Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Datenbankgestützte Repräsentation und Extraktion von Episodenbeschreibungen aus Bildfolgen

  • Kartonierter Einband
  • 252 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die in Bildfolgen enthaltene Information kann mit sehr unterschiedlichen Abstraktionsgraden beschrieben werden: Die Angabe eines H... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die in Bildfolgen enthaltene Information kann mit sehr unterschiedlichen Abstraktionsgraden beschrieben werden: Die Angabe eines Helligkeitswerts für jeden Punkt jedes Einzelbildes ist eine sehr niedrige Beschreibungsebene, die Darstellung einer Geschichte eine sehr hohe. Eine automatische Erzeugung von Beschreibungen aus den Bilddaten ist bisher nur für niedrigere Abstraktionsstufen möglich, eine Beschreibung auf der Ebene von Episoden wird hier entwickelt. Die vorliegende Arbeit entwirft ein System für die Extraktion von Beschreibungen auf der Ebene von Episoden, ausgehend von einer Beschreibung, die für jedes Objekt die Koordinaten zu jedem Zeitpunkt enthält. Typische Episoden aus dem Diskursbereich "Straßenverkehr" sind "Parkplatzsuchen" oder "auf die Straßenbahn warten" oder "Vorfahrt mißachten". Zu diesem Zweck wird eine Darstellungsform für Episodenmodelle entwickelt, die sich an KL-ONE orientiert und unter anderem die Modellierung von zeitlichen Aspekten ermöglicht. Da der Datenumfang für Bildfolgen, die Episoden enthalten können, sehr groß ist, erscheint die Unterstützung durch Datenbanksysteme ratsam. Daher wird die Übertragung der Darstellungsform auf das relationale Datenmodell eingehend untersucht. Zur Beschreibung der Prozesse, die die Zuordnung zwischen Episodenmodellen und Bilddaten herstellen, dienen Regelsysteme auf der Gundlage von erweiterten Übergangsnetzen. Der implementierte Prototyp extrahiert Episoden aus einer Bildfolge aus dem Diskursbereich "Straßenverkehr". Die Arbeit liegt im Überschneidungsbereich der Gebiete Bilddeutung, Wissensrepräsentation und Datenbanken. Anregungen aus den verschiedenen Gebieten können für jeweils andere Gebiete übernommen werden. Es wird gezeigt, daß die Kopplung von zwei Problemkreisen - komplexe Strukturen und große Datenmengen - im Prinzip möglich ist. Noch zu lösende Probleme bei der Kopplung werden angesprochen.

Inhalt

1. Einleitung.- 2. Abläufe und Episoden.- 2.1 Umgangssprachliche Verwendung des Episodenbegriffs.- 2.2 Verwendung verwandter Begriffe in anderen wissenschaftlichen Disziplinen.- 2.3 Festlegung des Episodenbegriffs.- 3. Zusammenhänge mit verwandten Arbeiten.- 4. Entwurf eines Systems zur Episodenextraktion: EPEX.- 4.1 Begriffsbildung.- 4.2 Systemstruktur von EPEX.- 5. Darstellungsformen für Objekt- und Ablaufbereich.- 5.1 Eigenschaften des Objektbereichs.- 5.2 Eigenschaften des Ablaufbereichs.- 5.3 Bekannte Darstellungsformen.- 5.3.1 Objektorientierte Programmiersprachen.- 5.3.2 Rahmenkonstrukte (frames).- 5.3.3 Netzwerkorientierte Darstellungsformen.- 5.3.4 Objektorientierte Modele aus dem Datenbankbereich.- 5.3.5 Gegenstand-Beziehungs-Modell (Entity-Relationship-Model).- 5.3.6 Petri-Netze.- 5.3.7 Conceptual Dependency und Scripts: ein Ansatz auf der Basis von Rahmenkonstrukten.- 5.3.8 Wertung und Auswahl.- 5.4 Temporallogiken nach Shoham.- 5.5 Die Darstellungsform EPEX-F.- 6. Realisierung von EPEX-F.- 6.1 Die Gattungs-Definitions-Sprache (GDS).- 6.2 Die Gattungs-Evaluierungs-Sprache (GES).- 6.3 Vordefinierte Gattungen und Prädikate für Strukturbedingungen.- 6.4 Die Ausprägungs-Manipulations-Sprache (AMS).- 6.4.1 Behandlung von Transaktionen.- 6.4.2 Zuordnungs-Operatoren.- 6.4.3 Leseoperatoren.- 7. Abbildung von EPEX-F auf ein Standarddatenbankmodell.- 7.1 Randbedingungen in EPEX.- 7.2 Abbildung des Begriffsgraphen auf ein relationales Datenmodell.- 7.3 Ein relationales Schema für Ausprägungen.- 7.4 Forderungen an ein logisches Datenmodell.- 8. Darstellungsformen für den Regelbereich.- 8.1 Eigenschaften des Regelbereichs.- 8.2 Bekannte Darstellungsformen.- 8.2.1 Regelbasierte Expertensysteme.- 8.2.2 Prolog.- 8.2.3 Erweiterte Übergangsnetze.- 8.2.4 Wertung und Auswahl.- 8.3 Die Darstellungsform EPEX-R.- 8.3.1 Bestandteile von EPEX-R.- 8.3.2 Zuordnung von Ablauf-Ausprägungen.- 8.4 Ergänzung von Ablauf-Ausprägungen mit EPEX-R.- 9. Realisierung von EPEX-R.- 9.1 Die Regel-Definitions-Sprache (RDS).- 9.2 Vordefinierte Aktionen und Tests.- 9.3 Verträglichkeit der EPEX-Datenbasis.- 10. Ein Prototyp.- 10.1 Implementierungsgesichtspunkte.- 10.2 Bereitstellung der Eingabedaten.- 10.3 Modellierung eines exemplarischen Diskursbereichs.- 11. Zusammenfassung und Ausblicke.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Datenbankgestützte Repräsentation und Extraktion von Episodenbeschreibungen aus Bildfolgen
Autor:
EAN: 9783540514626
ISBN: 978-3-540-51462-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 252
Gewicht: 438g
Größe: H242mm x B170mm x T13mm
Jahr: 1989

Weitere Produkte aus der Reihe "Subreihe Künstliche Intelligenz"