Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

In statu nascendi

  • Fester Einband
  • 296 Seiten
Welche Bedeutung besitzt die intergenerative Differenz für das individuelle und soziale Leben? Wie flexibel sind die Grenzen zwisc... Weiterlesen
20%
50.50 CHF 40.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Welche Bedeutung besitzt die intergenerative Differenz für das individuelle und soziale Leben? Wie flexibel sind die Grenzen zwischen Generationen, zwischen dem Jung- und dem Altsein? Und was folgt in lebensweltlicher, ethischer, politischer, pädagogischer Sicht aus der Tatsache, dass der junge wie der alte Mensch auf Andere generativ bezogen ist?

Klappentext

Welche Bedeutung besitzt die intergenerative Differenz für das individuelle und soziale Leben? Wie flexibel sind die Grenzen zwischen Generationen, zwischen dem Jung- und dem Altsein? Und was folgt in lebensweltlicher, ethischer, politischer, pädagogischer Sicht aus der Tatsache, dass der junge wie der alte Mensch auf Andere generativ bezogen ist?



Inhalt

Vorwort Teil 1: Generative Bezogenheit des Menschseins und Intergenerativität Burkhard Liebsch Generative Erfahrung: Leben, Überleben und Versprechen Rolf Kühn Intergeneratives oder gemeinschaftliches Leben? Eine radikalphänomenologische Skizze Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz Leben als Habe oder Leben als Gabe? Dasein zwischen Verschuldetsein (an die Ahnen) und Weitergabe (an die Kinder) Christina Schües Was gibt der Generativität Sinn? Über Geburt, Zeit und Narrativität Peter Trawny Geburt heißt Artur R. Boelderl Derridas Mutter. Sexuelle Differenz, intergenerative Differenz James Mensch The Intertwining of Generations: Merleau-Ponty's Chiasm as a Paradigm for Understanding Intergenerational Relations Tatiana Shchyttsova Intergenerative Dezentrierung des Subjekts: Über den Beitrag der phänomenologischen Philosophie zu einer antiautoritativen Änderung unserer Lebenswelt Teil 2: Erziehung und Lernen als ein primäres Erfahrungsfeld des intergenerativen Verhältnisses Käte Meyer-Drawe Zur Erfahrung des Lernens. Eine phänomenologische Skizze Malte Brinkmann Beraten - Fragen - Lernen. Zur triangulären Struktur der generativen Erfahrung in der Phänomenologie des Kindes, des Alterns und bei Eugen Fink Anja Kraus Das "performative Spiel" als ein didaktischer Weg "zu den Sachen selbst" - Zum Zusammemhang von phänomenologischer Kindheitsforschung und Didaktik Marion Pollmanns To take a look at pupils' learning and educational processes. On didactical reconstructions of instructional appropriation Eva Schwarz Selfhood and Self-Esteem. A phenomenological critique of an educational and psychological concept Die Autorinnen und Autoren

Produktinformationen

Titel: In statu nascendi
Untertitel: Geborensein und intergenerative Dimension des menschlichen Miteinanderseins
Editor:
EAN: 9783883097190
ISBN: 978-3-88309-719-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Bautz, Traugott
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 296
Gewicht: 571g
Größe: H246mm x B161mm x T2mm
Jahr: 2012