Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Krankheitsbild in Der Endokrinologie

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 131. Kapitel: Hypothyreose, Hyperthyreose, Diabetes mellitus, Klinefelter-Syndrom, Hypogonadismus, Hype... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 131. Kapitel: Hypothyreose, Hyperthyreose, Diabetes mellitus, Klinefelter-Syndrom, Hypogonadismus, Hyperparathyreoidismus, Ovarialinsuffizienz, Struma, Osteoporose, Morbus Basedow, Haarausfall, Kallmann-Syndrom, Subakute Thyreoiditis de Quervain, Hashimoto-Thyreoiditis, LADA, Polyzystisches Ovarialsyndrom, Laron-Syndrom, Primärer Hyperaldosteronismus, Phäochromozytom, Adrenogenitales Syndrom, Angeborene Hypothyreose, Nebennierenrindeninsuffizienz, Hirsutismus, Schwartz-Bartter-Syndrom, Akromegalie, Kretinismus, Multiple endokrine Neoplasie, Diabetes insipidus, Zollinger-Ellison-Syndrom, Postpartum-Thyreoiditis, Komplette Androgenresistenz, Wachstumshormonmangel, Cushing-Syndrom, OAT-Syndrom, Gynäkomastie, Hochwuchs, Somatostatinom, Neuroendokriner Tumor, Carney-Komplex, Minderwuchs, Gitelman-Syndrom, Autonomes Adenom, Kraniopharyngeom, Schilddrüsenautonomie, Karzinoid, Hypogenitalismus, Exophthalmus, Euthyroid-Sick-Syndrom, Insulinom, Amenorrhoe, Kalter Knoten, Waterhouse-Friderichsen-Syndrom, Hypoparathyreoidismus, Akute eitrige Thyreoiditis, Inselzelladenom, Steroid-5a-Reduktase-Mangel, Polyendokrine Autoimmunerkrankungen, Panhypopituitarismus, Pubertas tarda, Inzidentalom, Verner-Morrison-Syndrom, Riedel-Struma, Pubertas praecox, Periphere Schilddrüsenhormonresistenz, Empty-Sella-Syndrom, Pendred-Syndrom, Nesidioblastose, Sheehan-Syndrom, Achard-Thiers-Syndrom, Schmidt-Syndrom, Hypoglycaemia factitia, Marine-Lenhart-Syndrom, Galaktorrhoe, Riesenwuchs, Prolaktinom, Nebennierenrindenkarzinom, Morbus Cushing, Hypophyseninsuffizienz, Agalaktie, Hyperprolaktinämie, Myxödem, Pickardt-Syndrom, Strahlenthyreoiditis, Virilismus, Hypergenitalismus, Pseudohypoparathyreoidismus, DIDMOAD-Syndrom, Slocumb-Syndrom, Brenner-Tumor, Autoimmunthyreopathie, Virilisierung, Hedinger-Syndrom, Morbus Conn, Hypogonadotroper Hypogonadismus, Hormonelle Störung, Stammfettsucht, Chiari-Frommel-Syndrom, Pseudo-Klinefelter-Syndrom, Wachstumsstörung, Pseudopseudohypoparathyreoidismus. Auszug: Der Diabetes mellitus (DM) ("honigsüßer Durchfluss", griechisch d aß t , von altgriechisch d aßa e diabainein, "hindurchgehen", "hindurchfließen" und lateinisch mellitus "honigsüß") oder die Zuckerkrankheit ist die Bezeichnung für eine Gruppe von Stoffwechselkrankheiten und beschreibt deren ursprüngliches Hauptsymptom: Ausscheidung von Zucker im Urin. In der Antike wurde die Diagnose durch eine Geschmacksprobe des Urins gestellt, denn der Harn von Personen mit Diabetes weist bei erhöhtem Blutzuckerspiegel einen süßlichen Geschmack auf. Diabetes mellitus ist der Sammelbegriff für verschiedene (heterogene) Störungen des Stoffwechsels, deren Leitbefund eine Überzuckerung des Blutes (Hyperglykämie) ist. Mechanismen, welche zur Hyperglykämie führen, setzten überwiegend am Insulin, dem Hauptregelungshormon des Zuckerstoffwechsel im menschlichen Körper, an: absoluter Insulinmangel, relativer Insulinmangel durch eine abgeschwächte Wirksamkeit des Insulins (Insulinresistenz) oder beides zusammen. Für die meisten zum Diabetes führenden Mechanismen sind grundlegende Ursachen noch Gegenstand von Hypothesen und Forschung, allgemein akzeptierte Gesamttheorien existieren noch nicht. Zur Erhöhung der Aufmerksamkeit für dieses Krankheitsbild wird seit 1991 der 14. November als Weltdiabetestag begangen. Zur Geschichte der Diabetologie und insbesondere der Geschichte des Wirkstoffs Insulin siehe Geschichte der Diabetologie. Im Bild die Regulation des Blutzuckers (r...