Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Individuelle Erwerbschancen in Ostdeutschland

  • Kartonierter Einband
  • 346 Seiten
Dissertation TU Chemnitz-Zwickau 1997Der Wechsel des Wirtschaftssystems hat unmittelbar nach der deutschen Einheit in den neuen Bu... Weiterlesen
20%
49.90 CHF 39.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Dissertation TU Chemnitz-Zwickau 1997

Der Wechsel des Wirtschaftssystems hat unmittelbar nach der deutschen Einheit in den neuen Bundesländern zu einem Abbau der Beschäftigung geführt, der im Vergleich mit den anderen osteuropäischen Transformationsländern außergewöhnlich hoch gewesen ist. Diese "Beschäftigungskatastrophe" wurde vielfach als unvermeidbarer Nebeneffekt des dringend notwendigen wirtschaftlichen Modernisierungs- und Angleichungsprozesses interpretiert. Wolfgang Meyer diskutiert die mit einer solchen Interpretation verbundenen Annahmen kritisch und beschreibt auf der Basis von Strukturdaten die Veränderungen des Erwerbssystems zwischen 1990 und 1994. Längstschnittanalysen zu den individuellen Risiken des Erwerbsverlustes und den Chancen einer Wiederbeschäftigung in dem Zeitraum belegen die durch den wirtschaftlichen Umbau ausgelösten zeitlich und sozial differenzierenden Effekte. Es wird deutlich, daß die individuellen Erwerbschancen weniger durch den wirtschaftlichen Leistungs- als den Systemunterschied geprägt worden sind. Die diesen spezifischen Bedingungen nicht angepaßten arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen haben die Chancenungleichheit eher verstärkt denn verringert.

Autorentext
Dr. Wolfgang Meyer studierte Soziologie und Politische Wissenschaft an der Universität Mannheim. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz-Zwickau, wo er mit der hier angezeigten Arbeit auch promovierte.

Inhalt
1 Die Restrukturierung der Arbeitskräfteallokation in Ostdeutschland.- 1.1 Arbeitsmarkttheorie und Strukturierung der Arbeitskräfteallokation in der 'alten' Bundesrepublik.- 1.2 Das Wirtschaftssystem und die Arbeitskräfteallokation in der ehemaligen DDR.- 1.3 Veränderungen des Erwerbssystems durch den wirtschaftlichen Transformationsprozeß in Ostdeutschland.- 1.4 Der Transformationsprozeß im Spiegel sozialwissenschaftlicher Interpretationen.- 2 Die individuellen Erwerbschancen im Transformationsprozeß.- 2.1 Erwerbsübergänge und Verlaufsmuster in den ersten vier Jahren nach der deutschen Einheit.- 2.1.1 Differenzierung von Erwerbsverläufen nach individuellen Merkmalen der Arbeitnehmer.- 2.1.2 Differenzierung von Erwerbsverläufen nach strukturellen Merkmalen des Arbeitsplatzes 1990.- 2.1.3 Multivariate Analysen zum Einfluß der Ausgangssituation auf die Erwerbsverläufe im Transformationsprozeß.- 2.2 Individuelle Erwerbschancen im zeitlichen Verlauf.- 2.2.1 Multivariate Analysen zum Freisetzungsprozeß nach der deutschen Einheit.- 2.2.2 Die Wiederbeschäftigungschance nach der ersten Freisetzung.- Zusammenfassung und Schlußfolgerungen.

Produktinformationen

Titel: Individuelle Erwerbschancen in Ostdeutschland
Untertitel: Auswirkungen des wirtschaftsstrukturellen Wandels
Ghostwriter:
EAN: 9783824442416
ISBN: 978-3-8244-4241-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dt. Universitätsvlg.
Genre: Management
Anzahl Seiten: 346
Jahr: 1997
Auflage: 1997