Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das musikalische Material und seine Behandlung im Frühwerk von Krzysztof Penderecki

  • Kartonierter Einband
  • 246 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Cluster ermöglicht die Geräuscherzeugung, die als eine wichtige Tendenz der Musik in den sechziger Jahren bezeichnet werden ka... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Cluster ermöglicht die Geräuscherzeugung, die als eine wichtige Tendenz der Musik in den sechziger Jahren bezeichnet werden kann. In den Frühwerken Pendereckis ist das Hauptelement der Cluster, der als Mittel zur klangfarblichen Modulation fungiert und zur Formbildung des Werkes beiträgt. Seine Clustertechnik ist von der Verfahrensweise der Elektronischen Musik stark beeinflußt. Pendereckis Differenzierung der Clustertechnik ist vor allem im Bereich des Clusterelements und der Clusterstruktur zu betrachten. Seine Variation für klangfarbliche Modifikation ist unbegrenzt. Zum Beispiel haben Toncluster in Polymorphia und Fluorescences einen akkordischen Aufbau, nämlich durch die Schichtung von Quart-, Terz- oder Oktavenintervallen. In Fluorescences bildet Penderecki sogar einen Cluster aus einem unabhängigen Einzelton, der überhaupt nicht in den Prozeß einer komplexeren Entwicklung des Clusters eingebunden ist.

Autorentext

Die Autorin: Hye Min Jeong, geboren 1967 in Busan (Republik Korea), studierte an der Busan Nationaluniversität und der Donga Universität (Republik Korea). Nach dem Studienabschluß (M.A.) war sie Mitarbeiterin in The Society for Korean Music in Busan und promovierte an der Freien Universität Berlin über das musikalische Material und seine Behandlung im Frühwerk von Krzysztof Penderecki.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Grundlegende Aspekte in der Musiksprache Pendereckis - Aspekte der Clustertechnik - Pendereckis Definition des Clusters - Pendereckis Notationsweise der Klangfarbe - Pendereckis Clustertechnik in Anaklasis für Streichinstrumente und Schlagzeuggruppe (1959/60) - Chor-Cluster in Dimensionen der Zeit und der Stille für vierzigstimmigen Chor, Schlagzeuggruppen und Streichinstrumente (1959/60) - Polymorphia für 48 Streichinstrumente (1961) - «Geräusche als musikalisches Substrat» in Fluorescences für großes Orchester (1962) - Klangfläche und Intervalldenken in Stabat mater für drei gemischte Chöre (1962).

Produktinformationen

Titel: Das musikalische Material und seine Behandlung im Frühwerk von Krzysztof Penderecki
Untertitel: Eine Studie zum Cluster und zur Klangfarbe
Autor:
EAN: 9783631566695
ISBN: 978-3-631-56669-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 246
Gewicht: 1g
Größe: H209mm x B149mm x T18mm
Jahr: 2007
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"