Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen ab 18.1. Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Die Filialen Lenzburg und Aarau sind bereits seit 20.12.2020 geschlossen. Weitere Informationen zu den Filialabholungen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Informatik für den Umweltschutz

  • Kartonierter Einband
  • 464 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Bereich des Umweltschutzes stellt mittlerweile ein wichtiges Anwendungsgebiet fUr Verfahren der Informatik dar. Dies reicht vo... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Der Bereich des Umweltschutzes stellt mittlerweile ein wichtiges Anwendungsgebiet fUr Verfahren der Informatik dar. Dies reicht von der Datenerfassung iiber die Datenhaltung bis hin zum eigentlichen und un erlliBlichen Verarbeitungsschritt. Typischerweise beruhen die erfolgreicheren Informatikanwendungen im Um weltbereich auf einer intensiven Kooperation mit Vertretern tangierter Fachgebiete. Die Verwendung von Informatik im Umweltschulz bei'iihrt einerseits eine Vielzahl von Gebieten und Methoden und macht andererseits aktuelle Defizite (nicht immer im wissenschaftlichen Bereich) offensichtlich. Die beriihrten Gebiete umfassen Disziplinen, die sich primlir der Informatik zurechnen lassen. Hierzu gehOren etwa die Gebiete der wissensbasierten Systeme und der Datenbanktechnik. Verfahren der Modellbildung und Simulation machen in groBem Umfang Anleihen auBerhalb der Informatik. Zu den Defiziten geh6rt eine oft zu beobachtende Diskrepanz zwischen ben6tigten und vorhandenen Daten. Den vieizitierten DatenfriedhOfen, deren Entstehung durch immer mehr Programme zur Datensammlung und durch immer mehr Sensoren begiinstigt wird, steht oft ein Fehlen relevanter Daten gegeniiber. Weitere Defizite bestehen hliufig im Fehlen von Konzepten bereits gelliufiger Begriffe; so ist etwa noch keine wirklich schliissige und vollstlindige Konzeption von Okobilanzen erkennbar. Uber manche dieser eher technisch (l6sbar) erscheinenden Aspekte hinaus sind die Grenzen von Informatikan wendungen im Umweltbereich trotz ihrer praktischen Relevanz noch weitgehend unbestimmt. Die inzwischen mehrjllhrige Arbeit an Umweltinformationssystemen hat zu einer Vielzahl von bereits be stehenden Systemen gefUhrt; dabei hat das Hauptgewicht auf der universitliren und beh6rdlichen Sicht gelegen.

Inhalt

Gewinnung und Nutzung von Umweltinformationen im internationalen Bereich.- Multiple Change-Points and Spatial Data.- Integrationsmethoden.- Metainformation von Umwelt-Datenobjekten - Zum Datenmodell des Umwelt-Datenkataloges Niedersachsens.- Ein Zugangssystem zur adaptiven Anwenderunterstützung bei der Nutzung von Umweltdatenbanken.- Rechnergestütztes Maritmies Unfallmanagement-System (REMUS).- Datenbanken und Systeme zur Handhabung ökologischer Daten als Grundlage für ein effizientes Umwelt-Controlling.- Nutzerführungssysteme für das Wattenmeerinformationssystem WATiS.- Visualisierung von Umweltdaten - Überblick und Ausblick.- Modellbildung und Simulation.- Risk Assessment for Environmental Hazards.- Zur prognostischen Qualität komplexer Ökosystem-Simulationsmodelle.- Selbstorganisation mathematischer Modelle geoökologischer Prozesse.- Geostatistische Analyse mit PC-Programmen.- The Use of Fuzzy Rule-Based Models for the Description of Environmental Systems.- Verifikation von Modellen agrarökologischer Systeme durch Parameteroptimierung.- Umweltwirkungen logistischer Strategien: Simulation als Analyseinstrument.- Rechnergestützter Entwurf kostenoptimaler Dachbegrünungsstrategien zur Verminderung der Staubbelastung in Ballungszentren wie Berlin und Madrid.- Konzeption eines EDV-gestützten Planungssystems zur optimalen Demontage- und Verwertungsplanung von Wohngebäuden im Oberrheingraben (Baden/Elsaß).- Entwicklung emissionsorientierter Produktionsabstimmungsmechanismen auf der Basis fuzzyfizierter Expertensysteme und Neuronaler Netze.- Wissensbasierte Techniken.- Expertensysteme im Umweltbereich - Eine Zwischenbilanz.- Konzeption eines wissensbasierten Simulationssystems zur Unterstützung der Modellbildung und Simulation im Umweltbereich.- The Use of Knowledge-Based Systems in Environmental Sciences: Some Practical Reflections.- Expert System Development for Auto Oxidizable Compounds.- Räumliche Informationsverarbeitung.- SAFRaN - Ein Werkzeug zur wissensbasierten Verknüpfung von raumbezogenen Daten.- Wissensbasierte GIS-Werkzeuge zur Unterstützung fließgewässerökologischer Planungen.- Luftbildgestützte Erfassung von Schottergruben unter Verwendung eines Hypercard-Systems.- Berichte aus den Arbeitskreisen.- Ausbildung im Bereich Umweltinformatik.- Kommunale Umweltinformationssysteme.- Betriebliche Umweltinformationssysteme.- DV-Unterstützung für ein integriertes Abfallmanagement im Unternehmen.- GEMIS-2.0: Objektorientiere Energie- und Materialfluß-Bilanzierung zur Berechnung von Umweltbeeinträchtigungen.- Die Vorgangsverwaltung als ein Instrument zur ganzheitlichen Bearbeitung von Vorgängen im Umweltschutz.- Öffentliche Umweltinformationssysteme - 5 Jahre UIS Baden-Württemberg.- Das Umweltinformationssystem Baden-Württemberg; Zielsetzung und Stand der Realisierung.- Von der Bildung von Datenmodellen zum Informationsmanagement im Umweltinformationssystem Baden-Württemberg.- 'Von Sachdaten zur Führungsinformation' Das Umwelt-Führungs-Informationssystem Baden-Württemberg.- Entwicklung des Räumlichen Informations- und Planungssystems (RIPS) als übergreifende Komponente des Umweltinformationssystems Baden-Württemberg.- Das Technosphäre- und Luft-Informationssystem als Instrument für die Entscheider der Umweltschutzverwaltung.- Das Umweltinformationssystem Baden-Württemberg (UIS) als kooperatives und integrierendes System; Stand und Ausblick.- Umweltinformation - Möglichkeiten und Grenzen.- Der Zielkonflikt der Umweltinformatik - Eine kritische Selbstreflexion.- Umweltinformation als verteiltes System.- Robotersysteme für die Bioinformatik und Umweltinformatik.- Systemökologische Anforderungen an ein Umweltforschungsinformationssystem (UFIS) als operationale Basis für Scaling-Konzepte in der Umweltplanung.- Concepts for the Visual Presentation of Environmental Data.

Produktinformationen

Titel: Informatik für den Umweltschutz
Untertitel: 7. Symposium, Ulm, 31.3.-2.4.1993
Editor:
EAN: 9783540565055
ISBN: 978-3-540-56505-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 464
Gewicht: 698g
Größe: H235mm x B155mm x T24mm
Jahr: 1993

Weitere Produkte aus der Reihe "Informatik aktuell"