Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zur Methodik der fortlaufenden graphischen Registrierung von Bewegungen der Gliedmaßengelenke des Menschen

  • Kartonierter Einband
  • 58 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zahlenwerte über die Größenordnung der Bewegungen der großen Gliedmaßen gelenke des Menschen werden häufig in der klinischen Mediz... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zahlenwerte über die Größenordnung der Bewegungen der großen Gliedmaßen gelenke des Menschen werden häufig in der klinischen Medizin, in der Arbeits- und Sportmedizin, vor allem in der Versicherungsmedizin benötigt. Feststehende Normalwerte über den Bewegungsumfang der verschiedenen Ge lenke kann es nicht geben, da die Gelenkbeweglichkeit nicht nur zwischen den Einzelindividuen variiert, manchmal sogar zwischen rechter und lin ker Körperseite, sondern sich auch beim gleichen Individuum physiologi scherweise die Größe der Gelenkbeweglichkeit in der Wachstumszeit und mit dem Alter ändert; sie ist außerdem beeinflußbar durch Übung. Für die praktischen Bedürfnisse sind jedoch diese Werte der anatomischen Bewe gungsmöglichkeit der Gelenke nicht so sehr wichtig, wie vielmehr der Bewegungsbedarf der Gelenke bei den Bewegungen des Alltags, des Berufes und des Sportes. Obwohl in der Versicherungsmedizin bei der Begutachtung Unfallverletzter gerade der unfallbedingte Grad der Bewegungseinschrän kung eine wichtige Rolle bei der Festsetzung der Rentenhöhe spielt, sind Kenntnisse über den Bewegungsbedarf der Gelenke bei den verschiedenen Berufsverrichtungen kaum bekannt, und die Begutachtung solcher Schäden bewegt sich auf schwankendem Boden. Daher ist es von großer praktischer Wichtigkeit zu wissen, in welchem Umfange die einzelnen Körpergelenke bei den verschiedenen Berufsbewegungen in Anspruch genommen werden. Die Messung der Gelenkausschläge bei fließenden Bewegungen begegnet gro ßen methodischen Schwierigkeiten. Als Meßmethode bietet sich sofort die Kinematographie an, aber bei kinematographischen Aufnahmen bilden sich nicht echte Winkel zwischen den einzelnen Gliedmaßenabschnitten ab, son dern die Projektionen dieser in irgendeiner RaumsteIlung befindlichen Winkel auf die Filmebene.

Klappentext

Zahlenwerte über die Größenordnung der Bewegungen der großen Gliedmaßen­ gelenke des Menschen werden häufig in der klinischen Medizin, in der Arbeits- und Sportmedizin, vor allem in der Versicherungsmedizin benötigt. Feststehende Normalwerte über den Bewegungsumfang der verschiedenen Ge­ lenke kann es nicht geben, da die Gelenkbeweglichkeit nicht nur zwischen den Einzelindividuen variiert, manchmal sogar zwischen rechter und lin­ ker Körperseite, sondern sich auch beim gleichen Individuum physiologi­ scherweise die Größe der Gelenkbeweglichkeit in der Wachstumszeit und mit dem Alter ändert; sie ist außerdem beeinflußbar durch Übung. Für die praktischen Bedürfnisse sind jedoch diese Werte der anatomischen Bewe­ gungsmöglichkeit der Gelenke nicht so sehr wichtig, wie vielmehr der Bewegungsbedarf der Gelenke bei den Bewegungen des Alltags, des Berufes und des Sportes. Obwohl in der Versicherungsmedizin bei der Begutachtung Unfallverletzter gerade der unfallbedingte Grad der Bewegungseinschrän­ kung eine wichtige Rolle bei der Festsetzung der Rentenhöhe spielt, sind Kenntnisse über den Bewegungsbedarf der Gelenke bei den verschiedenen Berufsverrichtungen kaum bekannt, und die Begutachtung solcher Schäden bewegt sich auf schwankendem Boden. Daher ist es von großer praktischer Wichtigkeit zu wissen, in welchem Umfange die einzelnen Körpergelenke bei den verschiedenen Berufsbewegungen in Anspruch genommen werden. Die Messung der Gelenkausschläge bei fließenden Bewegungen begegnet gro­ ßen methodischen Schwierigkeiten. Als Meßmethode bietet sich sofort die Kinematographie an, aber bei kinematographischen Aufnahmen bilden sich nicht echte Winkel zwischen den einzelnen Gliedmaßenabschnitten ab, son­ dern die Projektionen dieser in irgendeiner RaumsteIlung befindlichen Winkel auf die Filmebene.



Inhalt
Gliederung.- 1. Problemstellung.- 2. Allgemeine über die Meßmethode.- 3. Spezielle über die Meßmethode.- 4. Montage und Betrieb der Geräte.- 5. Organisation de großen Versuches.- 6. Auswertung der von den Lichtpunktlinienschreibern geschrieben Kurven.- 7. Bewegungsphysiologische Bemerkungen.- 8. Schlußbemerkungen.

Produktinformationen

Titel: Zur Methodik der fortlaufenden graphischen Registrierung von Bewegungen der Gliedmaßengelenke des Menschen
Autor:
EAN: 9783663041665
ISBN: 978-3-663-04166-5
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Medizin-Lexika
Anzahl Seiten: 58
Gewicht: 204g
Größe: H297mm x B210mm x T4mm
Jahr: 1961
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1961

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"