Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Modernisierung und Zivilgesellschaft in Südkorea

  • Kartonierter Einband
  • 404 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Gibt es eine einheitliche Moderne? Verläuft der Modernisierungsprozess - zeitlich versetzt - überall ähnlich? In Südkorea hat sich... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Gibt es eine einheitliche Moderne? Verläuft der Modernisierungsprozess - zeitlich versetzt - überall ähnlich? In Südkorea hat sich die Richtung des Modernisierungspfades innerhalb kurzer Zeit mehrfach radikal gewandelt. Darüber hinaus spielen interne und externe Konflikte eine bedeutende Rolle. Es eignet sich daher besonders gut für eine Untersuchung, bei der Vielfalt und Kontingenz der Moderne sowie die Unterschiedlichkeit der Konstellationen von Moderne und Traditionalität im Mittelpunkt stehen.
Jin-Wook Shin zeigt, dass die Gewalt und das aus der Gewalterfahrung hervorgegangene Heilige bei der Entstehung, dem Bestand und dem Wandel der ideell-institutionellen Strukturprinzipien der koreanischen Moderne und auch bei der Herausbildung der kollektiven Akteure in der Zivilgesellschaft eine wesentliche Rolle gespielt haben. Er weist nach, dass die universalistischen Werte, die Akteure und Institutionen in der Zivilgesellschaft Koreas aus der konkret situierten politisch-moralischen Auseinandersetzung mit den partikularen Gewalterfahrungen resultieren. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass man die auch in der Gegenwart nachwirkende Gewaltgeschichte des modernen Zeitalters durch moralische Auseinandersetzungen und intellektuell besonnene Handlungen verarbeiten muss, anstatt sie in einem evolutionistischen Fortschrittsglauben oder durch eine modernistische Verklärung des Modernen zu verdrängen.

Autorentext
Dr. Jin-Wook Shin promovierte bei Prof. Dr. Hans Joas am Institut für Soziologie der Freien Uni-versität Berlin. Er ist Professor für Soziologie an der Chungang University in Seoul, Korea.



Inhalt
Modernisierung und Zivilgesellschaft Modernisierung als makrosoziologische Interaktionsdynamik Formierung kollektiver Akteure in der Zivilgesellschaft Die verschiedenen Bewegungen: Minjok, Minju, Ingwon, Minjung Gewalt und Heiligkeit in der Modernisierung und in der Zivilgesellschaft in Südkorea

Produktinformationen

Titel: Modernisierung und Zivilgesellschaft in Südkorea
Untertitel: Zur Dynamik von Gewalt und Heiligkeit in der Politik
Autor:
EAN: 9783824445905
ISBN: 978-3-8244-4590-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsvlg
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 404
Gewicht: 550g
Größe: H210mm x B148mm x T22mm
Jahr: 2005
Auflage: 2005

Weitere Produkte aus der Reihe "Sozialwissenschaft"