Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Die Juden im faschistischen Italien

  • Kartonierter Einband
  • 119 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Zentrum der Arbeit steht die Rekonstruktion des Holocaust in Italien am Beispiel der Razzien im römischen Ghetto und im Ghetto ... Weiterlesen
20%
38.00 CHF 30.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Zentrum der Arbeit steht die Rekonstruktion des Holocaust in Italien am Beispiel der Razzien im römischen Ghetto und im Ghetto von Venedig. Die Entstehungsgeschichte und die jeweilige Situation der jüdischen Gemeinden in Rom und Venedig zur Zeit der durchgeführten Razzien spielen dabei eine wichtige Rolle. Gleichzeitig geht es um eine detaillierte Wiedergabe der Ereignisse bezüglich der beiden Razzien sowie um eine Analyse des Ablaufs und der Umstände. Kritisch wird dabei auch die Haltung des Papstes und der katholischen Kirche gegenüber den Ereignissen analysiert. Die Basis der Arbeit bildet historisch-dokumentarisches Material, das in Ausnahmefällen durch literarische Quellen ergänzt wird. Ein Ergebnis der Arbeit ist, dass zur Razzia in Rom deutlich mehr Literatur existiert als zu der im Ghetto von Venedig. Die Autorin stellt sich außerdem die Frage, ob durch eine geschickte Politik der Regierung Badoglio der spätere Holocaust möglicherweise hätte verhindert werden können.

Autorentext

Die Autorin: Linda Thomas, 1979 in Potsdam geboren, studierte in Potsdam und in London (Kanada) Italienisch, Betriebswirtschaftslehre und angewandte Informatik. Anschließend absolvierte sie in Berlin einen Master of Arts - Library and Information Science. Derzeit arbeitet die Autorin als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Italien im Faschismus: Pressepropaganda, Rassengesetze - Das römische Ghetto - Entstehungsgeschichte, Leben im Ghetto, 16. Oktober 1943, Opfer, Reaktionen des Vatikan, der Bevölkerung und der Juden - Ghetto in Venedig - Entstehungsgeschichte, Leben im Ghetto, Juden in Venedig im 20. Jahrhundert, Carta di Verona, Razzia - Vergleich - Vorgehensweise, Opfer, Vergleich Holocaust in Italien und Deutschland unter ausgewählten Gesichtspunkten.

Produktinformationen

Titel: Die Juden im faschistischen Italien
Untertitel: Die Razzien im römischen Ghetto und im Ghetto von Venedig
Autor:
EAN: 9783631585634
ISBN: 978-3-631-58563-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 119
Gewicht: 175g
Größe: H211mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2008
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"