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 484. Nicht dargestellt. Kapitel: Hypothyreose, Hyperthyreose, Diabetes mellitus, Klinefelter-Syndrom, Hypogonadismus, Hyperparathyreoidismus, Ovarialinsuffizienz, Struma, Haarausfall, Morbus Basedow, Kallmann-Syndrom, Osteoporose, LADA, Hashimoto-Thyreoiditis, Subakute granulomatöse Thyreoiditis, Polyzystisches Ovarialsyndrom, Nebennierenrindeninsuffizienz, Primärer Hyperaldosteronismus, Phäochromozytom, Angeborene Hypothyreose, Adrenogenitales Syndrom, Hirsutismus, Akromegalie, Multiple endokrine Neoplasie, Kretinismus, Zollinger-Ellison-Syndrom, Postpartum-Thyreoiditis, Gynäkomastie, OAT-Syndrom, Komplette Androgenresistenz, Hochwuchs, Cushing-Syndrom, Somatostatinom, Carney-Komplex, Autonomes Adenom, Gitelman-Syndrom, Minderwuchs, Schilddrüsenautonomie, Kraniopharyngeom, Neuroendokriner Tumor, Schwartz-Bartter-Syndrom, Hypogenitalismus, Exophthalmus, Karzinoid, Euthyroid-Sick-Syndrom, Diabetes insipidus, Amenorrhoe, Insulinom, Kalter Knoten, Waterhouse-Friderichsen-Syndrom, Hypoparathyreoidismus, Akute eitrige Thyreoiditis, Steroid-5a-Reduktase-Mangel, Panhypopituitarismus, Polyendokrine Autoimmunerkrankungen, Incidentalom, Pubertas tarda, Verner-Morrison-Syndrom, Pubertas praecox, Riedel-Struma, Periphere Schilddrüsenhormonresistenz, Pendred-Syndrom, Nesidioblastose, Achard-Thiers-Syndrom, Sheehan-Syndrom, Empty-Sella-Syndrom, Marine-Lenhart-Syndrom, Riesenwuchs, Prolaktinom, Nebennierenrindenkarzinom, Galactorrhoe, Agalaktie, Schmidt-Syndrom, Morbus Cushing, Hypoglycaemia factitia, Hypophyseninsuffizienz, Myxödem, Strahlenthyreoiditis, Virilismus, Hypergenitalismus, Pseudohypoparathyreoidismus, Slocumb-Syndrom, DIDMOAD-Syndrom, Brenner-Tumor, Hyperprolaktinämie, Autoimmunthyreopathie, Virilisierung, Pickardt-Syndrom, Hedinger-Syndrom, Hypogonadotroper Hypogonadismus, Hormonelle Störung, Chiari-Frommel-Syndrom, Stammfettsucht, Pseudo-Klinefelter-Syndrom, Pseudopseudohypoparathyreoidismus, Morbus Conn, Wachstumsstörung. Auszug: Für diesen Artikel gibt es eine kindgerechte Version. Der Diabetes mellitus (DM) ("honigsüßer Durchfluss", griechisch d aß t , von altgriechisch d aßa e , "hindurchgehen", "hindurchfließen" und lateinisch mellitus "honigsüß") oder die Zuckerkrankheit ist die Bezeichnung für eine Gruppe von Stoffwechselkrankheiten und beschreibt deren ursprüngliches Hauptsymptom: Ausscheidung von Zucker im Urin. In der Antike wurde die Diagnose durch eine Geschmacksprobe des Urins gestellt, denn der Harn von Personen mit Diabetes weist bei erhöhtem Blutzuckerspiegel einen durch Zucker süßlichen Geschmack auf. Inzwischen ist es in der Fachsprache der Sammelbegriff für verschiedene (heterogene) Störungen des Stoffwechsels, deren Leitbefund eine Überzuckerung des Blutes (Hyperglykämie) ist. Ursache ist entweder ein Insulinmangel, eine Insulinunempfindlichkeit (Insulinresistenz) oder beides. Je nach Ursache gibt es unterschiedliche Diabetestypen, die jedoch verbindende Gemeinsamkeiten aufweisen. Zur Erhöhung der Aufmerksamkeit für dieses Krankheitsbild wird seit 1991 der 14. November als Weltdiabetestag begangen. Zur Geschichte des Diabetes mellitus und des Wirkstoffs Insulin siehe: Geschichte der Diabetologie Der Verdauungsapparat baut die mit der Nahrung aufgenommenen Kohlenhydrate (aus Früchten, Getreideprodukten, Kartoffeln, Mais, Reis) zu Traubenzucker ab. Dieser wird anschließend über die Darmwand in das Blut aufgenommen und im gesamten Körper verteilt. Hauptartikel: Insulin, Glykogen, GlukoneogeneseDie Bauchspeicheldrüse erzeugt in den ß-Zellen der Langerhansschen Inseln das Hormon Insulin. I...

Produktinformationen

Titel: Krankheitsbild in Der Endokrinologie
Untertitel: Hypothyreose, Hyperthyreose, Diabetes mellitus, Klinefelter-Syndrom, Hypogonadismus, Hyperparathyreoidismus, Ovarialinsuffizienz, Struma, Osteoporose, Morbus Basedow, Haarausfall, Kallmann-Syndrom, Subakute Thyreoiditis de Quervain
Editor:
EAN: 9781159106133
ISBN: 978-1-159-10613-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 271g
Größe: H246mm x B189mm x T12mm
Jahr: 2011