Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Einfluß der Spindelexzentrizität auf das Fadenbruchverhalten und die Graneigenschaften

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Endstufe des Spinnprozesses stellt heute und voraussicht lich in dem nächsten Jahrzehnt überwiegend die Ringspinnma schine dar... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Endstufe des Spinnprozesses stellt heute und voraussicht lich in dem nächsten Jahrzehnt überwiegend die Ringspinnma schine dar. Neue Technologien der Garnherstellung, wie z. B. das OE-Spinnen für die Kurzfaser- und Teppichgarnspinnerei so wie das Self-Twist-Spinnen für die Kammgarnspinnerei, befin den sich zur Zeit in unterschiedlichen Stadien der Einführung. Diese neuen Verfahren sind in den Anwendungsmöglichkeiten nach dem derzeitigen Stand der Technik begrenzt. Die Universalität der Ringspinnmaschine wird von ihnen vorerst nicht erreicht. Die Problematik des Ringspinnens steht in einem engen Zusam menhang mit dem System: RING - LÄUFER - SPINDEL Viele Arbei ten der letzten 25 Jahre beschäftigen sich mit dem Problem der Fadenbrüche und speziell mit den Ursachen der Fadenbrüche an der Ringspinnmaschine. Von diesen Arbeiten seien nur eini ge genannt [1 bis 7J Den Ver. arbeiter interessieren neben dem Laufverhalten, d. h. den Fadenbrüchen, auch die Ursachen der teilweise großen Unterschiede in den Qualitätsmerkmalen, wie z. B. Festigkeit, Dehnung, Ungleichmäßigkeit, Haarigkeit, und in dem Auftreten von Fehlern der Garne an den verschiede nen Spinnstellen. J. Lünenschloß, H. Rottmayr und E. Hummel [8,9J berichteten über die Inhomogenität der Festigkeitskenn werte zwischen den Spinnstellen und über die starken Streuun gen im Garnaussehen. Andere Arbeiten dieser Autoren [lo,llJ beschäftigen sich mit den Ursachen spinnstellenspezifischer Fehler, wobei das Auftreten fadenbruchbegünstigender Schmelz stellen bei polyester-Mischgarnen in den Systembereich Ballon - Ring - Läufer - Spindel fällt.

Klappentext

Die Endstufe des Spinnprozesses stellt heute und voraussicht­ lich in dem nächsten Jahrzehnt überwiegend die Ringspinnma­ schine dar. Neue Technologien der Garnherstellung, wie z. B. das OE-Spinnen für die Kurzfaser- und Teppichgarnspinnerei so­ wie das Self-Twist-Spinnen für die Kammgarnspinnerei, befin­ den sich zur Zeit in unterschiedlichen Stadien der Einführung. Diese neuen Verfahren sind in den Anwendungsmöglichkeiten nach dem derzeitigen Stand der Technik begrenzt. Die Universalität der Ringspinnmaschine wird von ihnen vorerst nicht erreicht. Die Problematik des Ringspinnens steht in einem engen Zusam­ menhang mit dem System: RING - LÄUFER - SPINDEL . Viele Arbei­ ten der letzten 25 Jahre beschäftigen sich mit dem Problem der Fadenbrüche und speziell mit den Ursachen der Fadenbrüche an der Ringspinnmaschine. Von diesen Arbeiten seien nur eini­ ge genannt [1 bis 7J . Den Ver. arbeiter interessieren neben dem Laufverhalten, d. h. den Fadenbrüchen, auch die Ursachen der teilweise großen Unterschiede in den Qualitätsmerkmalen, wie z. B. Festigkeit, Dehnung, Ungleichmäßigkeit, Haarigkeit, und in dem Auftreten von Fehlern der Garne an den verschiede­ nen Spinnstellen. J. Lünenschloß, H. Rottmayr und E. Hummel [8,9J berichteten über die Inhomogenität der Festigkeitskenn­ werte zwischen den Spinnstellen und über die starken Streuun­ gen im Garnaussehen. Andere Arbeiten dieser Autoren [lo,llJ beschäftigen sich mit den Ursachen spinnstellenspezifischer Fehler, wobei das Auftreten fadenbruchbegünstigender Schmelz­ stellen bei polyester-Mischgarnen in den Systembereich Ballon - Ring - Läufer - Spindel fällt.



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Die Ermittlung der Spindelexzentrizität.- 3. Fadenbruchverhalten, Ringläuferverschleiß und Garneigenschaften in Abhängigkeit von der Spindelexzentrizität.- 4. Modellversuche mit verschiedenen Spindelexzentrizitäten.- 5. Zusammenfassung.- 6. Literaturverzeichnis.- 7. Abbildungen.- 8. Tabellen.

Produktinformationen

Titel: Der Einfluß der Spindelexzentrizität auf das Fadenbruchverhalten und die Graneigenschaften
Autor:
EAN: 9783531024172
ISBN: 978-3-531-02417-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 147g
Größe: B17mm
Jahr: 1974
Auflage: 1974

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"