Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Konzeptmanagement

  • Fester Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Für das Management von Multimediaprojekten gab es bisher keine unternehmensübergreifenden, praxistauglichen Vorgehensmodelle, die ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Für das Management von Multimediaprojekten gab es bisher keine unternehmensübergreifenden, praxistauglichen Vorgehensmodelle, die auf spezifische Probleme der Multimediabranche zugeschnitten sind. Vorgehensmodelle aus anderen Bereichen, wie etwa der Informatik, berücksichtigen nicht das hohe Gewicht gestalterischer und wirtschaftlicher, marketingorientierter Aufgaben in Multimediaprojekten. Das vorliegende Buch leistet einen wichtigen Beitrag, die in vielen Agenturen eher noch ad hoc geführten Projekte besser planbar und steuerbar zu machen. Die Autorin analysiert Vorgehensweisen und Methoden, die in der Praxis zur Schaffung kreativer Multimedia-Konzepte eingesetzt werden, und entwickelt diese zu einem allgemeingültigen Vorgehensmodell weiter. Zur Erfassung der branchenüblichen Vorgehensweisen führte die Autorin eine empirische Untersuchung in mehreren repräsentativen Multimedia-Agenturen durch.

Klappentext
Sollen intelligente Konzepte für interaktive Medien ein "smartes" Management erfahren, sind wirksame Instrumente erforderlich, welche bei der Planung und Durchführung des Projektverlaufs unterstützen. "Konzeptmanagement" stellt erstmals ein unternehmensübergreifendes, praxistaugliches Vorgehensmodell vor, das auf die anspruchsvollen Anforderungen der Interactive Media Branche ausgelegt ist.
Das mit dem "Deutschen Studienpreis Projektmanagement 2002" ausgezeichnete Konzeptmanagement Modell "SMART" basiert auf Studien in den umsatzstärksten und kreativsten Unternehmen und somit auf etablierten Vorgehensweisen und Methoden der Branche.
Anhand zahlreicher Darstellungen, Beispielen und Empfehlungen wird das flexible und anpassbare SMART Modell für den praktischen Einsatz in Interactive Media Unternehmen erläutert.

Inhalt
1 Vorstudie zum Konzeptmanagement Modell.- 1.1 Begriffsdefinitionen.- 1.1.1 Vorgehensweisen.- 1.1.2 Methoden.- 1.1.3 Interaktive Medien.- 1.1.4 Kreativität und Innovation.- 1.1.5 Konzept.- 1.2 Untersuchungsaufbau der Vorstudie.- 1.2.1 Qualitatives Interview als Erhebungsmethode.- 1.2.2 Gesprächsleitfaden.- 1.2.3 Stichprobenbeschreibung und Durchführung.- 2 Die Interactive Media Branche.- 2.1 Schnittstelle in der Wertschöpfungskette.- 2.1.1 Content Produktion.- 2.1.2 Anwendungsproduktion.- 2.1.3 Netz- und Plattformbereitstellung.- 2.2 Rasche Entwicklung der Branche.- 2.3 Aktuelle Marktentwicklungen.- 2.4 Positionierung der Unternehmen.- 2.4.1 Frontend Orientierung.- 2.4.2 Backend Orientierung.- 2.4.3 Generalisten.- 2.4.4 Individuelle Schwerpunktsetzung.- 2.5 Organisationsstrukturen.- 2.5.1 Funktionale Organisation.- 2.5.2 Divisionale Organisation.- 2.5.3 Teamorganisation.- 2.5.4 Mischformen.- 2.6 Tatigkeitsfelder in Interactive Media Unternehmen.- 2.6.1 Kommunikations- und konzeptnahe Tätigkeitsfelder.- 2.6.2 Technologienahe Tätigkeitsfelder.- 2.7 Kreativität im Unternehmen.- 2.7.1 Die kreative Persönlichkeit.- 2.7.2 Intensive Kommunikation.- 2.7.3 Zwischenmenschliche Beziehunge.- 2.7.4 Kreativität durch Führung.- 3 Projekte fur interaktive Medien.- 3.1 Der Projekterfolg.- 3.2 Arbeitsorganisation innerhalb eines Projektes.- 3.2.1 Das Team.- 3.2.2 Zusammenstellung des Teams.- 3.2.3 Organisation des Teams.- 3.3 Etablierte Vorgehensmodelle.- 3.3.1 Wasserfallmodell zur Multimedia Entwicklung.- 3.3.2 Stufenmodell zur Multimedia Entwicklung.- 3.3.3 Vorgehensmodell zum Aufbau von Internetprasenzen.- 3.3.4 Iterativ inkrementelles Vorgehensmodell.- 4 Konzeptmanagement mit SMART.- 4.1 Modellübersicht.- 4.2 Phasen innerhalb des SMART Models.- 4.2.1 Strategie.- 4.2.2 Kreation.- 4.2.3 Konzeption.- 4.3 RoUen.- 4.3.1 RoUenbeschreibungen.- 4.3.2 Kombination mehrerer Rollen in einer Person.- 4.3.3 Geeignete Kombinationsgruppen.- 4.4 Workflows, deren Methoden und Artefakte.- 4.4.1 Workflow Anforderungsmanagement.- 4.4.2 Workflow Strategieentwicklung.- 4.4.3 Workflow Ideenfindung auf Metaebene.- 4.4.4 Workflow Definition der Funktionalitaten.- 4.4.5 Workflow Redaktion.- 4.4.6 Workflow Informationsarchitektur.- 4.4.7 Workflow Grafisches Konzept.- 4.4.8 Workflow Technisches Konzept.- 4.4.9 Workflow Zeit- und Kostenmanagement.- 4.4.10 Workflow Qualitatsmanagernent.- 5 SMART Einsatz in konkreten Projekten.- 5.1 Modellgestützte Konzeptplanung.- 5.1.1 Definition des Projektfokus.- 5.1.2 Auswahl konkreter Artefakte.- 5.1.3 Festlegung von Format und Detaillierungsgrad.- 5.1.4 Ressourcenplanung und Verantwortlichkeiten.- 5.2 Konzeptmanagement am Beispiel eines Pitch.- 5.3 Ausblick auf die Realisation eines Konzeptes.- 5.3.1 Realisierung in Form von Workflows.- 5.3.2 Anpassung der Workflows, Rollen und Artefakte.- 5.3.3 Management angrenzender Projekte.- 6 SMART Einfuhrung im Unternehmen.- 6.1 Fallbeispiel ion2s.- 6.1.1 ion2s zum näheren Verständnis.- 6.1.2 Einführung eines Projektmanagementmodells.- 6.1.3 SMART Konzeptmanagement.- 6.1.4 Skepsis vor der Einführung.- 6.1.5 Anpassung des Modell s an ion2s Charakteristika.- 6.1.6 Praxiseinsatz und gewonne ne Erkenntn isse.- 6.1.7 Empfehlungen für den erfolgreichen Einsatz.- 6.2 Rückblick und Aussichten.- Literatur.- Darstellungen.

Produktinformationen

Titel: Konzeptmanagement
Untertitel: Interaktive Medien - Interdisziplinäre Projekte
Autor:
EAN: 9783540436072
ISBN: 978-3-540-43607-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 483g
Größe: H241mm x B160mm x T16mm
Jahr: 2002
Auflage: 2003

Weitere Produkte aus der Reihe "X.media.press"