Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Management des Intellectual Capital

  • Kartonierter Einband
  • 325 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In einer Umwelt, die sich durch globale Marktentwicklungen, technologische Neuerungen, Wertewandel der Mitarbeiter, verändertes Ka... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In einer Umwelt, die sich durch globale Marktentwicklungen, technologische Neuerungen, Wertewandel der Mitarbeiter, verändertes Kaufverhalten und wachsenden Konkurrenzdruck auszeichnet, hat sich die Fähigkeit von Unternehmen, das Potenzial ihrer immateriellen Vermögenswerte bzw. ihres Intellectual Capital auszuschöpfen, zum wohl wichtigsten ökonomischen Erfolgsfaktor entwickelt. Ingo Deking analysiert Konzepte und instrumentelle Unterstützungsmöglichkeiten des Managementprozesses für eine nachhaltige Strategieentwicklung und Steuerung des Intellectual Capital. Im Zentrum der Untersuchung stehen das Konzept der Balanced Scorecard und seine Weiterentwicklung zu funktionalen Scorecards. Resultat sind Erkenntnisfortschritte für die Strategieprozessforschung in der Wissensgesellschaft: Insbesondere der neu entwickelte Knowledge-Scorecard-Ansatz zeigt auf, wie die Wissensebene einer Organisation in die Strategie einbezogen, gesteuert und kommuniziert werden kann. Die Erkenntnisse basieren u.a. auf Fallstudien, Expertengesprächen und einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Corporate Knowledge Management der Siemens AG.

Autorentext
Dr. Ingo Deking war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Dr. h.c. Ralf Reichwald am Lehrstuhl für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftlehre der Technischen Universität München und Partner der think consult Unternehmensberatung in München. Er ist in der internen Unternehmensberatung der Siemens Management Consulting AG in München tätig.

Klappentext

Im Zentrum der Untersuchung stehen das Konzept der Balanced Scorecard und seine Weiterentwicklung zu funktionalen Scorecards. Resultat sind Erkenntnisfortschritte für die Strategieprozessforschung in der Wissensgesellschaft. Insbesondere der neu entwickelte Knowledge-Scorecard-Ansatz zeigt Wege auf, wie die Wissensebene einer Organisation in die Strategie einbezogen, gesteuert und kommuniziert werden kann.

Die Arbeit wurde mit dem E.ON Energie Wissenschaftspreis 2003 ausgezeichnet.



Inhalt
Intellectual Capital als neue Herausforderung für das Management in der Wissensgesellschaft Analyse des Managements vor dem Hintergrund der Knowledge-based Economy Die Balanced Scorecard im Kontext moderner Steuerungs- und Managementinstrumente Management des Intellectual Capital mit funktionalen Scorecards Der Knowledge-Scorecard-Ansatz

Produktinformationen

Titel: Management des Intellectual Capital
Untertitel: Bildung einer strategiefokussierten Wissensorganisation
Autor:
EAN: 9783824478132
ISBN: 978-3-8244-7813-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dt. Universitätsvlg.
Genre: Management
Anzahl Seiten: 325
Gewicht: 449g
Größe: H211mm x B147mm x T19mm
Jahr: 2003
Auflage: 2003

Weitere Produkte aus der Reihe "Markt- und Unternehmensentwicklung Markets and Organisations"