Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einsatzmöglichkeiten fluidischer Steuerungen

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In einer zusammenfassenden Ubersicht wurde die fluidische Sig nalverarbeitungstechnik mit anderen moglichen Verfahren vergli chen.... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In einer zusammenfassenden Ubersicht wurde die fluidische Sig nalverarbeitungstechnik mit anderen moglichen Verfahren vergli chen. Es zeigten sich hierbei insbesondere Anwendungsmoglichkei ten fUr die Fluidik in der Luft- und Raumfahrt. Unter der Be rUcksichtigung der Erfordernisse und Entwicklungstendenzen der bordseitigen Informationsverarbeitung wurden deshalb fluidische Losungen fUr die Sensoren, Informationsverarbeitung und fUr die Stellglieder diskutiert und mit konventionellen und neueren nicht-fluidischen Komponenten verglichen. FUr fluidische Sensoren und Stellglieder bestehen aussichtsrei che Anwendungsmoglichkeiten; sie erfordern jedoch in komplexe ren Flugregelungssystemen Signalwandler an der Schnittstelle zum elektronischen Bordrechner. 1m Rahmen des Vorhabens wurden als Vertreter der Sensoren Vor texelemente untersucht, die konventionelle Wendekreisel ersetzen konnen. Weiterhin wurde ein neuartiges fluidisches Stellglied fUr die Flugzeugprimarsteuerung vorgeschlagen. Dieses benotigt elektrofluidische Signalwandler. Als gUnstigste Losung hat sich fUr diese Signalwandlung das Funkenkammerelement gezeigt, das in Stellgliedsysteme integriert werden kann. Urn die Moglichkeiten rein fluidischer Regelungssysteme auch fUr komplexe Aufgaben, wie z. B. die Flugregelung, zu verbessern, wurde ein neues Regelungskonzept erarbeitet und auf einem Ana logrechner mit den konventionellen Verfahren verglichen. 54 i. Literaturverzeichnis 1) Wernicke, J., Zur Technik der Informationsverarbeitung an Bord kunfti ger Verkehrsflugzeuge, Habilitationsschrift TU Berlin, Nov. 70. 2) Tafel, H.J., Analoge oder digitale Signaltechnik in der Fluidik, Fach tagung ~lhydraulik und Pneumatik, 71. 3) Glattli, H.H., Fluidische und nicht-fluidische Schaltelemente, fluid, Nov. 71. 4) Holmes, A.B., Campagnuolo, C.J. und R.W. Warren, Application of Fluidics to Sensing and Controlling Fluid Phenomena, ASME (67 - DE - 12).

Klappentext

In einer zusammenfassenden Ubersicht wurde die fluidische Sig­ nalverarbeitungstechnik mit anderen moglichen Verfahren vergli­ chen. Es zeigten sich hierbei insbesondere Anwendungsmoglichkei­ ten fUr die Fluidik in der Luft- und Raumfahrt. Unter der Be­ rUcksichtigung der Erfordernisse und Entwicklungstendenzen der bordseitigen Informationsverarbeitung wurden deshalb fluidische Losungen fUr die Sensoren, Informationsverarbeitung und fUr die Stellglieder diskutiert und mit konventionellen und neueren nicht-fluidischen Komponenten verglichen. FUr fluidische Sensoren und Stellglieder bestehen aussichtsrei­ che Anwendungsmoglichkeiten; sie erfordern jedoch in komplexe­ ren Flugregelungssystemen Signalwandler an der Schnittstelle zum elektronischen Bordrechner. 1m Rahmen des Vorhabens wurden als Vertreter der Sensoren Vor­ texelemente untersucht, die konventionelle Wendekreisel ersetzen konnen. Weiterhin wurde ein neuartiges fluidisches Stellglied fUr die Flugzeugprimarsteuerung vorgeschlagen. Dieses benotigt elektrofluidische Signalwandler. Als gUnstigste Losung hat sich fUr diese Signalwandlung das Funkenkammerelement gezeigt, das in Stellgliedsysteme integriert werden kann. Urn die Moglichkeiten rein fluidischer Regelungssysteme auch fUr komplexe Aufgaben, wie z. B. die Flugregelung, zu verbessern, wurde ein neues Regelungskonzept erarbeitet und auf einem Ana­ logrechner mit den konventionellen Verfahren verglichen. 54 i. Literaturverzeichnis 1) Wernicke, J., Zur Technik der Informationsverarbeitung an Bord kunfti­ ger Verkehrsflugzeuge, Habilitationsschrift TU Berlin, Nov. 70. 2) Tafel, H.J., Analoge oder digitale Signaltechnik in der Fluidik, Fach­ tagung ~lhydraulik und Pneumatik, 71. 3) Glattli, H.H., Fluidische und nicht-fluidische Schaltelemente, fluid, Nov. 71. 4) Holmes, A.B., Campagnuolo, C.J. und R.W. Warren, Application of Fluidics to Sensing and Controlling Fluid Phenomena, ASME (67 - DE - 12).



Inhalt
1. Die fluidische Signalverarbeitungstechnik.- 2. Elemente der Regelkreise.- 2.1 Sensoren.- 2.1.1 Luftwertesensoren.- 2.1.2 Inertialsensoren.- 2.1.3 Vortexsensoren.- 2.1.3.1 Die Strömungsmechanik der Vortexsensoren.- 2.1.3.2 Das Übertragungsverhalten von Vortexsensoren.- 2.1.3.3 Experimentelle Untersuchungen.- 2.2 Informationsverarbeitung und -übertragung.- 2.2.1 Fluidische Signalwandler.- 2.3 Stellglieder.- 2.3.1 Klassifikation der Stellglieder.- 2.3.2 Energie und Signalübertragung bei Stellgliedern.- 2.3.3 Fluidische Stellglieder.- 3. Optimale Auslegung eines fluidischen Schaltkreises am Beispiel eines Flugreglers.- 4. Konzept der empirischen Optimalregelung.- 4.1 Untersuchungen mit dem empirischen Regler.- 4.2 Vergleich der empirischen Regelung mit anderen Optimalverfahren.- 4.3 Das Verfahren der dynamischen Programmierung.- 4.4 Diskussion der Unterschiede der behandelten Optimalverfahren.- 4.5 Anwendungsfälle für den empirischen Regler.- 4.5.1 Stochastische Regelung.- 4.5.2 Lageregelung von Raumflugkörpern.- 5. Zusammenfassung.- 6. Literaturverzeichnis.- Abbildungen.

Produktinformationen

Titel: Einsatzmöglichkeiten fluidischer Steuerungen
Autor:
EAN: 9783531023526
ISBN: 978-3-531-02352-6
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Maschinenbau
Anzahl Seiten: 84
Jahr: 1973
Auflage: 1973

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"