Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Werkausgabe in 12 Bänden

  • Kartonierter Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
DE MUNDI SENSIBILIS ATQUE INTELLIGIBILIS FORMA ET PRINCIPIIS / VON DER FORM DER SINNEN- UND VERSTANDESWELT UND IHREN GRÜNDENSectio... Weiterlesen
20%
25.50 CHF 20.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

DE MUNDI SENSIBILIS ATQUE INTELLIGIBILIS FORMA ET PRINCIPIIS / VON DER FORM DER SINNEN- UND VERSTANDESWELT UND IHREN GRÜNDENSectio I. De Notione Mundi generatim - Erster Abschnitt. Vom Weltbegriff überhaupt; 1, 2Sectio 11. De sensibilium atque intelligibilium discrimine generatim - Zweiter Abschnitt. Vom Unterschied des Sensiblen und Intelligiblen überhaupt; 3-12Sectio III. De principiis formae Mundi sensibilis - Dritter Abschnitt. Von den Gründen der Form der Sinnenwelt; 13 / 14. De Tempore - Von der Zeit / 15. De Spatio - Von dem Räume / Corollarium - ZusatzSectio IV. De principio formae Mundi intelligibilis - Vierter Abschnitt. Von dem Grund der Form der Verstandeswelt; 16-22 / Scholion - AnmerkungSectio V. De Methodo circa sensitiva et intellectualia in Metaphysicis - Fünfter Abschnitt. Von der Methode in Bezug auf das Sinnliche und das Intellektuelle im Felde der Metaphysik; 23-30PHOLEGOMEXA ZU EINER JEDEN KÜNFTIGEN METAPHYSIK DIE ALS WISSENSCHAFT WIRD AUFTRETEN KÖNNENVorerinnerung von dem Eigentümlichen aller metaphysischen Erkenntnis: 1. Von den Quellen der Metaphysik / 2. Von der Erkenntnisart, die allein metaphysisch heißen kann ( a) Von dem Unterschiede synthetischer und analytischer Urteile überhaupt / b) Das gemeinschaftliche Prinzip aller analytischen Urteile ist der Satz des Widerspruchs / c) Synthetische Urteile bedürfen ein anderes Prinzip, als den Satz des Widerspruchs) 3. Anmerkung zur allgemeinen Einteilung der Urteile in analytische und synthetische / Allgemeine Frage, Ist überall Metaphysik möglich? 4 / Allgemeine Frage, Wie ist Erkenntnis aus reiner Vernunft möglich? 5Der transzendentalen Hauptfrage Erster Teil. Wie ist reine Mathematik möglich? 6-13Anmerkung I / Anmerkung II / Anmerkung IIIDer transzendentalen Hauptfrage Zweiter Teil. Wie ist reine Naturwissenschaft möglich? 14-35Wie ist Natur selbst möglich? 36-38 / 39. Anhang zur reinen Naturwissensch

Autorentext
Im Frühjahr wird ein ungewöhnliches doppeltes Kant-Jubiläum gefeiert: sein 200. Todestag am 12. Februar und sein 280. Geburtstag am 22. April. Anläßlich dieses Jubiläums erscheinen eine Reihe von Bänden, die das Werk, aber auch das Wirken Kants in seiner ganzen Spannbreite beleuchten und dabei von wissenschaftlichen Grundlagentexten bis hin zu leicht verständlichen Sammlungen und Arsenij Gulygas eindrucksvoller Biographie Kants reichen. Georg Mohrs epochale Edition von Kants Theoretischer Philosophie, die neben der Kritik der reinen Vernunft auch zwei weitere Schlüsseltexte umfaßt, ist fraglos ein Meilenstein der Kant-Forschung. Mit Gernot und Hartmut Böhmes Das Andere der Vernunft wird ein Klassiker der kulturwissenschaftlich-philosophischen Auseinandersetzung mit Kant wieder aufgelegt. Er ergänzt maßgebliche Arbeiten zu Kant, wie etwa Otfried Höffes "Königliche Völker". Zu Kants kosmopolitischer Rechts- und Friedensethik (stw 1170), den Diskussionsband Frieden durch Recht (stw 1269) zu Kants Friedensidee oder den von Gerhard Schönrich und Yasushi Kato herausgegebenen Band Kant in der Diskussion der Moderne (stw 1223). In der anerkannten Edition von Wilhelm Weischedel bietet die Studienausgabe der drei Kritiken eine preisgünstige Zusammenstellung der Hauptwerke Kants für Studierende und Interessierte. Wilhelm Weischedel ist auch der Herausgeber des Kant-Breviers. Dort wird der Denker und Diskutant Kant interessierten Lesern in faßlicher Form vorgestellt. Weischedel hat eine gründliche und repräsentative Auswahl in der Tradition antiker Breviaria getroffen, die Themengebiete von "Metaphysik" bis "Frauenzimmer", von "Sittengesetz" bis "Lachen und Weinen" umfaßt. Kants vermeintlich unspektakuläres Leben, das er ausschließlich in Königsberg verbrachte, wird in Gulygas Kant-Biographie im Kontext der radikalen historischen Umwälzungen dargestellt, die nicht nur Kants Epoche geprägt haben, sondern bis weit in die Gegenwart wirken. Kant erscheint dabei als emblematische Figur einer Zeit, in der das Programm der Aufklärung seine philosophisch präzise und wirkmächtige Gestaltung fand.

Inhalt

De mundi sensibilis atque intelligibilis forma et principiis. Von der Form der Sinnen- und Verstandeswelt und ihren Gründen. Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik, die als Wissenschaft wird auftreten können. Was heißt: sich im Denken orientiren?. Einige Bemerkungen von Herrn Professor Kant (aus Ludwig Heinrich Jakobs Prüfung der Mendelsohnschen Morgenstunden oder aller spekulativen Beweise für das Dasein Gottes). Über eine Entdeckung, nach der alle neue Kritik der reinen Vernunft durch eine ältere entbehrlich gemacht werden soll.

Produktinformationen

Titel: Werkausgabe in 12 Bänden
Untertitel: V: Schriften zur Metaphysik und Logik 1
Schöpfer:
Autor:
Editor:
EAN: 9783518277881
ISBN: 978-3-518-27788-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 229g
Größe: H174mm x B108mm x T20mm
Jahr: 1977
Auflage: 14. A.

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch wissenschaft"