tree-Ansatz und consistent budgeting.- 9.3.3. Ableitung der Schätzansätze.- 9.3.4. Die Schätzresultate im Überblick.- 9.4. Der Konsum der privaten Organisationen.- 10. Die Bruttoanlageinvestitionen der privaten Wirtschaft.- 10.1. Allgemeine Vorbemerkungen.- 10.2. Theoretische Modelle und Ableitung der Schätzansätze.- 10.2.1. Coens 'capital-adjustment'-Modell mit flexiblem Akzelerator.- 10.2.2. Krelles wachstumstheoretische Investitionsfunktion.- 10.3. Die Resultate der empirischen Untersuchungen.- 10.3.1. Coens 'capital-adjustment'-Modell.- 10.3.2. Krelles wachstumstheoretische Investitionsfunktion.- 11. Die Güterstruktur der Anlageinvestitionen.- 11.1. Allgemeiner Rahmen.- 11.2. Definitorischer Zusammenhang zwischen Gesamtvolumen und Güterstruktur der Anlageinvestitionen.- 11.3. Ableitung der Schätzansätze.- 11.4. Die Schätzresultate.- 11.5. Eine Systemprüfung mit variablen und konstanten Investitionskoeffizienten.- 12. Die Vorratsinvestitionen.- 12.1. Vorbemerkungen.- 12.2. Vorratsarten und Preisbereinigung.- 12.3. Theorie und Schätzansatz.- 12.3.1. Allgemeines theoretisches Konzept.- 12.3.2. Die Schätzansätze zur Erklärung der Inputvorräte.- 12.3.3. Die Schätzansätze zur Erklärung der Outputvorräte.- 12.4. Auswertung der Schätzergebnisse.- 13. Die Exporte.- 13.1. Allgemeine Vorbemerkungen.- 13.2. Die Exportabhängigkeit der deutschen Wirtschaft.- 13.3. Ableitung der Schätzansätze.- 13.4. Die Schätzresultate im Überblick.- 14. Die primären Inputs.- 14.1. Vorbemerkungen.- 14.2. Die Abschreibungen.- 14.3. Die indirekten Steuern an den Staat.- 14.4. Die indirekten Steuern an das Ausland.- 14.5. Die Subventionen.- 15. Der Arbeitsmarkt.- 15.1. Allgemeiner Rahmen.- 15.2. Die Arbeitsvolumina.- 15.3. Die Arbeitsvolumina der Nichtselbständigen.- 15.4. Die durchschnittlichen Wochenarbeitszeiten.- 15.5. Die Lohnsätze.- 16. Das Preissystem.- 16.1. Allgemeine Vorbemerkungen.- 16.2. Die inländischen Preisindizes.- 16.2.1. Theorie und Schätzansätze.- 16.2.2. Die Schätzergebnisse im Überblick.- 16.3. Die Exportpreise.- 17. Die Elemente der konsolidierten Transfertabelle.- 17.1. Vorbemerkungen.- 17.2. Die Steuereinnahmen der Gebietskörperschaften.- 17.3. Die Verteilung der Transferausgaben der Gebietskörperschaften und der Sozialversicherung.- 17.4. Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte.- 18. Sonstige Variable.- 18.1. Allgemeine Vorbemerkungen.- 18.2. Die Anlagevermögensrechnung.- 18.3. Die Potentialrechnung.- 3 Prognosen und Simulationen.- 19. Allgemeine Vorbemerkungen.- 20. Dynamische ex post-Prognosen.- 21. Dynamische ex ante-Prognosen.- 22. Ex ante-Simulationen.- 22.1. Vorbemerkungen.- 22.2. Simulation einer veränderten Weltkonjunkturlage.- 22.3. Simulation einer Erhöhung der staatlichen Investitionsausgaben.- 22.4. Simulation einer Lohnsatzvariation.- Schlußbemerkungen.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Ein disaggregiertes Prognosesystem für die Bundesrepublik Deutschland
Autor:
M. Kiy
EAN: 9783540128946
ISBN: 978-3-540-12894-6
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Springer Berlin
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 280
Gewicht: 522g
Größe: H244mm x B170mm x T16mm
Jahr: 1984
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems"