Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mahler

  • Kartonierter Einband
  • 600 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zu Lebzeiten war Gustav Mahler eher als mächtiger Hofoperndirektor und weniger als Komponist bekannt, denn eigene Werke konnte er ... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zu Lebzeiten war Gustav Mahler eher als mächtiger Hofoperndirektor und weniger als Komponist bekannt, denn eigene Werke konnte er nur während der Sommermonate komponieren. Als solcher musste sich Mahler jedoch mit seinen Zeitgenossen Anton Bruckner und Richard Strauss messen. Diese Diskrepanz zwischen Mahlers hohem ethischen Anspruch als Komponist und seiner Qualifizierung durch die Umwelt versucht Karl-Josef Müller in seinem neu aufgelegten Buch zu beleuchten.

Gustav Mahler wird heute mehr denn je als »Wegbereiter der Neuen Musik« gefeiert. Wie kaum ein anderer Komponist des ausgehenden 19. Jahrhunderts ist er kometengleich ins Zentrum der musikalischen Öffentlichkeit gerückt. Mahlers Musik ist ein Abenteuer, so schön und furchterregend, so beschaulich und unberechenbar wie die Welt, von der sie redet. Zu Lebzeiten war Gustav Mahler eher als mächtiger Hofoperndirektor und weniger als Komponist bekannt, denn eigene Werke konnte er nur während der Sommermonate komponieren. Als solcher musste sich Mahler jedoch mit seinen Zeitgenossen Anton Bruckner und Richard Strauss messen. Diese Diskrepanz zwischen Mahlers hohem ethischen Anspruch als Komponist und seiner Qualifizierung durch die Umwelt versucht Karl-Josef Müller in seinem neu aufgelegten Buch zu beleuchten.

Autorentext
Karl-Josef Müller (19372001) studierte in Mainz Schulmusik, Musikwissenschaft und Musikpsychologie. Parallel dazu widmete er sich kompositorischen und analytischen Studien bei Fussan und Mauricio Kagel. Nach seiner Promotion unterrichtete er in Berlin und Frankfurt am Main und veröffentlichte zahlreiche Beiträge und Schriften über die Musik des 20. Jahrhunderts. Als Komponist wurde Karl-Josef Müller vor allen Dingen durch seine Chor- und Instrumentalwerke bekannt.

Klappentext

Gustav Mahler wird heute mehr denn je als Wegbereiter der Neuen Musik gefeiert. Wie kaum ein anderer Komponist des ausgehenden 19. Jahrhunderts ist er kometengleich ins Zentrum der musikalischen Öffentlichkeit gerückt. Mahlers Musik ist ein Abenteuer, so schön und furchterregend, so beschaulich und unberechenbar wie die Welt, von der sie redet. Zu Lebzeiten war Gustav Mahler eher als mächtiger Hofoperndirektor und weniger als Komponist bekannt, denn eigene Werke konnte er nur während der Sommermonate komponieren. Als solcher musste sich Mahler jedoch mit seinen Zeitgenossen Anton Bruckner und Richard Strauss messen. Diese Diskrepanz zwischen Mahlers hohem ethischen Anspruch als Komponist und seiner Qualifizierung durch die Umwelt versucht Karl-Josef Müller in seinem neu aufgelegten Buch zu beleuchten.



Inhalt
Vorwort - Zeittafel - Biographie - Jugend und Lehrjahre (1860-1881) - Wanderjahre (1881-1888) - Budapest (1888-1891) - Hamburg (1891-1897) - Wien (1897-1907) - Amerika (1908-1911) - Dokumente: Alma Mahler - Bruno Walter - Natalie Bauer-Lechner - Berta Zuckerkandl - Alfred Roller - Anna Bahr-Mildenburg - Erinnerungen an Gustav Mahler - Verzeichnis der Abkürzungen - Chronologisches Werkverzeichnis - Literaturverzeichnis (Auswahl) - Register

Produktinformationen

Titel: Mahler
Untertitel: Leben · Werke · Dokumente
Autor:
EAN: 9783254082640
ISBN: 978-3-254-08264-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Atlantis Musikbuch-Verlag
Herausgeber: Schott Music
Genre: Musik, Film & Theater
Anzahl Seiten: 600
Gewicht: 414g
Größe: H190mm x B120mm x T32mm
Jahr: 2010

Weitere Produkte aus der Reihe "Serie Musik"